Die Mathe-Redaktion - 19.07.2018 19:11 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktAnmeldung MPCT Juli
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind Gäste und Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Stefan_K
Matroids Matheplanet Forum Index » Textsatz mit LaTeX » Eigenes Zeichen definieren
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Eigenes Zeichen definieren
Bacchanal
Junior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 10.12.2017
Mitteilungen: 14
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2018-05-25

\(\begingroup\)
Hallo liebe Matheplanetler,

ich habe folgendes Problem.

Ich schreibe zur Zeit an einer Arbeit in Latex und benötige dafür ein spezielles Symbol.

Eventuell gibt es dieses schon aber auch nach länger Suche konnte ich es nicht finden.

Das Symbol soll in etwa so aussehen: \( \overline{\pm} \), nur dass der obere Querstrich genau so groß sein soll wie der untere und direkt mit dem Plus abschließen soll.

Meine Idee ist, entweder den \overline{}-Befehl anzupassen oder, falls das geht, die Symbole \( \pm \) und \( \mp \) geschickt übereinander zu legen.

Edit: Oder man macht eine Box um + und lässt die Seitenränder weg.

Ich freue mich auf eure Antworten.

LG
Bacchanal
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
cis
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.08.2002
Mitteilungen: 14979
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2018-05-25

\(\begingroup\)
2018-05-25 16:26 - Bacchanal im Themenstart schreibt:
Das Symbol soll in etwa so aussehen: \( \overline{\pm} \), nur dass der obere Querstrich genau so groß sein soll wie der untere und direkt mit dem Plus abschließen soll.

Evtl. mit \rule[Offset]{Breite}{Höhe} und \overset{a}{b}:


<math>
\overset{\rule[-4pt]{1.5ex}{0.2pt}}{\pm}
</math>

\overset{\rule[-4pt]{1.5ex}{0.2pt}}{\pm} 



€dit: "direkt mit dem Plus abschließen soll."


-----------------
Wenn man alles ausgeschaltet hat, was unmöglich ist, bleibt am Ende etwas übrig, das die Wahrheit enthalten muß - mag es auch noch so unwahrscheinlich sein...
(Sherlock Holmes)
·
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Nuramon
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.01.2008
Mitteilungen: 524
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2018-05-25


Hallo,

schau mal hier tex.stackexchange.com/questions/13594/how-to-add-a-custom-symbol-to-latex

[Die Antwort wurde vor Beitrag No.1 begonnen.]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bacchanal
Junior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 10.12.2017
Mitteilungen: 14
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2018-05-25


Hey,

vielen Dank schon mal für eure Antworten.

@Nuramon Den Eintrag hatte ich auch schon gefunden aber das klappt bei mir nicht so wie ich es mir vorstelle.

@cis So, wie du es gemacht hast, ist es schon sehr gut. Welche Parameter hast du benutzt?

lg



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
cis
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.08.2002
Mitteilungen: 14979
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2018-05-25


2018-05-25 17:11 - Bacchanal in Beitrag No. 3 schreibt:
@cis Welche Parameter hast du benutzt?

Siehe Edit.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bacchanal
Junior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 10.12.2017
Mitteilungen: 14
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2018-05-25


Ah, vielen Dank.

Es ist immer noch eine kleine Lücke aber schon viel besser als vorher.

LG

Bacchanal



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
cis
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.08.2002
Mitteilungen: 14979
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2018-05-25


2018-05-25 17:31 - Bacchanal in Beitrag No. 5 schreibt:
Es ist immer noch eine kleine Lücke aber schon viel besser als vorher.

Du kannst den Offset anders einstellen.

Diese Konstruktion ist allerdings nicht resistent gegen Änderungen der Schriftgröße.


Ggf. fällt mir noch etwas besseres ein. Ich würde das Zeichen in ein neues Kommando stecken, so dass man globale Änderungen vornehmen kann.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bacchanal
Junior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 10.12.2017
Mitteilungen: 14
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, vom Themenstarter, eingetragen 2018-05-26


Ok, vielen Dank.

Ich werde mal noch ein bisschen rumspielen.

lg

Bacchanal



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Wally
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.11.2004
Mitteilungen: 8181
Aus: Dortmund, Old Europe
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2018-05-26


Hallo,

alternativ kann man die picture-Ugebung verwenden und dadurch skalieren, dass man als \unitlength die Höhe eines "x" wählt:
LaTeX
\documentclass{article}
\newcommand{\pmm}{\unitlength1.5ex%
\begin{picture}(1,1)% Das Bild ist 1.5ex hoch und breit
\put(0,0){\line(1,0){1}}
\put(0,1){\line(1,0){1}}
\put(0,0.5){\line(1,0){1}}
\put(0.5,0){\line(0,1){1}}
\end{picture}
}
 
\begin{document}
<math>A \pmm B</math>
\end{document}

Abstände davor und dahinter kannst du durch Editieren der Makrodefinition entweder mit \, oder durch Vergrößern des Bildes und Verschieben der Elemente erreichen.

Wally



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
cis
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.08.2002
Mitteilungen: 14979
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, eingetragen 2018-05-26

\(\begingroup\)
Mit dem Umbasteln dieser Lösung komme ich so weit:

<math>

\makeatletter
\newcommand{\oset}[2]{%
{\mathop{#2}\limits^{\vbox to -.0\ex@{\kern-\tw@\ex@
\hbox{$\displaystyle #1$}\vss}}}}
\makeatother


overset Original: $\overset{-}{\pm}$

overset Test: $\oset{-}{\pm}$
</math>

Das Problem hier ist, dass ich nicht rausfinden konnte wie man für das overset-Zeichen die normale Schriftgröße einstellt...

latex
\documentclass[a5paper]{article} 
%\documentclass[]{standalone}
\usepackage{amsmath} 
 
 
\makeatletter
\newcommand{\oset}[2]{%
  {\mathop{#2}\limits^{\vbox to -.0\ex@{\kern-\tw@\ex@
   \hbox{$\displaystyle #1$}\vss}}}}
\makeatother
 
\parindent0mm
\begin{document}
 
overset Original: $\overset{-}{\pm}$
 
overset Test: $\oset{-}{\pm}$
 
\end{document}


\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Triceratops
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 3644
Aus: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.10, eingetragen 2018-05-26

\(\begingroup\)
$\exists$\hspace{-0.34ex}\reflectbox{$\exists$}

\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Wally
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.11.2004
Mitteilungen: 8181
Aus: Dortmund, Old Europe
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.11, eingetragen 2018-05-26


Coole Idee, Triceratops.

Wally



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bacchanal
Junior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 10.12.2017
Mitteilungen: 14
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.12, vom Themenstarter, eingetragen 2018-05-27


Die Lösung von Triceratops ist wirklich optimal.

Vielen Dank


lg
Bacchanal



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
Triceratops
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 3644
Aus: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.13, eingetragen 2018-05-29

\(\begingroup\)
Danke für das Lob, aber ich finde sie selbst nicht so optimal. Sie war eher als eine kreative Spielerei gedacht.

1) Die Zahl -0.34ex ist experimentell ermittelt. Und auch wenn es jetzt gut aussieht: Es könnte sehr gut sein, dass sie in manchen Situationen unpräzise wird.

2) Das Zeichen ist breiter als das $\pm$-Symbol. (Immerhin hat es dieselbe Höhe.)
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
cis
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.08.2002
Mitteilungen: 14979
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.14, eingetragen 2018-05-29

\(\begingroup\)
Von Henri gibt es noch diese Lösung, die '-' und '\pm' verwendet und sich den Schriftgrößen anpasst:


<math>

\makeatletter
\newcommand\oset[2]{\mathchoice
{\@oset{\displaystyle}{1ex}{#1}{#2}}%
{\@oset{\textstyle}{1ex}{#1}{#2}}%
{\@oset{\scriptstyle}{.8ex}{#1}{#2}}%
{\@oset{\scriptscriptstyle}{.6ex}{#1}{#2}}%
}
\newcommand\@oset[4]{%
% #1 : current mathstyle
% #2 : length
% #3 : over
% #4 : base
\binrel@{#4}\binrel@@{\ooalign{%
$\m@th#1#4$\cr
\raisebox{#2}{$\m@th#1#3$}\cr
}}%
}
\makeatother

\newcommand{\mpm}{{\oset{-}{\pm}}}

\verb+overset Original:+ \overset{-}{\pm},

\begin{Huge} a\overset{-}{\pm}b}
\end{Huge} \\[1cm]


\verb+\mpm Test:+  \mpm

a\mpm b

\mpm_{\mpm_\mpm}

{\Huge a\mpm b}

</math>

Was soll das Zeichen eigentlich bedeuten?
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2018 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]