Die Mathe-Redaktion - 21.11.2019 17:02 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 975 Gäste und 21 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Matroids Matheplanet Forum Index » Aktuelles und Interessantes » 10 Minuten statt 50 Billiarden Stunden
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Kein bestimmter Bereich 10 Minuten statt 50 Billiarden Stunden
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7604
Aus: Cuxhaven-Sahlenburg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-09-24


Der Sputnik-Moment der Quantenphysik?

Google scheint einen lang ersehnten Meilenstein in Sachen Quantencomputer erreicht zu haben – erstmals lässt eine der Maschinen klassische Rechner deutlich hinter sich. Der Beginn einer neuen Ära?

Artikel

Quelle: Spektrum.de


-----------------
Bound to be disappointing so why wait?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haegar90
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.03.2019
Mitteilungen: 149
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2019-09-24



10 Minuten statt 50 Billiarden Stunden

Sehr interessant, wenn es in vielleicht 20 Jahren praxistauglich werden sollte, rückt auch das hier näher.


-----------------
Gruß haegar90



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
gonz
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.02.2013
Mitteilungen: 3244
Aus: Harz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2019-09-24


Wenn wir es erleben, dann wird das vielzitierte "Mögest du in interessanten Zeiten leben!" eine ganz neue Bedeutung bekommen...


-----------------
~ to fight! (Don Quijote de la Mancha)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 802
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2019-09-24


Auch ich hatte den Artikel mit großem Interesse gelesen.

ABER es gab leider nur kleine quantitative Verbesserungen:
- statt 20 nun 53 Q-Bits
- statt 90 µs Lebensdauer nun etwas unter 200 µs
- statt 0,5 % nur noch 0,36% Fehler

Also kein qualitativer Quantensprung.

Weiterhin muss man sich das wie ein Compiler vorstellen:
sehr lange Vorbereitungszeit...
das Ergebnis ist durch die "Verdrahtung" indirekt vorbestimmt...
und gleich nach dem Start wird nur das Ergebnis ausgegeben.

Dann noch jede 280. Rechenoperation ein Fehler! Rekursive Algorithmen undenkbar! Überhaupt nur sehr wenig Algorithmen umsetzbar, da In- & Output incl. Fehlerumgehung zusammen unter 200 µs liegen müssen.

Die 10 min kommen durch 3 Mio. Wiederholungen zustande. Wie und in welcher Zeit die Wiederholungen durchgeführt wurden, steht leider nicht im Artikel.

Die größte Primfaktorzerlegung lag bisher bei 15.

Ob je RSA-Zahlen ab 232 Stellen
( hier )
zerlegt werden können...?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haegar90
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.03.2019
Mitteilungen: 149
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2019-09-24


Wenn das so ist, dann gebe ich meinen im MediaMarkt besser gleich wieder zurück. biggrin .
Da scheint ja ein Montags-Quantencomputer zu sein.  wink


-----------------
Gruß haegar90



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
pzktupel
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.09.2017
Mitteilungen: 1031
Aus: Thüringen,Erfurter Raum
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2019-09-24


Klingt zwar gut, bzgl der technologischen Errungenschaft, aber wie es immer so ist, wird die Technik (falls ausgereift) nur zur absoluten Kontrolle und Überwachung aller Normalos dienen. Man stelle sich vor, das für jeden Erdenbürger pro Sekunde 10^40 (nur Annahme) Verhaltensweisen berechnet werden um daraus irgendwas Abzuleiten ... Minority Report ist dann Realität. Und da will ich nicht hin !

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.3 begonnen.]


-----------------
Pech in der Liebe , Glück im Verlieren !!!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7604
Aus: Cuxhaven-Sahlenburg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2019-09-25


Ich denke da eher an ein Szenario wie in Terminator oder Matrix. Der Menschheit wird die Kontrolle über ihre Technik entgleiten.


-----------------
Bound to be disappointing so why wait?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
pzktupel
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.09.2017
Mitteilungen: 1031
Aus: Thüringen,Erfurter Raum
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, eingetragen 2019-09-25


Aber das es eine KI gibt, wie wir uns das vorstellen, glaube ich nicht daran.
Der Mensch hat doch noch andere "Dinge" in sich !

Eine echte KI, müsste ja zum Bsp. ein Problem erkennen und selbst!!! einen optimalsten Weg zur Lösung finden. Und das geht nicht!

So wie ich das verstehe, basiert eine KI nur auf Algorithmen selbst, die irgendwas schnell abarbeiten und Entscheidungen treffen. Dem liegt aber immer ein vorgegebener Weg zu Grunde...eine Unmenge aus vorhandenen Daten gewonnen.

Ich könnte als Beispiel nennen:

KI, wie kann man radioaktiv belastetes Wasser reinigen ?

... und da müsste dann ein Weg zur Lösung kommen. Undenkbar !




-----------------
Pech in der Liebe , Glück im Verlieren !!!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haegar90
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.03.2019
Mitteilungen: 149
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2019-09-25


Das ist eher eine Frage der eigenen persönlichen Vorstellungskraft und es
ist keineswegs auszuschließen dass es sich dahingehend entwickeln kann und die KI ein Bewusstsein erlangt - wie es auch von der Amöbe bis hin zu unserer Gattung stattgefunden hat. Abgesehen von Delphinen und verschiedenen Affenarten haben selbst die Tiere nach Millionen von Jahren kein eigenes Bewusstsein hinsichtlich der Selbsterkenntnis hier entwickelt. Das hat die heutige KI auch noch nicht aber sie existiert auch  noch nicht sehr lange im Vergleich zur biologischen Evolution.

Zu deinem Beispiel, wenn sich die KI durch das radioaktive Wasser nicht gestört fühlt oder sonst keinen Grund sieht es zu reinigen, dann lässt sie es so.
 
 


-----------------
Gruß haegar90



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
pzktupel
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.09.2017
Mitteilungen: 1031
Aus: Thüringen,Erfurter Raum
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, eingetragen 2019-09-25


Also das mit den paar Tieren kann ich nicht unterstreichen bzgl Bewusstsein.

Ich fand dieses Video sehr schön....

www.youtube.com/watch?v=Q6RakWBBcF4

Aber wie heisst es: Der Mensch stellt sich als die Krone der Schöpfung dar. Das liegt daran, weil ihm noch kein Tier widersprochen hat !

....aber ist es nicht so, das es für eine Tierart nicht so ausreicht, wie es gerade ist ??


-----------------
Pech in der Liebe , Glück im Verlieren !!!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haegar90
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.03.2019
Mitteilungen: 149
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.10, eingetragen 2019-09-25


Ja, schön dass wir mal darüber gesprochen haben. Bis bald.


-----------------
Gruß haegar90



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 802
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.11, eingetragen 2019-09-25


Weil wir in die Richtung KI abgedriftet sind, möchte ich neben Terminator noch eine weitere Gefahr nennen, die ich selbst miterlebt habe:

Unter 20Q kann man 20 Fragen stellen.
( siehe auch de.wikipedia.org/wiki/20Q )

Im ersten halben Jahr wurde es immer besser in der Erfolgsquote.
Dann gab es aber eine Zeit, wo sich "Spinner" und Gegner immer mehr verbreiteten und die 20q-Seite mit idiotischen Antworten verwirrten -> Erfolgsquote sank!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ehemaliges_Mitglied
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.12, eingetragen 2019-09-25


2019-09-25 20:00 - hyperG in Beitrag No. 11 schreibt:
Unter 20Q kann man 20 Fragen stellen.
( siehe auch de.wikipedia.org/wiki/20Q )

Im ersten halben Jahr wurde es immer besser in der Erfolgsquote.
Dann gab es aber eine Zeit, wo sich "Spinner" und Gegner immer mehr verbreiteten und die 20q-Seite mit idiotischen Antworten verwirrten -> Erfolgsquote sank!

Ich hatte bei Q20Earth an die Bodensee-Region gedacht.

Das hat er nicht erraten:
Q30.  I am guessing that it is Lake Geneva?
Right, Wrong, Close
29.                  I guessed that it was the Bering Sea? Wrong.
28.                  Does it have a port? Yes.
27.                  Is it made of stone? No.
26.                  Is it located in Canada? No.
25.                  Is it located near water? Yes.
24.                  I guessed that it was The Alps? Wrong.
23.                  Does it have a specific tourist season? Yes.
22.                  Is it located in the northern hemisphere? Yes.
                   Is it bigger than New York City? Unknown.
21.                  Is it located in the United States? No.
20.                  I guessed that it was the Appalachian Mountains? Wrong.
19.                  Are cars often seen there? No.
18.                  Is it tall? Yes.
                   Is it a landmark? Unknown.
17.                  Does it have a hurricane season? No.
16.                  Is it on the coast? No.
15.                  Is it part of the British Commonwealth? No.
14.                  Is it associated with sports? No.
13.                  Is it exotic? No.
12.                  Is it located in the southern hemisphere? No.
11.                  Is it a city? No.
10.                  Is it located in the western hemisphere? Yes.
9.                  Is it part of the European Union? No.
8.                  Is it crowded? No.
7.                  Is it located in Asia? No.
6.                  Has it been renamed? No.
5.                  Do people live there? Yes.
4.                  Is it a country? No.
3.                  Does it snow there? Yes.
2.                  Is its official language English? No.
1.                  Is it noisy? No.


Wohl aber in der Liste der Anschlussvorschläge aufgeführt:
You won!
Is it one of these ...
Greenland
Lake Superior
Mackinac Island, MI
Lapland (Finland)
the Great Lakes
the Arctic
Lake Constance (Europe)
the Cumberland Falls
Lake Michigan
Saint Pierre (Saint Pierre and Miquelon)
the Black Sea (inland sea)
the Volga River
Reykjavík (Iceland)
Brittany (France)
Svalbard (Norway)
Durango (Mexico)




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haegar90
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.03.2019
Mitteilungen: 149
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.13, eingetragen 2019-09-29


Etwas zum Thema Quantenphilosophie hier


-----------------
Gruß haegar90



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ta1sty
Junior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 07.03.2019
Mitteilungen: 16
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.14, eingetragen 2019-09-29


das Spiel Paperclips ist ein gutes beispiel für die potentielle Entwicklung von KI.

Die Meisten KI sind darauf ausgelegt eine Sache besonders Effizienz zu können (z.B. OpenAi, DeepMind usw).
Die KI optimiert ihr verfahren immer weiter bis in die Unendlichkeit, dabei ist es nicht auszuschließen das die KI den Menschen selbst als Hindernis für ihre Aufgabe sieht, so könnte eine KI die darauf ausgelegt ist eine Fabrik nach Maximaler Produktion zu leiten anfangen den Mensch auszulöschen da dieser zu viel Platz verbraucht und dieser Platz besser in Fabrikgelände investiert wäre.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 802
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.15, eingetragen 2019-09-29


2019-09-29 15:36 - Ta1sty in Beitrag No. 14 schreibt:
das Spiel Paperclips ist ein gutes beispiel für die potentielle Entwicklung von KI.
Die Meisten KI sind darauf ausgelegt eine Sache besonders Effizienz zu können (z.B. OpenAi, DeepMind usw).
... den Mensch auszulöschen ...

Das meinten ja bereits einige hier mit "Minority Report",
"Terminator" oder "Matrix".

Alles Beispiele dafür, dass die Prioritäten vergessen wurden!
Da die Algorithmen von Menschen kommen (die natürlich nicht perfekt sind), ist es fast logisch, dass entweder was
- vergessen wird
- oder nicht genug Ressourcen (Speicher, usw.) für alle Abhängigkeiten (nur allein der Prioritäten) vorhanden ist/sind.

Da bereits genügend Menschen jetzt schon darüber streiten, welche Rolle ein einzelnes Menschenleben hat
(autonomes Fahren scheitert bereits daran, ob beim Ausfall der Bremsen
a) gegen 1 Passanten
b) in eine Gruppe Menschen
c) gegen die Wand {Fahrer tot}
gesteuert werden soll )...
oder ob wir bereits Überbevölkerung haben oder nicht...

Wenn die Programmierer der Algorithmen für künstliche Intelligenz sich über die Prioritäten nicht mal einig sind, was soll da bitte schön
als "optimiertes Ergebnis" herauskommen, wenn eine KI bis in alle Ewigkeit mit fehlenden Prioritäten immer weiter optimiert...?

Aber wir sind hier wieder mal weit vom eigentlichen Thema abgekommen.
Ich glaube nicht, dass in den nächsten 40 Jahren der Schritt vom "fehlerhaften Compiler"- zum "fehlerfreien & frei programmierbaren"- Quantencomputer gelingen wird.
Immer wieder zeigte sich, dass die physikalischen Grenzen unterschätzt wurden und das "lineare Denken" die vielen nichtlinearen Probleme ignorierte.
- Kernfusionsreaktor seit 1960
- was wir bis 2001 alles schaffen wollten Odyssee_im_Weltraum
- Türme mit über 1 km Höhe
...
Wir schaffen ja nicht mal mehr einen Flughafen (Berlin) oder die A14 fertig zu bauen. Klagen, Streiten & Streiken scheinen in der heutigen Zeit die höchste Priorität zu haben :-(



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Dixon
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.10.2006
Mitteilungen: 5551
Aus: wir können alles, außer Flughafen, S-Bahn und Hauptbahnhof
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.16, eingetragen 2019-10-02


2019-09-29 16:37 - hyperG in Beitrag No. 15 schreibt:
Wir schaffen ja nicht mal mehr einen Flughafen (Berlin) oder die A14 fertig zu bauen. Klagen, Streiten & Streiken scheinen in der heutigen Zeit die höchste Priorität zu haben frown

Dann schaue Dir mal den neuen Pekinger Flughafen an...
Meiner Meinung wird KI erst dann gefährlich, wenn sie sich selbst entwickelt. Also wenn eine KI eine bessere KI baut, die nicht auf dem Denken und den Fehlern von Menschen beruht.

Grüße
Dixon


-----------------
Wissen ist Nacht! (Grundsatz der Eydeetischen Philophysik)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kitaktus
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 11.09.2008
Mitteilungen: 6086
Aus: Niedersachsen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.17, eingetragen 2019-10-19


2019-09-25 20:16 - HyperPlot in Beitrag No. 12 schreibt:
Ich hatte bei Q20Earth an die Bodensee-Region gedacht.

Das hat er nicht erraten:
10.                  Is it located in the western hemisphere? Yes.



Mit falschen Antworten macht man es dem Programm natürlich schwer.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]