Die Mathe-Redaktion - 19.12.2018 04:54 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 278 Gäste und 4 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Matroids Matheplanet Forum Index » Aktuelles und Interessantes » Mochizukis Beweis der abc-Vermutung
Thema eröffnet 2012-09-08 12:42 von
Martin_Infinite
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Seite 2   [1 2 3]   3 Seiten
Autor
Universität/Hochschule Mochizukis Beweis der abc-Vermutung
juergen007
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.08.2006
Mitteilungen: 3020
Aus: Braunschweig
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.40, eingetragen 2015-05-12


Ich meinte wohl die Auflösbarkeit in Radikale.
J



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
ZetaX
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 24.01.2005
Mitteilungen: 2804
Aus: Wenzenbach
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.41, eingetragen 2015-05-12


2015-05-12 16:38 - juergen007 in Beitrag No. 40 schreibt:
Ich meinte wohl die Auflösbarkeit in Radikale.
Ich auch (was sonst¿).



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
KlausLange
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.03.2006
Mitteilungen: 462
Aus: Blankenfelde, Deutschland
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.42, eingetragen 2015-10-08


Das Magazin Nature brachte einen interessanten Artikel zum Stand von Mochizukis ABC Beweis und dessen Überprüfung:  hier


-----------------
Insofern sich die Mathematik auf die Wirklichkeit bezieht, ist sie nicht sicher;
und insofern sie sicher ist, bezieht sie sich nicht auf die Wirklichkeit.

A. Einstein



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Buri
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.08.2003
Mitteilungen: 45738
Aus: Dresden
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.43, eingetragen 2015-10-08


2015-10-08 17:19 - KlausLange in Beitrag No. 42 schreibt:
... Stand von Mochizukis ABC Beweis und dessen Überprüfung ...
Hi KlausLange,
sehr überzeugend klingt das aber nicht.
Wenn da steht
He was able to work on his own for 20 years without too much external disturbance
dann ist das schön für Mochizuki und traumhaft für jeden Forscher.
Aber er möchte nicht ins Ausland gehen, um seine Ergebnisse vorzustellen, das ist schon etwas merkwürdig.
Es gibt anscheinend niemanden, der bestätigen kann, dass seine Überlegungen stimmen.
Solange das so bleibt, spielt es überhaupt keine Rolle, ob jemand darin einen Fehler findet oder zu finden glaubt.
Fehler lassen sich manchmal reparieren, wer wüsste das nicht aus Erfahrung.
Aber insgesamt scheinen die Überlegungen so kompliziert und mit der bisherigen Denkweise der besten Experten so wenig verträglich zu sein (nach eigener Aussage des Verfassers), dass der gegenwärtige Lösungsstatus völlig unbestimmt ist.
Gruß Buri



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
rofler
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 21.07.2012
Mitteilungen: 253
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.44, eingetragen 2015-10-15


www.scientificamerican.com/article/math-mystery-shinichi-mochizuki-and-the-impenetrable-proof/?WT.mc_id=SA_WR_20151014
www.maths.nottingham.ac.uk/personal/ibf/files/symcor.iut.html



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Martin_Infinite
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 15.12.2002
Mitteilungen: 39133
Aus: Münster
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.45, vom Themenstarter, eingetragen 2015-10-15


@rofler: Interessant, dass Mochizuki bei dieser - offenbar sehr wichtigen - Konferenz anscheinend nicht persönlich anwesend, aber via Skype und Email erreichbar sein wird. Was das angeht, teile ich Buris Meinung. Hat Mochizuki Flugangst?


"Angemessene vegetarische und vegane Ernährungsformen sind gesund, vom Nährstoffgehalt angemessen und bieten möglicherweise gesundheitliche Vorteile für die Prävention und Behandlung bestimmter Krankheiten." American Dietetic Association



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
juergen007
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.08.2006
Mitteilungen: 3020
Aus: Braunschweig
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.46, eingetragen 2015-10-16



"cuspidalization" habe ich noch nie gehört.. Zuspitzung?
naja etwas mit hyperbolischen Kurven.. wohl vom Mochizuki selbst definiert. Wer Belyi ist wäre in dem Zusammenhang interessant.

Aus
projecteuclid.org/download/pdf_1/euclid.ojm/1285334471 :

THE DISCRETE COMBINATORIAL CUSPIDALIZATION PROBLEM (DCCP).
Does there exist a natural functorial (funkionierender) way to reconstruct <math>\Pi_1^{top}(\chi_n)</math> from <math>\Pi_1^{top}(\chi)</math>?
Is such a reconstruction unique?
Anm.: Vom 30. Oktober bis 1. November findet im Landtag Schwerin ein Wikimedia-Barcamp statt??!! ein Hoch auf die Gemütlichkiet;) Prost. eek



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
loop_
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 05.12.2012
Mitteilungen: 809
Aus: Köln, Deutschland
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.47, eingetragen 2015-10-16


Der Beweis ist also eine Schrödinger Katze :D



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
rocolo
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 09.08.2007
Mitteilungen: 40
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.48, eingetragen 2015-10-16


In meiner Diplomarbeit geht es übrigens um den kleinen Abschnitt über Speziestheorie aus dem vierten Teil der Arbeit. Dort beschreibt Mochizuki, auf welchen logischen und mengentheoretischen Gedanken die Arbeit aufbaut. Es gibt in dem Abschnitt ein logisches Problem, da er "Graphen von Formeln" ("Mutationsgeschichte", siehe 2.31) definiert. Diese Formeln sind jedoch Formeln von der Sprache von ZFC, in der er arbeiten will, sodass sich die Frage stellt, unter welchen Axiomen der "Graph von Formeln" definiert wurde (siehe 2.32) oder was dieser Graph für den Beweis bedeutet. Allerdings ist mir vollkommen unklar, ob dies Auswirkungen auf den tatsächlichen Beweis haben könnte.

Wer möchte, kann sich die Arbeit hier anschauen.

rocolo



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
rofler
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 21.07.2012
Mitteilungen: 253
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.49, eingetragen 2015-10-16


2015-10-16 04:41 - juergen007 in Beitrag No. 46 schreibt:
naja etwas mit hyperbolischen Kurven.. wohl vom Mochizuki selbst definiert. Wer Belyi ist wäre in dem Zusammenhang interessant.

Hyperbolische Kurven sind solche mit negativer Eulercharakteristik, z.B. vollständige Kurven von Geschlecht > 1 oder die projektive Gerade minus drei Punkte. Belyi ist der mit dem Satz en.wikipedia.org/wiki/Belyi's_theorem



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
Er/sie war noch nicht wieder auf dem Matheplaneten
endy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 10.01.2011
Mitteilungen: 3133
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.51, eingetragen 2017-12-25



Ein Blog von Frank Calegari

https://galoisrepresentations.wordpress.com/2017/12/17/the-abc-conjecture-has-still-not-been-proved/

Man siehe insbesondere die Kommentare von Peter Scholze und Brian Conrad.

endy








  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kurtg
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.08.2008
Mitteilungen: 1180
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.52, eingetragen 2017-12-25


Interessant. In 3.12 von IUT III scheint es also Probleme zu geben.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kurtg
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.08.2008
Mitteilungen: 1180
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.53, eingetragen 2017-12-25


Ehrlich gesagt verstehe ich bei Mochizuki nur Bahnhof. Ziemlich beeindruckend, dass Peter Scholze in so kurzer Zeit zu IUT III durchgedrungen ist.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
endy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 10.01.2011
Mitteilungen: 3133
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.54, eingetragen 2017-12-27


Man siehe auch

Not even wrong : Latest on abc

endy



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kurtg
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.08.2008
Mitteilungen: 1180
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.55, eingetragen 2017-12-27


Zusammenfassung: Peter Scholze und andere sehen Schwierigkeiten bei 3.12 von  IUT III, aber Fesenko und wohl auch einige andere nicht.

In www.kurims.kyoto-u.ac.jp/~gokun/DOCUMENTS/abc2017Dec8.pdf hat Yamashita auf 400 Seiten den Beweis neu aufgeschrieben. Vielleicht ist das leichter verständlich als Mochizuki.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kurtg
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.08.2008
Mitteilungen: 1180
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.56, eingetragen 2018-07-09


totallydisconnected.wordpress.com/2018/05/09/the-latest-hot-abc-news/



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
dlchnr
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 20.04.2013
Mitteilungen: 135
Aus: Aalen, DE
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.57, eingetragen 2018-07-12



nur noch im Google Webcache verfügbar:
webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:eULhsV779FYJ:https://totallydisconnected.wordpress.com/2018/05/09/the-latest-hot-abc-news/+&cd=11&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-b-ab

Hat da vielleicht jemand das Gehörte falsch interpretiert?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
KlausLange
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.03.2006
Mitteilungen: 462
Aus: Blankenfelde, Deutschland
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.57, eingetragen 2018-07-18


Habe aktuell folgendes dazu gefunden:

hier.


-----------------
Insofern sich die Mathematik auf die Wirklichkeit bezieht, ist sie nicht sicher;
und insofern sie sicher ist, bezieht sie sich nicht auf die Wirklichkeit.

A. Einstein



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kurtg
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.08.2008
Mitteilungen: 1180
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.58, eingetragen 2018-07-18


Wollte ich auch gerade schreiben ;)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
LaLe
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.09.2014
Mitteilungen: 523
Aus: Bonn
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.59, eingetragen 2018-07-18


Das ist ja langsam ein richtiger Krimi...



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
weird
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.10.2009
Mitteilungen: 4337
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.60, eingetragen 2018-07-18


2018-07-18 20:41 - LaLe in Beitrag No. 59 schreibt:
Das ist ja langsam ein richtiger Krimi...

Ja, wobei für den Außenstehenden nicht so ganz klar ist, wer hier eigentlich der Gute und wer der Böse ist...  cool



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
juergen007
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.08.2006
Mitteilungen: 3020
Aus: Braunschweig
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.61, eingetragen 2018-08-16


2018-07-18 20:59 - weird in Beitrag No. 60 schreibt:
2018-07-18 20:41 - LaLe in Beitrag No. 59 schreibt:
Das ist ja langsam ein richtiger Krimi...

Ja, wobei für den Außenstehenden nicht so ganz klar ist, wer hier eigentlich der Gute und wer der Böse ist...  cool

Was mich als Laien  wink nur interessiert:

a) stimmt seine ganze IUT oder sind fragliche Folgerungen darin?
b) Wenn seine ganze IUT stimmt, kann man daraus den Beweis oder Gegenbeweis der ABC Vermutung ableiten?




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kurtg
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.08.2008
Mitteilungen: 1180
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.62, eingetragen 2018-08-16


Da müssen wir wohl auf das Scholze-Stix-Manuskript warten.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 550
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.63, eingetragen 2018-08-16


Was ich nicht verstehe:
Warum findet man keine Beispiele für große Zahlen:
82852996681926 liefert weder bei google noch bei oeis.org oder??
einen Treffer!?

2*3^10*109*23^5 = 82852996681926
radical of Integer(82852996681926) = 2*3*109*23 = 15042
15042 < 23^5

Bei Wiki steht diese Zahl auch nicht und als Bild wird sie nicht gefunden.

Ahhhh, ich glaube hier sind die vielen Tripel versteckt:

abc-Tripel

dort sind sie verschlüsselt und komprimiert abgelegt:
6436343 2 -> entschlüsselt: c und a -> also 6436343*2*(6436343-2)=82852996681926



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kurtg
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.08.2008
Mitteilungen: 1180
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.64, eingetragen 2018-09-21


Hier ist der Report: www.kurims.kyoto-u.ac.jp/~motizuki/SS2018-08.pdf

Und hier noch mehr Links: mathoverflow.net/questions/232087/have-there-been-any-updates-on-mochizukis-proposed-proof-of-the-abc-conjecture

www.kurims.kyoto-u.ac.jp/~motizuki/IUTch-discussions-2018-03.html

www.math.columbia.edu/~woit/wordpress/?p=10560



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
LaLe
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.09.2014
Mitteilungen: 523
Aus: Bonn
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.65, eingetragen 2018-09-21


Danke kurtg für das Update!

Edit: Meine Prediction: 70%, dass Mochizuki recht hat, 30%, dass Scholze-Stix einen echten Fehler gefunden haben.

Wer will noch Wetten machen? :-)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
MeWi
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 14.03.2011
Mitteilungen: 610
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.66, eingetragen 2018-09-21

\(\begingroup\)
Bloß, wie willst du feststellen, wer richtig lag? Zu 90% wird es doch wohl so ausgehen:

Mochizuki besteht darauf, dass alles richtig war, liefert trotzdem einen Fix, der es seiner Meinung nach wirklich dem Letzten klarmachen sollte, während die Skeptiker der Ansicht sind, dass er damit das Problem nur verschoben hat. Und so geht die unendliche Geschichte weiter ...

Das deutet sich ja auch schon an. Scholze und Stix schreiben in ihrem Bericht:
'We voiced these concerns in this form at the end of the fourth day of discussions. On the fifth and final day, Mochizuki tried to explain to us why this is not a problem after all.  In particular, he claimed that up to the “blurring” given by certain indeterminacies the diagram does commute; it seems to us that this statement means that the blurring must be by a factor of at least $O(\ell^2)$ rendering the inequality thus obtained useless.'

So wie ich Mochizukis Erwiderung verstehe, ist dieses "blurring given by certain indeterminacies" tatsächlich entscheidend, ohne dass er dass er irgendwelche Details liefert (stattdessen kommt nur eine Schimpftirade, was für ein naives Missverständnis es sei, die Identifikationen für lineare Abbildungen zu halten). Insbesondere ist er wohl der Ansicht, dass man sich dabei keinen Faktor einhandelt, der das Argument zerstört, wie von Scholze und Stix behauptet.
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
LaLe
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.09.2014
Mitteilungen: 523
Aus: Bonn
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.67, eingetragen 2018-09-21


Es wäre schon eine *besonders* eigenartige mathematische Geschichte, wenn niemals die Wahrheit komplett ans Licht kommt. Ich denke, dass diese öffentliche Debatte die Wahrheitsfindung voranbringen wird, egal, wer am Ende Recht hat.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
MeWi
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 14.03.2011
Mitteilungen: 610
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.68, eingetragen 2018-09-22


Ich denke, es *ist* schon eine besonders eigenartige Geschichte. Andererseits werkelt Louis de Branges auch weiterhin an seinem Beweis der Riemannschen Vermutung herum, ohne dass das von den Experten auf dem Gebiet noch viel Beachtung zu finden scheint. Auch wenn Mochizuki mehr Unterstützer hat, ist solch ein "Ende" aus meiner natürlich unqualifizierten Laienperspektive durchaus nicht unrealistisch.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kurtg
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.08.2008
Mitteilungen: 1180
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.69, eingetragen 2018-09-22


Interessant in [Scholze-Stix] ist 1.3.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
juergen007
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.08.2006
Mitteilungen: 3020
Aus: Braunschweig
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.70, eingetragen 2018-09-22

\(\begingroup\)
2018-09-22 05:52 - kurtg in Beitrag No. 69 schreibt:
Interessant in [Scholze-Stix] ist 1.3.
Kannste bitte genaue Quelle angeben?
Meintest du
www.math.columbia.edu/~woit/wordpress/?p=10560 ?

Die Aussage der abc-Vermutung ist ja grob, dass die Summe 2er Hochpotenter Zahlen etwa 1+2^5*5*41, als Beispiel =1+728=729 hier ein abc-Tripel sein kann, wobei
1.)
$\displaystyle rad(abc)=2*3*7*13=546, rad(c)=3, \frac{rad(abc)}{rad(c)}=
 \frac{546}{729}=0,7489$ schon ein abc Tripel ist mit der Qualitaet $\displaystyle \frac{log(c)}{log(rad(abc))}=1,046..$.
 
2.) dass  $\displaystyle \frac{rad(abc)}{rad(c)}$ sehr klein werden kann, wobei mich mal interssieren würde wie tief man den Wert des Quotienten treiben kann.

Und dass
3.) aber, und das ist die eigentliche Vermutung:
$\displaystyle c < K_{\varepsilon }\,(\mathrm {rad} (abc))^{1+\varepsilon }$, oder $\displaystyle log (c) < log K_{\varepsilon}+log (\mathrm {rad} (abc))*(1+\varepsilon)$.

dass also c und unter einer Schranke definiert durch  $K_{\varepsilon}$ bleibt,  abhängig von einem $\epsilon >0$.
Für $\displaystyle \epsilon =0$ gilt das nicht!
Beide Definitionen sind gleichwertig wie übrigens Buri, ich hoffe ich zitiere in richtig, in einem Vortrag 2015 in Iphofen grafisch zeigte.
Schade habe ich das nicht mehr habe.

Also die Grundaussage in etwa die Summe 2er "hochpotenter Zahlen" es gibt einen anderen Ausdruck dafür, finde ich gerade nicht, kann niemals wieder beliebig einen hohen Grad der Primzerlegbarkeit erreichen und damit eine beliebig hohe "Qualität" : $Q=\displaystyle \frac{log(c)}{log(rad(abc))}$.
Oder $log(rad(abc))$ kann nicht beliebig klein werden im Verhältnis zu log(c).
Eine erste denkbare Obergrenze von Q. wurde zwar gefunden. s.o.
Hoffe ich habe das richtig widergegeben.
Besser ist es in de.wikipedia.org/wiki/Abc-Vermutung oder der englischen Version erklärt.
Aber wie kriegt Mochizucki den Bogen von seiner Th. zu dieser Behauptung? Kann das wer mit relativ simplen  populärwissenschalftlichen Worten a la "Singh" vermitteln ? Ist wohl noch zu früh was? Nicht die Richtigkeit aber den groben Zusammenhang.

\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
PhysikRabe
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 21.12.2009
Mitteilungen: 2085
Aus: Wien
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.71, eingetragen 2018-09-22


2018-09-22 19:38 - juergen007 in Beitrag No. 70 schreibt:
2018-09-22 05:52 - kurtg in Beitrag No. 69 schreibt:
Interessant in [Scholze-Stix] ist 1.3.
Kannste bitte genaue Quelle angeben?

Gemeint ist www.kurims.kyoto-u.ac.jp/~motizuki/SS2018-08.pdf .

Grüße,
PhysikRabe


-----------------
"Non est ad astra mollis e terris via" - Seneca
"Even logic must give way to physics." - Spock



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kurtg
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.08.2008
Mitteilungen: 1180
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.72, eingetragen 2018-09-23


www.quantamagazine.org/titans-of-mathematics-clash-over-epic-proof-of-abc-conjecture-20180920/



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
juergen007
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.08.2006
Mitteilungen: 3020
Aus: Braunschweig
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.73, eingetragen 2018-09-23


Jetzt müsste man sich mit Vojta’s height inequality beschäftigen, die wie ich verstehe auch eine Vermutung bez. elliptischen Kurven ist oder? ..
Da muss man  sich sicher sehr reinknieen..
Hoch interessant, aber ich beobachte das lieber aus der Distanz;)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
KlausLange
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.03.2006
Mitteilungen: 462
Aus: Blankenfelde, Deutschland
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.74, eingetragen 2018-09-26


Für mich ist der Beweis-Ansatz erst einmal widerlegt, da Scholze von einer unüberbrückbaren Lücke spricht. Das reicht mir als Aussage...



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
LaLe
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.09.2014
Mitteilungen: 523
Aus: Bonn
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.75, eingetragen 2018-09-30


Hallo,

hier gibt es einen neuen Artikel, der ein bisschen auf Mochizukis Art über Mathematik zu kommunizieren eingeht und darauf, wie er standard-Konzepte kompliziert und für andere Mathematiker unverständlicher ausdrückt:

thehighergeometer.wordpress.com/2018/09/28/on-mochiukis-report-on-discussions/

Ist mit Grundkenntnissen in Kategorientheorie verständlich!

LG,
LaLe



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
philippw
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 01.06.2005
Mitteilungen: 1069
Aus: Hoyerswerda
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.76, eingetragen 2018-09-30


Sehr interessant, danke für den Link!
Falls sich hier jemand mit Kategorientheorie auskennt: In Fußnote 6 werden zwei colim ausgerechnet, allerdings sehe ich nicht, wie man das machen kann, hängt das nicht von der Wahl vom Endomorphismus t ab? Wenn Z.B. t constant 17 ist, ist der colim XR  dann nicht {17} (oder jede andere einelementige Menge)?


-----------------
"Eine Wissenschaft ist erst dann als voll entwickelt anzusehen, wenn sie dahin gelangt ist, sich der Mathematik bedienen zu können."
Karl Marx



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
LaLe
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.09.2014
Mitteilungen: 523
Aus: Bonn
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.77, eingetragen 2018-10-01


Hallo Philippw,

2018-09-30 13:14 - philippw in Beitrag No. 76 schreibt:
Sehr interessant, danke für den Link!
Falls sich hier jemand mit Kategorientheorie auskennt: In Fußnote 6 werden zwei colim ausgerechnet, allerdings sehe ich nicht, wie man das machen kann, hängt das nicht von der Wahl vom Endomorphismus t ab? Wenn Z.B. t constant 17 ist, ist der colim XR  dann nicht {17} (oder jede andere einelementige Menge)?

Da hast du denke ich Recht. Was hier wohl implizit angenommen wird ist, ist das folgende Setting:

Wegen <math>R = \mathbb{N}</math> betrachten wir den Funktor <math>X_{\mathbb{N}} \to \text{Set}</math>, <math>n \mapsto \mathbb{N}</math>, <math>(n \leq n') \mapsto (l \mapsto l + (n' - n))</math>. Hier wird also angenommen, dass der Endomorphismus <math>t</math> gegeben ist durch die übliche Successor-Funktion.

Wir können jetzt den Kokegel <math>(c_n: \mathbb{N} \to \mathbb{Z})</math> definieren durch

<math>\displaystyle c_n: \mathbb{N} \to \mathbb{Z}, l \mapsto l - n.</math>

Das ist tatsächlich ein Kokegel, denn <math>c_{n}(l) = l - n = l + n' - n - n' = (c_{n'} \circ +(n' - n)) (l)</math>. Man muss noch zeigen, dass er universell ist:

Sei dazu <math>(c_{n}': \mathbb{N} \to B)</math> ein weiterer Kokegel, insbesondere gelte also <math>c_{n'}' \circ +(n' - n) = c_{n}'</math> für alle <math>n \leq n'</math>. Dann kann man denke ich zeigen, dass die Abbildung <math>u: \mathbb{Z} \to B</math> mit

<math>\displaystyle u(n) = \begin{cases}
c_{|n|}'(0), \ n < 0 \\
c_{0}'(n), \ n \geq 0
\end{cases}</math>

der eindeutige Morphismus ist mit <math>u \circ c_{n} = c_{n}'</math> für alle <math>n</math>.

Viele Grüße,
LaLe



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haerter
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.11.2008
Mitteilungen: 1503
Aus: Bochum
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.78, eingetragen 2018-10-07


Spiegel Online legt sich fest (leider hinter einer Paywall):

Titel: Leider falsch - Deutschlands Genie-Mathematiker demontiert berühmte abc-Vermutung

www.spiegel.de/plus/peter-scholze-demontiert-beruehmte-abc-vermutung-der-mathematik-a-00000000-0002-0001-0000-000159786816



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
juergen007
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.08.2006
Mitteilungen: 3020
Aus: Braunschweig
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.79, eingetragen 2018-10-08


so wie ich Scholze verstand, widerlegt er nicht die ABC-Vermutung, sondern Mochizukis Beweis derselben.

Wie spiegel das erklärt würde mich interessieren aber Geld gebe ich da nicht für aus. es steht an sich alles in Links in diesem Thread.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
-->> Fortsetzung auf der nächsten Seite -->>
Seite 2Gehe zur Seite: 1 | 2 | 3  
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2018 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]