Die Mathe-Redaktion - 26.09.2018 13:16 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 410 Gäste und 20 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Bilbo matph
Informatik » Sonstiges » Abbruch der Promotion in Artificial Intelligence?
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Beruf Abbruch der Promotion in Artificial Intelligence?
Hermanus
Neu Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 31.05.2018
Mitteilungen: 3
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2018-05-31


Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob das Forum hierfür richtig ist, aber würde trotzdem gerne eure Meinung hören.
ich stehe vor einer beruflichen Entscheidung, die mir sehr schwer fällt. Ich habe einen Master in Mathematik gemacht mit Endnote "gut". Ich hatte so gut wie nur 1,0 als Note aber dann als MA-Note 4,0... zum guten Teil wegen einer Krankheit und einem heftigen Streit mit dem Prof.. Dann habe ich bei einer Beratungsfirma angefangen, aber war da schnell gelangweilt und habe stattdessen eine Promotion in Informatik (Artificial Intelligence) an einem Forschungsinstitut angefangen. Leider merke ich jetzt (nach 18 Monaten Promovieren), dass ich damit auch nicht zufrieden bin, weil mein Prof. keine Ahnung von AI hat (macht andere Informatik) und ich für meine Begriffe nicht genug lerne (bin der einzige in der Gruppe, der AI macht). Ich bin nicht sicher, dass ich gut genug bin, praktisch ohne Hilfe eine Promotion hinzulegen. Trotzdem denke ich, ich habe genug Ahnung davon, um in der Industrie einen Einstiegsjob zu finden. Nun meine Frage: Wird man da sofort ausgesiebt mit einer 4 in der MA? Ich würde auch gerne ins Ausland, London z.B.. Da haben die ein anderes Notensystem, und ein 2:1-Degree (was da oft verlangt wird) habe ich. Wird das dadurch tendenziell
einfacher? Oder sollte ich um jeden Preis versuchen, den Doktor durchzuziehen, wegen der MA und weil es schlecht auf dem Lebenslauf
aussieht, einen Doktor abzubrechen?

Danke für eure Hilfe!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
darkhelmet
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 05.03.2007
Mitteilungen: 2442
Aus: Bayern
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2018-05-31


Hi und herzlich willkommen,

du musst deine Promotion ja nicht abbrechen, bevor du eine neue Stelle gefunden hast. Und wenn du eine findest, ist denen ja auch klar, dass du damit deine Promotion abbrichst, und es hat sie nicht gestört. Beim nächsten Mal, wenn dein Lebenslauf relevant wird, bist du eh wieder in einer besseren Situation, weil die zusätzliche Berufserfahrung das überschattet.

Mit Artificial Intelligence kenne ich mich nicht aus. Stelle mir das schon als Gebiet vor, wo auch in der Industrie viele mit Doktortitel unterwegs sind.

Wenn man die ganzen 1,0en im Zeugnis sieht, würde ich eigentlich sagen, die 4,0 in der MA ist kein Problem. Zusammen mit der abgebrochenen (bzw. abzubrechenden) Promotion stellt man (d.h. ein potentieller Arbeitgeber) sich natürlich sofort die Frage, ob du grundsätzliche Schwächen hast, die zu diesen zwei Misserfolgen (so könnte man sie interpretieren) geführt haben, z.B. Umgehen mit Autorität, Selbstorganisation, Durchhaltevermögen, o.ä..

Aber warum nicht einfach probieren? So aussichtslos, dass es den Aufwand nicht wert ist, ist es bestimmt nicht, oder?

Die Promotion einfach abbrechen und dann nach einem Job suchen, käme mir sehr ungeschickt vor.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Hermanus
Neu Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 31.05.2018
Mitteilungen: 3
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2018-05-31


Hallo darkhelmet,

danke für deine Antwort! Ich würde auf jeden Fall erst einen Job suchen und dann die Promotion abbrechen, das habe ich vielleicht missverständlich ausgedrückt. Aber mir stellt sich dann halt immer noch die Frage, ob es besser ist, die Promotion nach 1,5 Jahren abzubrechen oder zu riskieren, dass ich es nochmal genauso lange versuche und dann ggf. nach 3 Jahren abbreche, das sähe sicherlich schlecht aus im CV.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
darkhelmet
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 05.03.2007
Mitteilungen: 2442
Aus: Bayern
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2018-05-31


Ich verstehe deine Prioritäten noch nicht ganz.

Wenn du jetzt ein Angebot für einen Job hättest, der deinen Wünschen entspricht, und die Wahl, ihn zu einem beliebigen Zeitpunkt anzutreten, mit Doktor oder ohne, was würdest du dann machen?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Nichtaristoteles
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 20.01.2018
Mitteilungen: 140
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2018-05-31


Ich kenne mich mit dem Thema nicht aus, mich interessieren aber ein paar Dinge:

Was sagt dein Professor, wenn du ihn direkt damit ansprichst, dass du dir unsicher bist, ob du in deiner Situation eine angemessene Doktorarbeit zu schreiben fähig bist? Was sagen andere Professoren aus dem Institut?
Hast du Experten in deinem Forschungsthema kontaktiert? Wenn ja, was sagen die zu deiner Arbeit?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Hermanus
Neu Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 31.05.2018
Mitteilungen: 3
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2018-06-01


Ich würde wohl, wenn ich ein Angebot bekäme, dieses annehmen und meinen Doktor abbrechen. Meinem Prof habe ich nicht gesagt, dass ich mit der Betreuung nicht zufrieden bin und andere Profs kennen meine Arbeit nicht. Ich bin allerdings selbst nicht ganz zufrieden mit meiner Arbeit, weil sie wenig neue Ideen enthält. Es ging mir eher um die Frage, ob ich auf dem Arbeitsmarkt überhaupt gute Chancen hätte, etwas zu finden.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
darkhelmet
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 05.03.2007
Mitteilungen: 2442
Aus: Bayern
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2018-06-01


2018-06-01 17:29 - Hermanus in Beitrag No. 5 schreibt:
Ich würde wohl, wenn ich ein Angebot bekäme, dieses annehmen und meinen Doktor abbrechen.

Dann würde ich mich auf jeden Fall bewerben. Ich meine, wie schlecht müssten die Chancen sein, dass sich das nicht lohnt?

Es kann ja nichts schlechtes passieren. Das einzige, was mir einfällt, ist, dass du den Arbeitgebern, bei denen du dich jetzt bewirbst, verrätst, dass deine Promotion nicht so toll läuft, was sie dann bei einer evtl. zweiten Bewerbung nach bestandener Promotion noch wissen. Das würde ich aber auch nicht so dramatisch sehen.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
RiskMetrics
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 31.01.2015
Mitteilungen: 87
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, eingetragen 2018-06-02


Hallo, eine weitere Möglichkeit wäre ja evtl. die Promotion in einem Unternehmen weiterzuführen. Das Thema AI ist ja sicherlich für viele Arbeitnehmer interessant und große Unternehmen bieten auch die Möglichkeit zu promovieren. Vielleicht ist es ja sogar möglich dabei dein aktuelles Thema weiterzuführen, damit die letzten 1,5 Jahre nicht umsonst waren.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
LaLe
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.09.2014
Mitteilungen: 517
Aus: Bonn
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2018-06-02


Hallo,

wenn du dir auch vorstellen kannst, nach London zu gehen, könntest du versuchen, deine Promotion am University College London fortzusetzen. Die haben im Bereich AI und Machine Learning eine sehr gute Reputation.

LG,
LaLe



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
Informatik-Rentner
Wenig Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 29.10.2015
Mitteilungen: 28
Aus: Essen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, eingetragen 2018-06-14


Hallo,
da ich in meinem Berufsleben sehr viele Mitarbeiter eingestellt habe, kann ich dir meine Meinung dazu sagen:
Wenn du interessant für eine Firma bist, dann schauen die sich alle Noten an und sicherlich überzeugen sehr gute Noten, auch wenn die MA schlecht ist und sicherlich fragt man auch danach, warum die so schlecht ausgefallen ist. Ein Abbruch einer Promotion ist kein Beinbruch, nur deine Argumente würden bei mir viel Misstrauen wecken: erst ist der Prof. bzw. die Krankheit Schuld, jetzt hat der Prof keine AHnung usw.,.. solche Argumente erscheinen nicht glaubwürdig, selbst wenn sie wahr sind.
Da FRAGE ICH MICH; WANN SAGT DER ÜBER MICH; DASS ICH KEINE AHNUNG HABE...
Da solltest du eher argumentieren, dass du eingesehen hast, dass die akademische Karrierechance an der UNI sehr gering sind, weil das sehr viele Leute auf wenige Positionen drängen o.ä..
Eine Promo kann man immer noch nebenbei machen, auch wenn das länger dauert... und auch das kann man erläutern.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2018 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]