Die Mathe-Redaktion - 19.05.2019 11:07 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktAnmeldung MPCT Sept.
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 446 Gäste und 18 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Dixon Orangenschale
Physik » Atom-, Kern-, Quantenphysik » Kohärente Zustände im harmonischen Oszillator
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J Kohärente Zustände im harmonischen Oszillator
Stefanboltzmann
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 14.11.2018
Mitteilungen: 60
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-05-15 22:52


Guten Abend,

ich hänge an folgender Teilaufgabe fest und habe keinen Ansatz.
 

Aufgabe:
fed-Code einblenden

Aufgabenteil 1) habe ich noch hinbekommen.

Nur bei 2) weiß ich garnicht wie man da dran gehen soll.

Der kohärente Zustand ist ja ein Wellenpakt
Wir wissen ausserdem es soll fed-Code einblenden
Eventuell könnte man jetzt fed-Code einblenden
fed-Code einblenden
zeitabhängig formulieren, um fed-Code einblenden
fed-Code einblenden
herauszufinden

Ich bin dankbar für jede Hilfe.


Grüße

Stefanboltzmann


EDIT:

um meine Idee weiter auszuführen:
fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Vercassivelaunos
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.02.2019
Mitteilungen: 372
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2019-05-15 23:27

\(\begingroup\)\(\newcommand{\N}{\mathbb{N}} \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}} \newcommand{\Q}{\mathbb{Q}} \newcommand{\R}{\mathbb{R}} \newcommand{\C}{\mathbb{C}} \newcommand{\F}{\mathbb{F}} \newcommand{\K}{\mathbb{K}} \newcommand{\D}{\mathrm{D}} \newcommand{\d}{\mathrm{d}} \newcommand{\i}{\mathrm{i}} \newcommand{\e}{\mathrm{e}} \newcommand{\diag}{\operatorname{diag}} \newcommand{\span}{\operatorname{span}} \newcommand{\matrix}[1]{\left(\begin{matrix}#1\end{matrix}\right)} \newcommand{\vector}[1]{\left(\begin{array}{c}#1\end{array}\right)} \newcommand{\align}[1]{\begin{align*}#1\end{align*}}\)
Hallo Stefanboltzmann,

Es ist ja $(a^\dagger)^n\left\vert0\right>=\sqrt{n!}\left\vert n\right>$. Die Zeitentwicklung von $\left\vert n\right>$ ist bekannt. Du kannst also für jeden Summanden einzeln die Zeitentwicklung bestimmen.
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Stefanboltzmann
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 14.11.2018
Mitteilungen: 60
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2019-05-15 23:58


Hallo Vercassivelaunos.

Danke für deine Antwort.

fed-Code einblenden

Ich habe mein Idee weiter geführt aber weiß nicht richtig ob es das ist worauf du hinaus möchtest?
Ich habe den Zeitentwicklungsoperator auf den Zustand angewandt.
Aber wenn das richtig sein sollte, wie geht es dann jetzt weiter?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Vercassivelaunos
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.02.2019
Mitteilungen: 372
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2019-05-16 00:22

\(\begingroup\)\(\newcommand{\N}{\mathbb{N}} \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}} \newcommand{\Q}{\mathbb{Q}} \newcommand{\R}{\mathbb{R}} \newcommand{\C}{\mathbb{C}} \newcommand{\F}{\mathbb{F}} \newcommand{\K}{\mathbb{K}} \newcommand{\D}{\mathrm{D}} \newcommand{\d}{\mathrm{d}} \newcommand{\i}{\mathrm{i}} \newcommand{\e}{\mathrm{e}} \newcommand{\diag}{\operatorname{diag}} \newcommand{\span}{\operatorname{span}} \newcommand{\matrix}[1]{\left(\begin{matrix}#1\end{matrix}\right)} \newcommand{\vector}[1]{\left(\begin{array}{c}#1\end{array}\right)} \newcommand{\align}[1]{\begin{align*}#1\end{align*}}\)
Das ist genau richtig. Das wichtige ist, dass der Zustand kohärent bleibt, wobei einfach nur die Phase von $\lambda$ verschoben wird. Die Gesamtphase $\e^{-\i\frac{\omega}{2}t}$ spielt erstmal keine Rolle.

Edit: Soll heißen, die Rechnung ist fertig, und es geht ans interpretieren.
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Stefanboltzmann
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 14.11.2018
Mitteilungen: 60
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2019-05-16 00:30


Alles klar.
Die Interpretation des Ergebnisses habe ich schon in verschiedenen Literaturen gefunden und sollte deswegen kein Problem mehr sein.

Danke für deine Hilfe.


Grüße

Stefanboltzmann



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Stefanboltzmann hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Stefanboltzmann hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]