Die Mathe-Redaktion - 19.10.2019 04:33 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 136 Gäste und 3 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Matroids Matheplanet Forum Index » Aktuelles und Interessantes » IMO 2019
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Kein bestimmter Bereich IMO 2019
stpolster
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.03.2014
Mitteilungen: 1009
Aus: Chemnitz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-08-08


Die Ergebnisse
www.imo-official.org/year_country_r.aspx?year=2019

Deutschland erreichte den 32. Platz.

LG Steffen



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kornkreis
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.01.2012
Mitteilungen: 800
Aus: Chemnitz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2019-08-09


Vielen Dank für die Info!
Ja, wenn man sich die Aufgaben da anschaut ( www.imo-official.org/problems.aspx und hier www.imo2019.uk/wp-content/uploads/2018/07/solutions-r856.pdf mit Lösung), so ist das doch eine ganz andere Dimension als die nationale Runde in Deutschland wink
Aufgaben 1 und 4 (und 5 ?) kriegt man sicher irgendwie hin, der Rest sieht aber sauschwer aus (nach Gefühl, hab die Lösungen nicht angeschaut).

Der Punktespiegel ( www.imo-official.org/year_country_r.aspx?year=2019 ) ist sehr interessant. USA und China teilen sich Platz 1, mit nur einem Punkt weniger kommt Südkorea auf Platz 3, aber Platz 4 ist schon fast 40 Punkte weiter hinten!

Wie letztes Jahr hat Jonas Walter für Deutschland wieder ein super Ergebnis geholt, Goldmedaille und fast volle Punktzahl (bei Aufgabe 3 nur 3 von 7 Punkten, auch wie letztes Jahr biggrin ).

Die Shortlist von 2018, aus der die IMO-Probleme von 2018 selektiert wurden, ist nun auch freigeschaltet: www.imo-official.org/problems/IMO2018SL.pdf



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kitaktus
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 11.09.2008
Mitteilungen: 6049
Aus: Niedersachsen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2019-08-09


2019-08-08 23:53 - stpolster im Themenstart schreibt:
Deutschland erreichte den 32. Platz.
Hinter der Mongolei? Starke Leistung ... von der mongolischen Mannschaft.

EDIT: Wieso bin ich eigentlich überrascht? Deutschland lag 2018 ja auch hinter der Mongolei...



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Dixon
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.10.2006
Mitteilungen: 5541
Aus: wir können alles, außer Flughafen, S-Bahn und Hauptbahnhof
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2019-08-09


@ Kornkreis, Du hast vergessen zu erwähnen, daß den 4. Platz Nordkorea erreicht hat wink . Tja, gleich zwei Konflikte mal in friedlicher Form, das fand ich lustig.
Der Rest der Statistik ist allerdings auch, naja, seltsam. Die Teilnehmer aus China und den USA haben alle Goldmedaillen bekommen. Singapur mit sovielen Einwohnern wie Berlin & Brandenburg zusammen hat Platz 8 erreicht; und selbst Saudi Arabien auf dem Platz gleich nach Deutschland hatte eine Frau im Team.

Grüße
Dixon

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.1 begonnen.]


-----------------
Wissen ist Nacht! (Grundsatz der Eydeetischen Philophysik)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kornkreis
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.01.2012
Mitteilungen: 800
Aus: Chemnitz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2019-08-09


@Dixon, jep, das mit Nordkorea und Saudi-Arabien fand ich auch bemerkenswert  wink Falls wir übrigens über Gründe der doch insgesamt recht weit hinten liegenden Platzierung diskutieren wollen, verlinke ich zur Einstimmung schon mal auf den Thread vom vorigen Jahr ^^ LinkIMO 2018
Ich möchte bezüglich der Einwohnerzahl-Vergleiche noch hinzufügen, dass Österreich und Schweiz aber wieder ein ganzes Stück hinter Deutschland liegen. Sollte man für diese beiden Länder also auch sagen, dass da deutlich mehr drin war - ist das realistisch?

Ich erinnere hier nebenbei auch mal an so Extrembeispiele wie das gute internationale Abschneiden der Isländer im Fußball, im Vergleich zu großen Ländern mit Top-Förderung wie Deutschland. Hier kann man den großen Ländern wohl nicht den Vorwurf machen, sie würden die Förderung versäumen, oder doch?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kezer
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.10.2013
Mitteilungen: 364
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2019-08-09


2019-08-09 00:56 - Kornkreis in Beitrag No. 1 schreibt:
Ja, wenn man sich die Aufgaben da anschaut ( www.imo-official.org/problems.aspx und hier www.imo2019.uk/wp-content/uploads/2018/07/solutions-r856.pdf mit Lösung), so ist das doch eine ganz andere Dimension als die nationale Runde in Deutschland wink
Aufgaben 1 und 4 (und 5 ?) kriegt man sicher irgendwie hin, der Rest sieht aber sauschwer aus (nach Gefühl, hab die Lösungen nicht angeschaut).

Man muss aber auch sagen, dass Aufgaben in der deutschen Bundesrunde wirklich leicht sind im Gegensatz zu anderen Ländern. (Beim Bundeswettbewerb ist es zumindest ein wenig besser. Hier sind zwar in der 2. Runde #1-3 immer noch meist nicht so schwierig, doch die 4 haut meist schon ordentlich rein. Aber man hat ja auch paar Monate Zeit  :-D)

Schon Aufgaben in kleineren Nachbarländern wie der Schweiz oder Österreich fand ich zu meiner Zeit als Olympiadenteilnehmer schon deutlich schwieriger als deutsche Aufgaben. Prinzipiell kenne ich kaum eine nationale Olympiade, die einfachere Aufgaben als die Deutsche stellt. (Wenn man sich die 1 und 4 der letzten Jahre anschaut, sind sie nicht nur einfach, sonst auch nicht besonders spannend - zu oft werden einfach diese Gleichungssystemaufgaben gestellt. Vielleicht geht es nur mir so, aber ich finde das schon ziemlich langweilig.)

Weiß jemand eigentlich, wieso das so ist?


-----------------
The difference between the novice and the master is that the master has failed more times than the novice has tried. ~ Koro-Sensei



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ex_Senior
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2019-08-09


2019-08-09 09:08 - Kezer in Beitrag No. 5 schreibt:
Weiß jemand eigentlich, wieso das so ist?

Ein kurzes Blitzlicht aus dem Aufgabenausschuss der Oberstufe:

Die ersten Aufgaben, die für den jeweils nächsten Olympiade-Jahrgang stehen, sind oft die 46 und 43, gefolgt von der 45 und 42. Beim Rest muss mehr gearbeitet werden. wink

Ziel ist es ja, dass in allen Runden möglichst die Ergebnisse zwischen 10 und 40 Punkten streuen. Tatsächlich erscheinen die Aufgaben der Bundesrunde in Summe auch nicht als zu einfach, da sich eher selten Ballungen nahe der vollen Punktzahlen ergeben, sondern zumeist eine gute Differenzierung auftritt. Die 41 und 44 sollen ja jeweils einen einfachen Einstieg in den Klausurtag bieten, sodass dort Standard-Techniken häufig eine große Rolle spielen.

Cyrix



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kitaktus
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 11.09.2008
Mitteilungen: 6049
Aus: Niedersachsen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, eingetragen 2019-08-09


2019-08-09 05:41 - Kornkreis in Beitrag No. 4 schreibt:
Ich erinnere hier nebenbei auch mal an so Extrembeispiele wie das gute internationale Abschneiden der Isländer im Fußball, im Vergleich zu großen Ländern mit Top-Förderung wie Deutschland. Hier kann man den großen Ländern wohl nicht den Vorwurf machen, sie würden die Förderung versäumen, oder doch?
Zum einen streuen die Ergebnisse im Fußball viel stärker als bei der IMO. das ist im Fußball auch so gewollt.
Zum anderen ist das Abschneiden der deutschen Mannschaft in diesem Jahr ja kein "Ausrutscher". Im Durchschnitt der letzten 8 Jahre lag Deutschland auch nur auf Platz 27.
Was würde der DFB für Wellen schlagen, wenn Deutschland bei den letzten acht großen Turnieren sechsmal in der Vorrunde rausgeflogen wäre, einmal sang- und klanglos im Achtelfinale gescheitert wäre und sich für das achte Turnier gar nicht erst qualifiziert hätte.

Man kann natürlich argumentieren, dass Fußball in Deutschland eine besondere Rolle spielt (Volkssport Nr. 1), während Mathematik überall auf der Welt betrieben wird.
Schauen wir stattdessen auf das Abschneiden bei Olympischen Spielen - Sport allgemein wird auch überall auf der Welt betrieben. Da war Deutschland im Medaillenspiegel bei den letzten acht Spielen nie schlechter als Platz 6(*)!

(*) Vorbehaltlich möglicher Aberkennung von Medaillen durch nachträgliche Dopingtests.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ex_Senior
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2019-08-09


Nun, in die Sportförderung fließt auch deutlich mehr Geld als in die Mathematik-Förderung -- sowohl von staatlicher und erst recht auch von privater Seite.

Das mag sich auch stark durch die unterschiedliche Werbewirksamkeit erklären: Unter einem 100m-Sprint kann sich jeder etwas vorstellen; unter einer Zahlentheorie-Aufgabe doch deutlich weniger. Und beim Sprint passieren deutlich mehr beobachtare Ereignisse als bei der Bearbeitung einer Klausur...

In dem Zusammenhang finde ich es ziemlich -- mangels eines besseren Wortes -- krass, welche Aufmerksamkeit ein Buchstabierwettbewerb in den USA genießt, inklusive Live-Übertragung der Endrunde im nationalen Sport-Fernsehen (ESPN).

Cyrix



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
stpolster
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.03.2014
Mitteilungen: 1009
Aus: Chemnitz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, vom Themenstarter, eingetragen 2019-08-09


Gratulation an die deutschen IMO-Teilnehmer (hatte ich im 1.Beitrag vergessen) zur erfolgreichen Teilnahme.

Es ist ein unendliches Thema: Mathematik und Deutschland heutzutage!

„Es ist kein Kavaliersdelikt, wenn Verantwortungsträger in unserer Gesellschaft mit ihren schlechten Mathematik-Noten kokettieren. Sie zeigen damit nur, dass sie die Konsequenzen ihrer Entscheidungen nicht korrekt durchdenken können.“
Udo Hebisch, Mathematiker und Direktor des Instituts für Diskrete Mathematik & Algebra an der TU Bergakademie Freiberg

„Das größte Tabu im Fernsehen ist nicht Sex, sondern Mathe.“
Roger Willemsen

„Die Ursache für das katastrophale deutsche Ergebnis in der internationalen PISA-Studie sind nicht die angeblich dümmer werdenden Schüler oder unfähige Lehrer. Es ist die allgemein wissenschaftsfeindliche und insbesondere mathematikfeindliche Grundstimmung in Deutschland. Symptomatisch ist zum Beispiel folgende Aussage der CDU-Sozialministerin Niedersachsens Ursula von der Leyen vom 10.04.2005 in der ARD:'Welches Kind würde Mathe machen, wenn es Wahlfach wäre?'"

Und das wirkt sich im Bildungssystem und vor allem der Spitzenförderung (gibt es die noch?) katastrophal aus.

Nebenbei, ganz aktuell, betrifft aber die Physik, also indirekt auch die Mathematik  wink :
Letzte Woche "Gefragt - gejagt". Eine junge Frau antwortet auf die Frage, was sie beruflich macht, sie studiere Physik.
Der Moderator: "Wie ist denn das passiert?"  

LG Steffen

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.7 begonnen.]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
stpolster hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]