Die Mathe-Redaktion - 27.01.2020 04:30 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktZur Award-Gala
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 403 Gäste und 1 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Matroids Matheplanet Forum Index » Sonstiges » "Entdeckung, nicht Erfindung von Strukturen"
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J "Entdeckung, nicht Erfindung von Strukturen"
Lunloley
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 05.11.2014
Mitteilungen: 122
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2015-08-10


Hey liebe Matheplanetbewohner,

zuletzt habe ich ein Interview gelesen, wo bemerkt wurde, das in der Mathematik faszinierenderweise Strukturen entdeckt, und nicht wie viele denken, erfunden werden.
So recht weiß ich nicht was ich davon halten soll ..
Ich denke schon dass man in gewisser weise Strukturen erfindet, da man ja sich die Axiome "ausdenkt". Natürlich haben sie einen Bezug zur realität, aber wenn man sich so Abstrakte Dinge (Keine Ahnung.. Ringe?) Anschaut, dann ist mir da nicht klar, wo das aus der Natur abgeleitet sein sollte..
Also wie findet ihr das? Entdeckung oder Erfindung?

Beachtet bitte, dass ich gerade erst angefangen habe Mathematik zu studieren, und daher noch keinen tiefen Einblick in diese habe.

Ich wusste leider sonst nicht, wo man dieses Thema ansprechen konnte.

Liebe Grüße.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Buri
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.08.2003
Mitteilungen: 46015
Aus: Dresden
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2015-08-10


Hi Lunloley,
einige Gedanken dazu findest du hier.
Gruß Buri



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Martin_Infinite
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 15.12.2002
Mitteilungen: 39133
Aus: Münster
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2015-08-10


2015-08-10 11:14 - Lunloley im Themenstart schreibt:
Ich denke schon dass man in gewisser weise Strukturen erfindet, da man ja sich die Axiome "ausdenkt". Natürlich haben sie einen Bezug zur realität, aber wenn man sich so Abstrakte Dinge (Keine Ahnung.. Ringe?) Anschaut, dann ist mir da nicht klar, wo das aus der Natur abgeleitet sein sollte..

Diese Einschätzung ist meiner Meinung nach nicht richtig und liegt darin begründet, dass heutzutage nur noch wenige Bücher und Vorlesungen wirklich die abstrakten Konzepte für den Leser entwickeln und motivieren. Meiner Meinung nach ist das aber sehr wichtig, um die Mathematik zu verstehen. Ich bin jedenfalls nach vielen Jahren Mathematik zur Ansicht gekommen, dass die mathematischen Konzepte nicht erfunden werden. Sie sind schon da.

PS: Was die Ringtheorie angeht, muss man sich einmal ihre historische Entwicklung im Zusammenhang der algebraischen Zahlentheorie ansehen.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ehemaliges_Mitglied
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2015-08-10


Hallo,

die Begriffe "erfunden" und "entdeckt" sind natürlich ziemlich vage, um ein für allemal zu entscheiden, ob Mathematik bzw. die Strukturen der Mathematik erfunden oder entdeckt wurde(n). Hinzu kommt, dass es verschiedene Denkrichtungen zur Philosophie der Mathematik gibt. So eine Denkrichtung versucht Antworten auf die Fragen zu geben, was mathematische Objekte im Wesen sind und woher die Methoden der Mathematik kommen.
Ich empfehle das Paper "MATHEMATICAL MODELS: A SKETCH FOR THE PHILOSOPHY OF MATHEMATICS" von Saunders Mac Lane, er entwickelt dort eine frische neue Sicht auf die Phil. der Math. ("develop a fresh view of the philosophy of mathematics", Seite 463)


mfg asdf.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Lunloley
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 05.11.2014
Mitteilungen: 122
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2015-08-10


Danke, ihr habt mir sehr geholfen!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Lunloley hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Lunloley hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]