Die Mathe-Redaktion - 04.04.2020 22:35 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps für den MP

Werbung

Bücher zu Naturwissenschaft und Technik bei amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 473 Gäste und 23 Mitglieder online

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Spock
Physik » Schwingungen und Wellen » Linear polarisierte EM-Welle
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Linear polarisierte EM-Welle
SH4FLin
Junior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 30.04.2017
Mitteilungen: 20
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2018-07-08


fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3499
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2018-07-08


Hallo SH4FLin,
die Frequenz von Wellen kann aus der Wellenlänge berechnet werden, ebenso der Wellenvektor. Bei der Amplitude musst du E(x,0) und E(y,0) so festlegen, dass E einen Winkel von 60° zur x-Achse bildet.

Viele Grüße,
  Stefan



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
SH4FLin
Junior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 30.04.2017
Mitteilungen: 20
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2018-07-08


Hey Stefan,

vielen Dank. Das hilft mir schonmal nen großes Stück. Das Problem ist, dass ich das mit dem Winkel zw. E_(x,0) und E_(y,0) nicht ganz verstehe. Außerdem hab ich noch die Angabe des Energietransports vergessen (=200 W/m^2). Vielleicht überseh ich einfach nur irgendwas, da das echt nicht schwer aussieht.

Da wir hier von Vakuum ausgehen, sollte die Phasengeschwindigkeit ja einfach c sein, da der Brechungsindex im Vakuum exakt 1 ist. Lieg ich da richtig?

Tut mir leid, falls ich etwas auf dem Schlauch steh. Optik und Wellen sind echt nicht mein Thema.

Gruß
SH4FLin



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3499
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2018-07-08


Laut dem ersten Link ist die Frequenz der Kehrwert der Periodendauer und demzufolge die Periodendauer der Kehrwert der Frequenz. Die Frequenz kann man aus der Phasengeschwindigkeit (ja, hier unter diesen Bedingungen Lichtgeschwindigkeit c) und der gegebenen Wellenlänge berechnen.

fed-Code einblenden
doch die richtige Formel hierfür weiß ich im Moment auch nicht, ich würde es mit der letzten Gleichung in de.wikipedia.org/wiki/Elektromagnetische_Welle#Ausbreitung_elektromagnetischer_Wellen versuchen, heißt dort aber Energiedichte.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
SH4FLin
Junior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 30.04.2017
Mitteilungen: 20
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2018-07-08


Da der Wellenvektor in z-Richtung geht sollte der ja k=(0,0,2*pi/lambda) sein, oder?

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.2 begonnen.]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3499
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2018-07-08


Ja, das stimmt mit dem Link zu Wellenvektor überein.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
SH4FLin
Junior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 30.04.2017
Mitteilungen: 20
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2018-07-08


Vielen, vielen Dank. Hab das ganze jetzt auch endlich verstanden. :D

Gruß SH4FLin



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
SH4FLin
Junior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 30.04.2017
Mitteilungen: 20
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, vom Themenstarter, eingetragen 2018-07-08


So ich hab doch noch ne Frage.

Der Wikipedialink bringt mich nicht weiter, da die Energiedichte ja nicht das selbe ist. Energiedichte dreht sich ja um ein Volumen, meine Angabe ist aber nur por Fläche. Deswegen komme ich momentan nicht drauf, wie ich die Amplitude ausrechnen soll.




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3499
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2018-07-08


Aus der Maßeinheit des Energietransports (=200 W/m^2) schließe ich, dass pro Sekunde 1 m² Fläche von einer Strahlung mit einer Gesamtenergie von 200 Ws durchstrahlt wird (senkrecht zur Fläche nehme ich an). 1 Sekunde Strahlung mit 1 m^2 Querschnittsfläche hat ein Volumen von c * 1 s * 1 m^2 worin c die Lichtgeschwindigkeit bezeichnet. Damit wäre Energiedichte=Energietransport/c . Ist mein Versuch jetzt so gut ich kann.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
SH4FLin
Junior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 30.04.2017
Mitteilungen: 20
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, vom Themenstarter, eingetragen 2018-07-09


Ja, ok.

Nur seh ich grad nicht, wie ich hiermit die amplitude berechnen soll.

Was soll denn C in der Formel sein bei dir?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
dromedar
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 26.10.2013
Mitteilungen: 5123
Aus: München
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.10, eingetragen 2018-07-09


2018-07-09 09:57 - SH4FLin in Beitrag No. 9 schreibt:
Nur seh ich grad nicht, wie ich hiermit die amplitude berechnen soll.

Die Energiestromdichte kannst Du durch die Amplitude des E-Feldes ausdrücken. Und da die Energiestromdichte gegeben ist (nämlich als $200\,\rm W/m^2$), liefert Dir diese Formel die Amplitude.

Den Zusammenhang von Energiestromdiche und Feldstärken findest Du übrigens unter dem Stichwort Poynting-Vektor. Ein Umweg über die Energiedichte (wie in Beitrag No. 8) ist nicht erforderlich.

2018-07-09 09:57 - SH4FLin in Beitrag No. 9 schreibt:
Was soll denn C in der Formel sein bei dir?

Das ist die Amplitude des E-Feldes.

Grüße,
dromedar



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
SH4FLin
Junior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 30.04.2017
Mitteilungen: 20
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.11, vom Themenstarter, eingetragen 2018-07-09


Die Amplitude war doch E_0



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
dromedar
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 26.10.2013
Mitteilungen: 5123
Aus: München
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.12, eingetragen 2018-07-09


2018-07-09 16:43 - SH4FLin in Beitrag No. 11 schreibt:
Die Amplitude war doch E_0

$|\vec E_0|$ und $C$ unterscheiden sich nur durch einen Faktor, nämlich die Norm des Vektors in der runden Klammer:

2018-07-08 16:32 - StefanVogel in Beitrag No. 3 schreibt:
fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
SH4FLin hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP, that seems no longer to be maintained or supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]