Die Mathe-Redaktion - 20.10.2018 02:52 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt1 im Schwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 237 Gäste und 5 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Kombinatorik & Graphentheorie » Graphentheorie » Streichholzgraphen 4-regulär und 4/n-regulär (n>4) und 2/5
Thema eröffnet 2016-02-17 22:35 von
Slash
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Seite 37   [1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39]   39 Seiten
Autor
Universität/Hochschule Streichholzgraphen 4-regulär und 4/n-regulär (n>4) und 2/5
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1729
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1440, eingetragen 2018-09-22 09:19


Danke für alle Glückwünsche

Die Idee ist immer eine Sache, finden einer Strategie zum nachweisen eine ganz andere, sehr viel aufwändigere Sache...

Den Speichen-Seitenwechsel kann man überall und oft machen. Sinn macht er am meisten wenn danach möglichst kleine Winkel innerhalb der vier Dreiecke auftreten, denn dann bewegen sie sich entweder am schnellsten oder am langsamsten

Letzteres führt zu den geringsten Änderungen der über/unter-schneidung

Den Seitenwechsel von gelb nach rot habe ich also beim letztmöglichen gelben angesetzt, beim nächsten gelben wäre der Abstand zur freien tortenkante <0.5 gewesen



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1729
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1441, eingetragen 2018-09-22 20:13


2018-09-21 13:07 - Slash in Beitrag No. 1435 schreibt:
Ich bin gerade erst auf den Trichter gekommen, dass ich ja Stefans RW Funktion benutzen kann um den Tortenwinkel einzustellen. Naja, besser spät als nie. wink
47 Dreiecke im Teilgraph macht bei 212 Teilgraphen 9964 Dreiecke. ABER leichte Überschneidung in den Rauten. Vielleicht kann man ihn retten.

fed-Code einblenden

ich glaube ihn gerettet zu haben mit zwei seitenwechseln an folgenden stellen(siehe bild), das spart nochmal 2 dreiecke also hat er dann 45 x 212 = 9540 damit neuer derzeitiger minimalist !!!

dargestellt wieder die maximale aufstellung mit der kleinen überschneidung, welche eine unterschneidung wird bei minimaler aufstellung
daraus folgt: es gibt wider ne exakte lösung

brauchst du winkel zum überprüfen oder reicht diese angabe der seitenwechsel?


ich werde schneller beim testzeichnen, nur noch rund zwei stunden pro test... dass lässt doch hoffen denn derzeit haben wir nur noch die 210;208;206;204+202er zum verbessern, na ja bis dahin finden wir ne verbesserung in der seitenwechselmethode, dann klappts auch mit dem 200er



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1442, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-22 20:24


Mit meiner Konstruktionsmethode kann ich derzeit keinen Speichenwechsel berechnen, weil mir dafür ein einstellbarer Winkel fehlt. Also 7 Winkel, aber 8 einzustellende Kanten. Ich muss abwarten wie Stefan das gelöst hat.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1729
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1443, eingetragen 2018-09-22 20:54


hm, ich definiere beim zeichnen nur den tortenwinkel und den hochdrehwinkel als äussere vorgaben, den rest konstruiere ich exakt da rein

in sofern wäre es irgendwie tatsächlich nur eine "ein-winkel optimierung" bis das n-te dreieck eben den tortenrand auch noch berührt

bei vorgegebenem tortenwinkel muss dann nur noch der hochdrehwinkel variiert werden...

seitenwechsel winkel ergeben sich indem ich nen 1er kreis um die letzte freien ecke zeichne und dieser die tortenwand schneidet... aber klar, ich habe schon lange lange den bezug zum streichholzprogram verloren...

und das spiel mit den seitenwechseln ist auch nur ein mehr oder weniger nachgedachtes ausprobieren, bis es eben sowohl über- als auch unter-schneidung gibt in den beiden extrem stellungen "maximal hochgedreht" und "minimal(/gar nicht) hochgedreht"



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1444, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-22 21:19


Ich habe jetzt das hier konstruiert. Stimmt noch nicht genau, aber es gibt keine Überschneidungen. Das Ding muss aber noch mal kopiert und justiert werden. Erst dann gibt's einen Ring.

274 Knoten, 22×Grad 2, 251×Grad 4, 1×Grad 8
528 Kanten, minimal 0.99999999974587971963, maximal 1.00000000025400570536
einstellbare Kanten R(j,k):
|P55-P28|=0.99999999999885491597
|P5-P169|=1.00000000000001376677
|P60-P197|=0.99999999999962974062
|P27-P166|=0.99999999999976640908
|P98-P235|=0.99999999999967303932
|P109-P246|=0.99558636221246110676
|P114-P246|=1.00414222995453195075

fed-Code einblenden

Wir brauchen unbedingt Stefan für solch komplizierte Sachen. Entweder sind deine überlegungen leicht umzusetzen oder sehr schwierig bis gar nicht, da die 12 Stellen Genauigkeit des Programms doch eine ganz andere Welt ist als CAD Genauigkeit. Ich erlebe es immer wieder, dass die kleinste Ungenauigkeit den Graphen zerknüllen lässt, obwohl es so aussieht, als wenn alles passt. Aber wie gesagt, ich kann das schwer beurteilen.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1445, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-22 21:45


So, das Ding stimmt schon mal. Puh! Was für eine Arbeit.

225 Knoten, 12×Grad 2, 2×Grad 3, 211×Grad 4
437 Kanten, minimal 0.99999894899622254751, maximal 1.00000200137883954454
einstellbare Kanten R(j,k):
|P55-P28|=1.00000000000008681944
|P5-P169|=1.00000000000002953193
|P60-P197|=1.00000000000037747583
|P116-P115|=0.99999999999999689138
|P102-P230|=0.99999999999742616996
|P98-P97|=1.00000000000000044409
|P114-P115|=1.00000000000000111022
|P27-P60|=2.76495800658022528040

fed-Code einblenden

Aber als Ring will es nicht. Keine Ahnung, welche Winkel man da jetzt wie ändern muss.

497 Knoten, 34×Grad 2, 2×Grad 3, 458×Grad 4, 3×Grad 8
965 Kanten, minimal 0.99999894899622254751, maximal 1.00000200137883954454
einstellbare Kanten R(j,k):
|P55-P28|=1.00000000000008681944
|P5-P169|=1.00000000000002953193
|P60-P197|=1.00000000000037747583
|P116-P115|=0.99999999999999689138
|P102-P230|=0.99999999999742616996
|P98-P97|=1.00000000000000044409
|P114-P115|=1.00000000000000111022
|P27-P60|=2.76495800658022528040

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1729
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1446, eingetragen 2018-09-22 22:57


2018-09-22 21:19 - Slash in Beitrag No. 1444 schreibt:
Entweder sind deine überlegungen leicht umzusetzen oder sehr schwierig bis gar nicht, da die 12 Stellen Genauigkeit des Programms doch eine ganz andere Welt ist als CAD Genauigkeit.

ja entweder oder

ich versuche mal zu erklären was ich konstruiere, anhand des minimal bzw gar nicht aufgestellten weissen dreieck´s

-ich fange bei M (mittelpunkt) an und zeichne, waagerecht angeordnet, eine ellipse mit den hauptachsen 9 und 1, sowie ihre mittellinie (rot)
- dito eine um den tortenwinkel gedrehte gleiche ellipse(pink)
-dann einen kreis(weiss) r=1 um den schnittpunkt rote mittellinie/pinke ellipse, damit habe ich die grundlinen des rechten pinken und des weissen dreiecks welche ich also aufbauen kann
- die tortenkanten (blau) sind parallel zu den ellipsen mittellinien und gehen durch die dritte ecken des pinken und weissen dreiecks (welche sich im weissen kreis befinden)
- alle links des weissen kreises befindlichen dreiecke müsste ich gar nicht einzeichnen, ich könnte direkt nach rechts mit dem blauen und gelben weitermachen, da ja der startpunkt (weisses dreieck) und die tortenkanten schon korrekt gegeben sind...und habe bis hierher nur einmal den tortenwinkel eingegeben...

die ungenauigkeit dieser konstruktion liegt absolut und ausschliesslich in der möglichen ungenauigkeit der "CAD ellipsen konstruktion", alles andere sind einfache schnittpunkte bzw kreise die ja unbestritten super genau sind, auch den tortenwinkel kann ich direkt mit 360/212 angeben, also auch der wird mit der absoluten CAD möglichen genauigkeit (16bit dass, bedeutet >12 stellen) berechnet...

also ich kann schon sehr gut beurteilen wie die genauigkeit dieser konstruktion is, denke ich...



die konstruktion des maximal aufgestellten weissen dreiecks ist noch etwas anders aber auch nicht wirklich fehlerträchtiger... also auch nicht ungenauer





  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1447, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-22 23:20


Gib mir mal alle 9 Winkel an, dann müsste es ja eigentlich passen.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3127
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1448, eingetragen 2018-09-23 06:53


Mein Versuch für #1441, noch nicht fertig geschafft:


140 Knoten, 11×Grad 2, 2×Grad 3, 127×Grad 4
268 Kanten, minimal 0.99999999999998989697, maximal 1.00000000000000777156
einstellbare Kanten R(j,k):
|P55-P28|=1.00000000000000488498
∠(P61-P140,P4-P140)=0.02000000000501443026°
∠(P4-P61,P31-P56)=1.68224299065375992868°

fed-Code einblenden

Den Startpunkt P100 für das zweitinnerste Speichenstück habe ich symmetrisch zu P99 bezüglich der Gerade entlang P4-P61 gezeichnet und den Startpunkt P119 symmetrisch zu P117 bezüglich Gerade entlang P31-P56. Der Winkel zwischen P4-P61 und P31-P56 ist auf 360°/214=1.682242° eingestellt, weil 369/212 nicht geschafft. Dann muss ich Winkel zwischen P61-P140 und P4-P140 auf 0° bringen, da war aber bei etwa 0,01° Schluss (gezeichnet ist 0,02°). Die Raute rechts von P99-P100 wird immer schmaler, was vermutlich zum "Zerknüllen" des Graphen führt.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1729
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1449, eingetragen 2018-09-23 10:18


2018-09-22 23:20 - Slash in Beitrag No. 1447 schreibt:
Gib mir mal alle 9 Winkel an, dann müsste es ja eigentlich passen.

variante minimal aufgestellt, also rechts noch die eingetragene unterschneidung... komma habe ich verschoben damit alles seine ordnung hat



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1450, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-23 11:13


Das könnte passen, haribo. Stefan muss das jetzt nur noch richtig eingeben. Aber dem neuen Rekord steht wohl nichts mehr im weg. smile


468 Knoten, 28×Grad 2, 438×Grad 4, 2×Grad 8
912 Kanten, minimal 0.99788988811264256462, maximal 1.00370006122121591119
einstellbare Kanten R(j,k):
|P55-P28|=0.99999999999900601733
|P5-P169|=0.99999999999961564079
|P60-P197|=0.99999999999196209632
|P116-P115|=1.00000000000000621725
|P102-P230|=0.99999999999697553044
|P98-P97|=1.00000000000000044409
|P114-P115|=1.00000000000000532907
∠(P60-P27,P62-P56)=1.69811320753343419909°
|P201-P469|=0.99042690904430497056
nicht passende Kanten:
|P102-P234|=1.00363587230246276150
|P113-P255|=1.00370006122121591119
|P113-P256|=0.99788988811264256462

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1729
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1451, eingetragen 2018-09-23 11:24


dann müsste ich mal verstehen wie ich aus eurer zeichnung den ultimativen aufstellwinkel herausbekomme?
am liebsten wäre mir die angabe des winkels "weisse obere ecke-p7-p6" geht sowas?

aber ich knobel auch schon am 206er



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1452, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-23 11:27


Welcher Winkel ist das genau? Dann messe ich den schnell.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1729
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1453, eingetragen 2018-09-23 11:29


winkelangabe nochmal geändert
weiss ecke -p7-p6



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1454, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-23 11:33


Kapier ich nicht. Zeichne das mal in meinen oder Stefans Teilgraphen ein.

EDIT: Einer davon muss es wohl sein.

2.85440965624227693809   P6,P7,P58
3.30248280781804037787   P6,P7,P59
2.59933766525424658766   P6,P7,P60



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1729
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1455, eingetragen 2018-09-23 12:51


Der muss eher kleiner sein +/- 0.2....0.3

Von meinem M aus einmal waagerecht rüber  und der andere arm oben auf den weißen gelegt

Also von M aus gesehen wie weit der weiße hochgedreht wird
In meiner minimal hochgedrehten Version wäre er also NULL...

Ich kann in keiner eurer Zeichnungen die Nummer des oberen weißen Dreiecks erkennen



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1456, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-23 13:11


0,02000000000501443026 bei Stefan, aber der Graph hat überlagerte Rauten. Wenn ich deine Winkel einstelle sieht es passend aus, aber der Graph zerknüllt beim feinjustieren. 216 Teilgraphen könnten passen.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1457, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-23 13:47


2018-09-23 12:51 - haribo in Beitrag No. 1455 schreibt:
Ich kann in keiner eurer Zeichnungen die Nummer des oberen weißen Dreiecks erkennen

Du brauchst doch nur den Code ins Programm zu kopieren, dann kannst du alles ablesen. Auf die fedgeo Grafik klicken und alles von #<Streichholzgraph> bis #</Streichholzgraph> auswählen und ins Programm kopieren und auf "neu zeichnen" klicken.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1729
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1458, eingetragen 2018-09-23 15:18


hatte ich doch schon gesagt, vor zwei jahren konnte ich das teilweise, heute bräuchte ich echte anleitung dazu... also screenshots mit reihenfolge was zu tun is... meister stefan hat das program ja immer nur ver-kompliziert-bessert...

draw new was du wohl meintest mit "neu zeichnen"? macht uf meinem möhren-rechner z.B. gar nix

diese meldung hab ich geschafft:
XML-Verarbeitungsfehler: nicht wohlgeformt Adresse: mikewinkler.co.nf/matchstick_graphs_calculator.htm Zeile Nr. 1, Spalte 428:

schätze ich rufe einen diesbezüglichen kongress ein, haribo




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1459, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-23 15:25


Hier ist die neuste Version auf deutsch.

Wenn so eine Fehlermeldung kommt, dann ist etwas zusätzliches im Code gelandet was nicht dahin gehört, wie die Zeile "#//Eingabe war:". Also wirklich nur von #<Streichholzgraph> bis #</Streichholzgraph> und die Rauten (#) verschwinden von alleine beim neu zeichnen, es reicht auch Return oder Space zu drücken.

Um den eigentlichen Code brauchst du dir keine Gedanken machen.

Und immer Firefox benutzen, die anderen Browser taugen nicht für das Programm, da zu viele Darstellungsfehler.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1729
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1460, eingetragen 2018-09-23 15:44


nächster versuch, nachdem dein tip hilfreich war, aber die nummern sehen bei mir so aus: wie ich ausschnitte vergrössern könnte weiss ich nicht

darum hab ich versucht hier nochmal den winkel einzuzeichnen

es interessiert mich aber auch nur der perfekte winkel, also wenn es einer von euch geschafft hat den ring zu schliessen mit 212 kopien

einfach mehr kopien zu machen ist absolut wertlos für mich... da der linke graphenteil ja exakt für 360/212 gezeichnet ist

haribo




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3127
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1461, eingetragen 2018-09-23 20:01


Diesmal habe ich versucht, den Punkt P140 ganz rechts auf der horizontalen Linie P4-P61 zu halten und dafür den Tortenwinkel soll 360°/212 variieren lassen. Herausgekommen ist eine Lösung bei 360°/210.


140 Knoten, 11×Grad 2, 2×Grad 3, 127×Grad 4
268 Kanten, minimal 0.99999999985137288938, maximal 1.00000000000007549517
einstellbare Kanten R(j,k):
|P55-P28|=0.99999999985137344449
∠(P61-P140,P4-P140)=0.00000319452847013020°
∠(P4-P61,P31-P56)=1.71428571445909039284°

fed-Code einblenden

Für den perfekten Winkel von P55 (obere Spitze weißes Dreieck) über P7 nach P8 erhalte ich so 0.0030048°.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1462, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-23 20:23


9450 Dreiecke. Gut gemacht, haribo und Stefan! smile

EDIT: Ach so, das ist ja noch gar keine Lösung, da der Ring nur bei 212 und nicht bei 210 schließt.

EDIT 2: Schließt doch, hatte fehlerhaften Teilgraph verwendet.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1729
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1463, eingetragen 2018-09-23 21:52


ich hatte besuch meines jüngeren bruders, und wir haben eine weitere 212er lösung gefunden, mit nur einem seitenwechsel

diesmal habe ich als studie beide aufstellversionen in den selben 360/212 winkel gezeichnet, weiss untertritt und blau übertritt

er hatte noch die idee möglichst viele seitenwechsel anzuordnen, dass gibt auch ein sehr spannedes bild.... später

obige studie zeigt dass es keinen punkt gibt der feststeht beim aufstellen (des diesmal schwarzen) dreiecks, sondern eine verschiebung aller dreiecke nach links stattfindet, und alle "also alle" sich dabei auch ganz leicht drehen, es gibt also keinerlei parallele kanten korospondierender dreiecke

schätze weil es eben keinen anfangspunkt etc gibt, deswegen ist es bisher soooo schwer das ihr es gezeichnet bekommt... ohne immer wieder am kuchenwinkel herumzulaborieren, der soll einfach fix sein!!!

mich interessiert nur ob es über/unterschneidung für die beiden extrempositionen des aufstellwinkels gibt, wenn man irgendwo seiten wechselt, und da hat man >2^10(wenn nicht sogar ~2^25) möglichkeiten, es ist also extrem warscheinlich dass es lösungen gibt, auch für den 1,8°(360/200) winkel,
wir müssen sie nur finden




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1729
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1464, eingetragen 2018-09-23 21:54


hier die pirelli felge

mit idealem winter-profil


passt rechts nicht wirklich, die frage ist ob man diese anordnung von rechts nach links konstruieren kann, und dann das rechteste dreieck drehbar animiert... welche bewegung passiert dann links???



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3127
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1465, eingetragen 2018-09-23 22:33


2018-09-23 20:23 - Slash in Beitrag No. 1462 schreibt:
EDIT: Ach so, das ist ja noch gar keine Lösung, da der Ring nur bei 212 und nicht bei 210 schließt.
Der Ring schließt mit dem 105-ten unveränderten Teilgraph #1461, (105*2)*(360°/210)=360°.


346 Knoten, 202×Grad 1, 11×Grad 2, 2×Grad 3, 129×Grad 4, 2×Grad 5
378 Kanten, minimal 0.99999999985129284230, maximal 8.69313304117514284997
einstellbare Kanten R(j,k):
|P55-P28|=0.99999999985129284230
∠(P61-P140,P4-P140)=0.00000307832465919998°
∠(P4-P61,P31-P56)=1.71428571445483779456°
|P346-P59|=3.41222485239893869036
|P59-P57|=3.41222488780295751809
|P57-P142|=3.41222488780295041266
|P345-P5|=3.93227323982798271373
|P5-P33|=3.93227328062883874082
|P33-P141|=3.93227328062883829674

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1466, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-23 23:42


2018-09-23 22:33 - StefanVogel in Beitrag No. 1465 schreibt:
2018-09-23 20:23 - Slash in Beitrag No. 1462 schreibt:
EDIT: Ach so, das ist ja noch gar keine Lösung, da der Ring nur bei 212 und nicht bei 210 schließt.
Der Ring schließt mit dem 105-ten unveränderten Teilgraph #1461, (105*2)*(360°/210)=360°.

Also mit meinem CAD hat das nicht geklappt, aber ich probiere es noch mal.

Alles klar, irgendwie hatte mein Teilgraph aus #1462 eine minimale Winkeländerung. Also gratulation zum neuen Rekord! smile



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3127
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1467, eingetragen 2018-09-24 00:29


Na dann gleich weiter  mit #1463. Zuerst Tortenwinkel  360°/212 einstellen und dann P138 auf der Gerade entlang P31-P56 plazieren hat auf Anhieb funktioniert.


139 Knoten, 9×Grad 2, 2×Grad 3, 128×Grad 4
268 Kanten, minimal 0.99999999999999178435, maximal 1.00000000000179234405
einstellbare Kanten R(j,k):
|P55-P28|=1.00000000000179167792
∠(P4-P61,P31-P56)=1.69811320754652839149°
∠(P31-P138,P56-P138)=-0.00000225887274392255°

fed-Code einblenden

Der perfekte Winkel von P55 über P7 nach P8 ist jetzt 0.02815106059590192014°.





  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1468, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-24 01:45


So, dann will ich auch mal. Ich hatte eine ähnliche Idee wie die Felge, aber immer im Quadrupelwechsel. Schließt mit 212, aber die ersten drei Rauen haben eine minimale Überschneidung. Bei 213 gibt es keine Überschneidungen, aber schließt halt nicht, da ungerade.
213

150 Knoten, 31×Grad 2, 2×Grad 3, 117×Grad 4
268 Kanten, minimal 0.99999999999902045023, maximal 1.00000000000001443290
einstellbare Kanten R(j,k):
|P55-P28|=0.99999999999902078329
∠(P61-P150,P4-P150)=0.00000000000000000000°
∠(P4-P61,P31-P56)=1.69014084507053707895°

fed-Code einblenden

212

150 Knoten, 31×Grad 2, 2×Grad 3, 117×Grad 4
268 Kanten, minimal 0.99999998548898549888, maximal 1.00000000000006306067
einstellbare Kanten R(j,k):
|P55-P28|=0.99999998548898583195
∠(P61-P150,P4-P150)=-0.00000120741826972573°
∠(P4-P61,P31-P56)=1.69811320763668605061°

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3127
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1469, eingetragen 2018-09-24 01:48


Die pirelli felge #1464 von rechts beginnend, zum selber weiterstricken  wink

Im Winkel von P6 über P5 nach P4 ist der Tortenwinkel 360°/x enthalten.


37 Knoten, 11×Grad 2, 26×Grad 4
63 Kanten, minimal 0.99999999999997679634, maximal 1.00000000000000266454
einstellbare Kanten R(j,k):

fed-Code einblenden

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.1467 begonnen.]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1470, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-24 02:37


Ich habe einen 226er! cool 47 Dreiecke im Tortenstück mach 10622 insgesamt. Leider konnte man den Quadrupelwechsel nicht komplett durchziehen. Ist aber trotzdem schön.

154 Knoten, 27×Grad 2, 2×Grad 3, 125×Grad 4
280 Kanten, minimal 0.99999999999988964383, maximal 1.00000000000000621725
einstellbare Kanten R(j,k):
|P55-P28|=0.99999999999988964383
∠(P61-P146,P4-P146)=0.00000000000000000000°
∠(P4-P61,P31-P56)=1.59292035398334941299°

fed-Code einblenden




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1729
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1471, eingetragen 2018-09-24 10:13


2018-09-23 20:01 - StefanVogel in Beitrag No. 1461 schreibt:
Diesmal habe ich versucht, den Punkt P140 ganz rechts auf der horizontalen Linie P4-P61 zu halten und dafür den Tortenwinkel soll 360°/212 variieren lassen. Herausgekommen ist eine Lösung bei 360°/210.


140 Knoten, 11×Grad 2, 2×Grad 3, 127×Grad 4
268 Kanten, minimal 0.99999999985137288938, maximal 1.00000000000007549517
einstellbare Kanten R(j,k):
|P55-P28|=0.99999999985137344449
∠(P61-P140,P4-P140)=0.00000319452847013020°
∠(P4-P61,P31-P56)=1.71428571445909039284°

fed-Code einblenden

Für den perfekten Winkel von P55 (obere Spitze weißes Dreieck) über P7 nach P8 erhalte ich so 0.0030048°.


den 210er kann ich mit dem "perfekten winkel" nachzeichnen und erhalte dann die klitzekleine überschneidung von 0,00002

bin also wieder wohl in der zeichenungenauigkeits permutation nach zigfachem spiegeln angelangt, trotzdem damit kann ich ihn mit an sicherheit grenzender warscheinlichkeit bestätigen

kann es sein das es trotzdem für genau gleiche wechselstellen nach je 12/6/7 dreiecken eine lösung für den 360/212er winkel gibt??? wie ich es in #1441  bzw #1449 dargestellt hatte

das würde doch wohl bedeuten das diese tortenfüllung beweglich währe zumindest in dem winkelbereich 360/210 bis 360/212 ° (sehr unerwartet für mich!)

fals ja, könnte er ggfls auch im winkel 360/208 oder 206er...  passen

hier die studie dazu mit gleicher grundlinie und gleichem mittelpunkt der beiden verschiedenen torten:


na ja, warscheinlich behindern die 6 unteren dreiecke eine weitere komprimierung zum 208er



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1472, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-24 12:49


@ Stefan

Ich habe da eine Frage zur Genauigkeit. Beim 45*210 aus #1461 wird der 0-Winkel nur bis auf 5 Stellen hiner dem Komma Null, also (P61-P140,P4-P140)=0.00000319452847013020°. Ich habe es auch nicht besser hinbekommen.

Beim 47*226 aus #1470 ist hingegen der 0-Winkel absolut Null, also (P61-P146,P4-P146)=0.00000000000000000000°.

Wie ist das zu erklären und hat das etwas zu bedeuten hinsichtlich der Existenz des #1461?

Leichte Überschneidungen gibt es bei beiden Graphen mit CAD auf höchster Zoomstufe. Bei dem allerersten Ring-Graphen, der ja wesentlich größer ist als diese hier, gibt es keine Überschneidungen mit CAD.

Kann das direkt mit der Größe zusammenhängen? Hier ein Vergleich. Obwohl ich Überschneidungen dann eher bei dem großen Graphen erwarten würde.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1473, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-24 18:12


Einen zweiten 45/210 = 9450 gefunden.

142 Knoten, 15×Grad 2, 2×Grad 3, 125×Grad 4
268 Kanten, minimal 0.99999999999995736744, maximal 1.00000000000023803182
einstellbare Kanten R(j,k):
|P55-P28|=1.00000000000023780977
∠(P61-P142,P4-P142)=0.00000000000000000000°
∠(P4-P61,P31-P56)=1.71428571428579212821°

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1729
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1474, eingetragen 2018-09-24 20:50


sehr gut, slash

ich schätze es gibt ziemlich viele lösungen wegen ~2^20 möglichkeiten zum wechseln

wie wärs mit bei 206 weitersuchen? oder gleich 200?

haribo



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1475, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-25 02:48


2018-09-24 20:50 - haribo in Beitrag No. 1474 schreibt:
wie wärs mit bei 206 weitersuchen? oder gleich 200?

Die Eingabe für diese Wechsel ist ziemlich aufwendig und man muss bei Veränderung alle weiteren Punkt neu eingeben. Der Test für die Stückzahl ist dann einfach und ich gehe immer von 200-230 alle geraden Zahlen durch. Bei 200 und 206, 208 gab es schon einige, die nicht zerknüllt sind, dafür aber Überschneidungen in den Harborth-Rauten hatten oder die Kanten der beiden Dreiecke, an denen das Hochstell-Dreieck sitzt wurden zu kurz oder zu lang. Manchmal minimal und nur bei großem Zoom erkennbar. Dieser untere Bereich ist sehr instabil. Aber wir suchen weiter.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1476, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-25 11:14


Rekord! smile 45/206er = 9270 Dreiecke.
 
140 Knoten, 11×Grad 2, 2×Grad 3, 127×Grad 4
268 Kanten, minimal 0.99999999999999467093, maximal 1.00000000000037836401
einstellbare Kanten R(j,k):
|P55-P28|=1.00000000000037836401
∠(P61-P130,P4-P130)=0.00000000000000000000°
∠(P4-P61,P31-P56)=1.74757281553402532559°

fed-Code einblenden

Hochstellwinkel: 1,06080000129704665746°. Dieser Winkel schwankt aber ab der 2. bis 3. Nachkommastelle bei jedem weiteren Feinjustieren. Die anderen drei Winkel aber auch. Das hängt wohl zusammen.

Abstand P3,P12: 0,00266192522474916838.

Abstand P8,|P30,P36|: ca. 0,036.

Abstand P58,P60: 0.0185141882924003235.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1729
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1477, eingetragen 2018-09-25 21:56


es gibt schon merkwürdige füllungen...
sie kann rechts, glaube ich, nicht genau ausgehen
ob es nach links fortsetzbar ist kann ich auch nicht sagen

also gesehen hab ich sowas eher noch nie???
hat irgendwie escher-qualitäten




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7042
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1478, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-26 10:11


Ja, sieht cool aus. Aber wenn man nicht gerade einen Rekord anpeilt, sollte das doch passend gemacht werden können. Mit meinen Mitteln wäre diese Eingabe aber der absolute Supergau, da ein Speichenwechsel sehr aufwändig ist. ...müsste Stefan dann probieren.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3127
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1479, eingetragen 2018-09-29 06:31


2018-09-24 12:49 - Slash in Beitrag No. 1472 schreibt:
@ Stefan

Ich habe da eine Frage zur Genauigkeit. Beim 45*210 aus #1461 wird der 0-Winkel nur bis auf 5 Stellen hiner dem Komma Null, also (P61-P140,P4-P140)=0.00000319452847013020°. Ich habe es auch nicht besser hinbekommen.

Beim 47*226 aus #1470 ist hingegen der 0-Winkel absolut Null, also (P61-P146,P4-P146)=0.00000000000000000000°.

Wie ist das zu erklären und hat das etwas zu bedeuten hinsichtlich der Existenz des #1461?

Mit dem javascript in meinem Browser erhalte ich für Math.acos(0.99999999999999990)/pi*180).toFixed(20) als Ergebnis 0,00000085377364625159. Gleiches Ergebnis mit letzter Kommastelle statt 0 die 1, dann statt 1 die 2, dann 3, dann 4. Ab Ziffer 5 statt 0 ist das Ergebnis exakt 0. Mit der Funktion Math.acos scheint es nicht viel genauer zu gehen. Für die Existenz des #1461 bedeutet das, es ist kein exakter Beweis und näherungsweise nicht genau genug, dass man den entscheidenden Einfluss solcher Fehler ausschließen kann. Auch die Bestimmung des Punktes P61 aus einem Dreieck über zwei sehr nahe beieinanderliegenden Punkten P58 und P60 ist numerisch sicherlich gewagt. Ich hatte keine andere Möglichkeit für eine Fortsetzung gefunden.

2018-09-23 15:18 - haribo in Beitrag No. 1458 schreibt:
hatte ich doch schon gesagt, vor zwei jahren konnte ich das teilweise, heute bräuchte ich echte anleitung dazu... also screenshots mit reihenfolge was zu tun is... meister stefan hat das program ja immer nur ver-kompliziert-bessert...

Eine allgemeine Anleitung habe nicht. Das ist alles nur eine Folge von Programmversionen, von denen jede auf einen bestimmten Streichholzgraph zugeschnitten ist, und zwischendurch wird repariert und ver-kompliziert-bessert. Auch zum aktuellen Rekord #1476 gibt es wieder eine neue Programmversion Streichholzgraph-pdf.htm und ich lade dich ganz herzlich dazu ein, konkret zu diesem Graph der Beschreibung zu folgen. Nach dem Programmstart erscheint gleich der Graph


38 Knoten, 19×Grad 2, 19×Grad 4
57 Kanten, minimal 0.99999999999999966693, maximal 1.06582819600999401111
einstellbare Kanten R(j,k):
|P19-P37|=1.06582819600999401111
∠(P17-P2,P35-P2)=0.84999999999897180025°
nicht passende Kanten:
|P19-P37|=1.06582819600999401111

fed-Code einblenden

Über den Anfangspunkten P1 und P2 wird das gleichseitige Dreieck nach P3 gezeichnet (siehe Eingabe L(3,1,2) im großen Eingabefenster). Wegen der fast zusammenfallenden Punkte bis P19 (sie lassen sich durch Anklicken der Kantenmittelkreise auseinanderhalten) setze ich die Beschreibung fort mit P20: Dieser Punkt wird im grünen Winkel relativ zu P1-P2 gezeichnet (Eingabe war M(20,2,1,gruenerWinkel)) gefolgt von einem gleichseitigen Dreieck zu P21 (Eingabe L(21,2,20)). Daran anschließend die Punkte bis P37 immer abwechselnd im orangen Winkel und 240°-orangerWinkel, damit P21-P2 bis P36-P35 parallel bleiben. Als nächstes werden die beiden schon festgelegten Punkte P37 und P19 durch eine Kante verbunden (A(19,37)) und gemessen (R(19,37), zusammengefasst RA(19,37), man kann auch noch eine Kantenfarbe ergänzen und die Solllänge, RA(19,37,"blue",1)). P38 wird im Abstand 1 zu P19, P37 gezeichnet, diesmal aber nicht als gleichseitiges Dreieck (nicht L(38,37,19) sondern N(38,37,19)), weil P19-P37 bis dahin ungleich 1 sein kann. Als letztes wird der Tortenwinkel zwischen P2-P17 und P2-P35 gemessen und der Sollwinkel 360°/206 vorgegeben (Eingabe RW(2,17,2,35,360/206)). Du kannst alle diese Eingabeschritte mit Button "Beschreibung" und den darunter erscheinenden Buttons einzeln verfolgen.

Gleich geht es weiter.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
-->> Fortsetzung auf der nächsten Seite -->>
Seite 37Gehe zur Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39  
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2018 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]