Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Berufspenner Ueli rlk MontyPythagoras
Ingenieurwesen » Wärmelehre und Fluidmechanik » Näherung der Wärmeausbreitung bei einem Stoß
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Näherung der Wärmeausbreitung bei einem Stoß
Zico182
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 28.10.2019
Mitteilungen: 50
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2020-02-17


Hallo :)

Wie auf dem Bild zu sehen ist, dass sich anfänglich eine elliptische Wärmeausbreitung ergibt, die mit steigendem Abstand gegen eine Kreisform konvergiert. Ich würde gerne diesen Effekt mathematisch beschreiben.
Das angeschlossene Blech ist 10 cm hoch und 1 cm breit. Es beginnt somit mit a=5 und b=2,5 (aus dem Bild) und konvergiert im unendlichen gegen a=b.
 
Optimal wäre eine Funktion für b die von der Höhe h und der Breite t des Bleches abhängt. Sprich wenn h=t folgt in jedem Fall a=b

Werte aus der Skizze in etwa
a=5 -> b=2,5
a=6,5 -> b=4,9
a=9,25 -> b=8,3
a=15 -> b=10

Ich würde mich wahnsinnig über Hilfe freuen :) Vielen Dank im Voraus
LG Zico




Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
MontyPythagoras
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 13.05.2014
Mitteilungen: 2270
Aus: Hattingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2020-02-17


Hallo Zico182,
soll es nur so aussehen, oder soll eine tatsächliche physikalische Gesetzmäßigkeit dahinter stehen, also eine echte Wärmeausbreitung unter Annahme irgendwelcher technischen Werte für Wärmeleitfähigkeit usw.?
Ich kann mir aus Deinem Post zwar etwas zusammenreimen, aber zeichne doch bitte mal a, b, h, t usw. ein. Wenn nämlich h=10 und t=1 ist, dann kann nicht a =5 und b=2,5 sein, denn dann würde die Ellipse streckenweise durch das Rechteck hindurch verlaufen.
Wenn es ein Wärmeausbreitungsfeld darstellen soll, dann müsste es außerdem in sehr geringer Entfernung zu dem Rechteck quasi ein Rechteck mit abgerundeten Ecken sein, so als wenn man zum Beispiel eine Äquidistante um das Rechteck zeichnet, und von Ecken ausgehend Kreisbögen. Auch auf die Art und Weise würde bei sehr großer Entfernung nämlich ein Kreis entstehen. An der Ellipsentheorie habe ich so meine Zweifel...

Ciao,

Thomas



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Zico182 hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]