Die Mathe-Redaktion - 29.02.2020 13:23 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 311 Gäste und 16 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Curufin epsilonkugel
Analysis » Folgen und Reihen » Beweis von Reihen
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Beweis von Reihen
EuskiPeuski712
Junior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 06.01.2020
Mitteilungen: 9
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2020-01-17


Hallo liebe Mathegemeinde,

ich habe für die Übung folgende Aufgabe:

Sei a_k aus den komplexen Zahlen ohne {0} und a_k soll gegen den Grenzwert a konvergieren (a darf dabei nicht 0 sein). Zu beweisen ist:



Als Tipp wurde uns das Majorantenkriterium angegeben.
Leider fehlt mir auch hier wieder der Ansatz. Ich habe mit Dreiecksungleichung und Teleskopsummen gearbeitet, komme aber auf keine adäquate Lösung, geschweige denn auf eine "größere" Folge, sodass das Majorantenkriterium angewendet werden kann.

Vielen Dank schonmal im Voraus :)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
qzwru
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 24.09.2013
Mitteilungen: 306
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2020-01-17


Hallo EuskiPeuski712,

für $k \in \mathbb N$ seien $x_k := |a_{k+1} - a_k|$ und $y_k :=\left| \frac{1}{a_{k+1}} - \frac{1}{a_k}  \right|$. Jetzt überlege dir, dass $C_1, C_2 > 0$ existieren mit $C_1 x_k \leq y_k \leq C_2 x_k$ für alle $k \in \mathbb N$. Tipp: Bilde für $k$ mit $x_k \neq 0$ den Quotienten $y_k/x_k$.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
qzwru
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 24.09.2013
Mitteilungen: 306
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2020-01-17


Bzw. den Quotienten brauchst du eigentlich nicht zu bilden, forme $y_k$ mal um indem du die Brüche auf den gemeinsamen Nenner bringst.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
EuskiPeuski712
Junior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 06.01.2020
Mitteilungen: 9
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2020-01-17


Vielen Dank erstmal für die schnelle Antwort.

Ich habe mal deinen Tipp durchgerechnet und habe nun:
1/(a_k+a_(k+1))

Leider weiß ich nicht so recht, was ich damit jetzt erreicht habe :/


[Die Antwort wurde nach Beitrag No.1 begonnen.]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
qzwru
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 24.09.2013
Mitteilungen: 306
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2020-01-17


Es ist

$y_k = \left|\frac{a_k - a_{k+1}}{a_k a_{k+1}}\right| = \frac{1}{|a_k a_{k+1}|} x_k$.

D.h. du musst dir nur noch überlegen, dass die Folge $(\frac{1}{|a_k a_{k+1}|})_k$ nach unten und nach oben beschränkt ist. Aber das ist der Fall, weil... (Irgendwo müssen die anderen Voraussetzungen ja noch eingehen  ;-)).



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
EuskiPeuski712
Junior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 06.01.2020
Mitteilungen: 9
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2020-01-17


Okay, den Hauptnenner habe ich gebildet. Da hätte ich ja im Zähler quasi die "umgekehrte Form" der ersten Voraussetzung, was ja aber aufgrund der Beträge auch auf die Reihenfolge der ersten Form gebracht werden kann oder ?
(Verstehst du was ich meine ? ^^)

Sodass ich dann quasi diese Form hätte:

fed-Code einblenden

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.3 begonnen.]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
EuskiPeuski712
Junior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 06.01.2020
Mitteilungen: 9
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2020-01-17


Okay, ja macht Sinn.
Die ähnliche Idee hatte ich jetzt auch.
(Mein obiger Beitrag ist jetzt auch nicht ganz richtig. In meinem Kopf macht es aber Sinn ^^)
Dann probiere ich mal mit dem Ansatz weiter. Ich danke dir vielmals :)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
X3nion
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.04.2014
Mitteilungen: 596
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, eingetragen 2020-01-18


Wichtig in diesem Zusammenhang ist noch die Tatsache, dass viele kleine Sätzchen über die Konvergenz von Folgen mit einhergehen.
Insbesondere, weil wir uns hier im Körper der komplexen Zahlen aufhalten, sind einige Sachverhalte vielleicht nicht so ganz trivial und müssten daher sorgfältig begründet werden.

Zum Beispiel: Konvergiert eine komplexe Folge $(a_{k})_{k \in \mathbb{N}}$, so konvergiert auch die reelle Betragsfolge $(|a_{k}|)_{k \in \mathbb{N}}$.
Dieses Sätzchen wäre zudem noch eine gute Übungsaufgabe 😉
Und damit sollte die von qzwru in Beitrag No. 4 erwähnte Beschränktheit sofort klar sein.


Viele Grüße,
X3nion



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]