Die Mathe-Redaktion - 25.03.2019 07:24 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktAnmeldung MPCT Sept.
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 275 Gäste und 9 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von rlk
Physik » Thermodynamik & Statistische Physik » Erwärmung Lötdraht
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Beruf Erwärmung Lötdraht
Bluescreen
Neu Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 15.02.2019
Mitteilungen: 2
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-02-15


Hallo Zusammen,
ich habe folgendes Problem:
Ein Lötdraht wird mit einem Drahtvorschubgerät gefördert. Zwischen der Austrittsspitze und den Vorschubrollen fließt ein Konstantstrom durch den Draht sodass dieser erwärmt werden kann. Der Draht wird mit einer konstanten Geschwindigkeit gefördert. Zwischen den Rollen und der Spitze ist der Draht gut thermisch isoliert.
Welche Temperatur hat der Lötdraht an der Austrittsspitze?
Leider habe ich noch keinen Schimmer wie ich das Problem angehen soll. Hat jemand eine Idee?

Angaben:
Konstantstrom I=100A
Vorschubgeschwindigkeit v=3m/s
Drahtdurchmesser d=1,6mm
El. Leitfähigkeit des Drahts bei 20°C
\[\gamma =3,5 Sm/mm^2\] Umgebungstemperatur T0= 20°C

Skizze:



Vielen Dank schon mal vorab!
P.S. Sorry, meine LaTex-Künste halten sich noch sehr in Grenzen

Grüße,
Paul
 




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Dixon
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.10.2006
Mitteilungen: 5504
Aus: wir können alles, außer Flughafen, S-Bahn und Hauptbahnhof
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2019-02-16


Hallo Bluescreen und Herzlich Willkommen smile

Die Aufgabe ist leicht erklärt: Der Draht verbringt eine gewisse Zeit unter dem Einfluß eines erwärmenden Stroms - aber um was zu berechnen fehlt die Wärmekapazität des Drahtes. Schau mal nach, ob die irgendwo steht.

Grüße
Dixon

P.S.
2019-02-15 23:48 - Bluescreen im Themenstart schreibt:
P.S. Sorry, meine LaTex-Künste halten sich noch sehr in Grenzen

Wir haben alle mal mit \(Hello World\) angefangen... razz


-----------------
Wissen ist Nacht! (Grundsatz der Eydeetischen Philophysik)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bluescreen
Neu Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 15.02.2019
Mitteilungen: 2
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2019-02-16


Hallo Dixon,
Danke für die schnelle Antwort.
Im Datenblatt des Lötdrahts ist nur die Wärmeleitfähigkeit gegeben. (35 W/(m·K))
hier

Grüße, Paul



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
jacha2
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.05.2013
Mitteilungen: 887
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2019-02-16


Salut,

um einen ungefähren Anhaltspunkt zu bekommen,

2019-02-15 23:48 - Bluescreen im Themenstart schreibt: ...

Welche Temperatur hat der Lötdraht an der Austrittsspitze?
Leider habe ich noch keinen Schimmer wie ich das Problem angehen soll. Hat jemand eine Idee?...
...würde ich mir zunächst überlegen, wie bei gleichmäßiger Heizung des stillstehenden Drahtes dessen Temperatur ansteigt unter der Annahme, daß er keine Wärme abgibt: Welche Energie wird in 2/3 sec dort deponiert?
Und dann würde ich mir in grober Vereinfachung des wirklichen Geschehens vorstellen, daß die Heizleistung nicht gleichmäßig auf die Drahtlänge verteilt wird, sondern durch Konvektion (im Wortsinne sozusagen) am Rollenende gar keine Heizleistung ihn erwärmt und am andern Ende, an der Lötspitze, dafür die doppelte Menge. Eine lineare Rampe der Heizleistung/Längeneinheit.
Damit steigt am Lötspitzenende - Linearität der Beziehung Heizenergie-Temperaturzuwachs vorausgesetzt - die Temperatur um das Doppelte dessen, was bei stillstehendem Draht errechnet wurde.

Adieu




[Die Antwort wurde vor Beitrag No.1 begonnen.]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bluescreen hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Bluescreen wird per Mail über neue Antworten informiert.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]