Die Mathe-Redaktion - 29.03.2020 20:42 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps für den MP

Werbung

Bücher zu Naturwissenschaft und Technik bei amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 574 Gäste und 24 Mitglieder online

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von viertel GrafZahl
Mathematik » Schulmathematik » Stimmen die Kosten?
Thema eröffnet 2020-03-22 14:31 von ziad38
Druckversion
Druckversion
Seite 2   [1 2]   2 Seiten
Autor
Kein bestimmter Bereich J Stimmen die Kosten?
ziad38
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 249
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.40, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-24 13:33


Teil C wie lange hat es von der Rast bei 630 km bis zum ziel gedauert? Stimmtso?
x=62,34->
S = G * Z
210 km= 62km/h *Z
Z= 210 km/ 62,34km/h =3,368 h
3h
22 min
7 Sekunde -->Ungefähr?

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.38 begonnen.]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 3081
Aus: Rosenfeld, BW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.41, eingetragen 2020-03-24 13:37

\(\begingroup\)\(\newcommand{\ba}{\begin{aligned}} \newcommand{\ea}{\end{aligned}} \newcommand{\bpm}{\begin{pmatrix}} \newcommand{\epm}{\end{pmatrix}} \newcommand{\bc}{\begin{cases}} \newcommand{\ec}{\end{cases}} \newcommand{\on}{\operatorname}\)
Hallo Ziad,

die Minuten stimmen, die Sekunden nicht. Es ist

\[3.368\on{h}\mathrel{\hat=}3:22:4.8\on{h}\]
Also 3 Stunden, 22 Minuten und 4,8 Sekunden.


Gruß, Diophant
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
ziad38
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 249
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.42, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-24 13:48


ja stimmt .
ich habe Freund Unser lösung gezeigt, jedoch er besteht auf seine Lösung
 ER sagte so :{{{ Nein, die Gesamte Strecke ist er mit 84 km/h durchschnitt gefahren

630 km mit 95

und den Rest 210 km mit x

Die Formel wäre also:

(630/840) * 95 + (210/840) * x = 84, dann sagte weiter
Jetzt musst du nach x umstellen und dann hast du die Durchschnittssgeschwindigkeit für die letzten 210 km, DAnn sagte weiter Weil du eine falsche Formel verwendest. Ich kann auch nicht sagen 2+3=6. Wenn du das Zusammenrechnest kommen auch keine 84 km/h sondern 86,63 km/h raus also ist es ja falsch.}}}
Warum sagt er IMMER so ist richtig?
und halt unsere Lösung für falsch?
Ich habe wie er sagte kommt aber 51 und nicht 62 wie bei uns.Kannst du mir sagen was ist falsch bei seiner Gleichung? möchte gern wissen



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 3081
Aus: Rosenfeld, BW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.43, eingetragen 2020-03-24 13:58

\(\begingroup\)\(\newcommand{\ba}{\begin{aligned}} \newcommand{\ea}{\end{aligned}} \newcommand{\bpm}{\begin{pmatrix}} \newcommand{\epm}{\end{pmatrix}} \newcommand{\bc}{\begin{cases}} \newcommand{\ec}{\end{cases}} \newcommand{\on}{\operatorname}\)
Hallo Ziad,

ich habe es weiter oben erklärt: so darf man eine Durchschnittsgeschwindigkeit nicht berechnen. Dein Freund rechnet mit den Wegstücken, und das ist falsch. Wenn man das so machen möchte, muss man mit den Zeiten rechnen. Das folgt einfach aus der Formel \(s=v\cdot t\) bzw. bei euch \(S=G*Z\).

Am besten weisen wir das durch eine Rechnung nach. Angenommen, dein Freund hätte recht, dann  wäre die Durchschnittsgeschwindigkeit auf dem letzten Stück 51 km/h. Dann hätten wir eine Gesamtdauer der Reise von

\[\frac{630\on{km}}{95\on{km/h}}+\frac{210\on{km}}{51\on{km/h}}\approx 10.7\on{h}\]
Dann müsste der Bordcomputer aber eine Durchschnittsgeschwindigkeit von

\[G=\frac{840\on{km}}{10.7\on{h}}\approx 78.5\on{km/h}\]
anzeigen. Tut er aber nicht, sondern er zeigt 84 km/h an. Laut Aufgabenstellung.

Aber jetzt rechne doch mal die Aufgabe fertig.


Gruß, Diophant
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
ziad38
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 249
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.44, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-24 14:03


Dein Argument sieht gut aus , ich lese weiter



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
ziad38
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 249
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.45, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-24 14:44


stimmt auch sso
S=G*Z
Ganze S= G1*Z1 +G2 *Z2
840 =95*6,6315+x*3,3685
840-(95*6,315)=210,005
S=G*Z
210=X*3,3685
x=62,34?
stimmt auch so?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 3081
Aus: Rosenfeld, BW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.46, eingetragen 2020-03-24 14:51


Hallo Ziad,

2020-03-24 14:44 - ziad38 in Beitrag No. 45 schreibt:
stimmt auch so?

Wie oft denn noch?

Ja, so stimmt es auch.



Gruß, Diophant



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
ziad38
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 249
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.47, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-24 15:22


Danke. Jetzt habe es vollig verstanden,
da in der Aufgabe nach ZEIT gefragt und nicht nach Strecke, dann hast du durch 10 geteilt ,  also
meine Gleichung
ist
840= 95*6,6315+X*3,3685
Da es nach Zeit gesauch
S= 840
Z=84
Du hast die linke Seite /10 geteilt, dann muss man auch die rehte Seite auch /10 teiln
(840/10)=(95*6,6315)/10 +(x*3,3685)/10
Da wir schon x= 62,34 ausgerechnet haben dann
84=(95*6,6315)/10 +(x*3,3685)/10
diese gleichung hat mir zum fest Verstandnis gebracht.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 3081
Aus: Rosenfeld, BW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.48, eingetragen 2020-03-24 15:32

\(\begingroup\)\(\newcommand{\ba}{\begin{aligned}} \newcommand{\ea}{\end{aligned}} \newcommand{\bpm}{\begin{pmatrix}} \newcommand{\epm}{\end{pmatrix}} \newcommand{\bc}{\begin{cases}} \newcommand{\ec}{\end{cases}} \newcommand{\on}{\operatorname}\)
Hallo Ziad,

nein, das hast du völlig falsch verstanden.

  • Zuerst habe ich die gesamte Fahrzeit aus der Wegstrecke und der Durchschnittgsgeschwindigkeit berechnet:

    \[Z_{\text{gesamt}}=\frac{840\on{km}}{84\on{km/h}}=10\on{h}\]
  • Dann habe ich berechnet, wie lang die Familie bis zum Rastplatz gebraucht hat:

    \[Z_{1}=\frac{630\on{km}}{95\on{km/h}}\approx 6.63\on{h}\]
  • Als nächstes habe ich berechnet, wie lang das zweite Teilstück gedauert hat:

    \[Z_2=10\on{h}-Z_1=10\on{h}-6.63\on{h}=3.37\on{h}\]
    (Hier war dann die Teilaufgabe c) fertig bearbeitet und gelöst)

  • Und erst jetzt habe ich die Gleichung aufgestellt:

    \[95\on{km/h}\cdot\frac{6.63\on{h}}{10\on{h}}+x\cdot\frac{3.37\on{h}}{10\on{h}}=84\on{km/h}\]
  • Und zum Schluss habe ich diese Gleichung nach \(x\) aufgelöst.


    Gruß, Diophant\(\endgroup\)


  •   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
    ziad38
    Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
    Dabei seit: 31.08.2018
    Mitteilungen: 249
    Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.49, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-24 15:48


    jetzt habe ich die geksichung AUFGESTELLT ,!! ab heir versthe nciht weiter? woher kommt 10 im Nenner?



      Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
    Diophant
    Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
    Dabei seit: 18.01.2019
    Mitteilungen: 3081
    Aus: Rosenfeld, BW
    Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.50, eingetragen 2020-03-24 16:05

    \(\begingroup\)\(\newcommand{\ba}{\begin{aligned}} \newcommand{\ea}{\end{aligned}} \newcommand{\bpm}{\begin{pmatrix}} \newcommand{\epm}{\end{pmatrix}} \newcommand{\bc}{\begin{cases}} \newcommand{\ec}{\end{cases}} \newcommand{\on}{\operatorname}\)
    Hallo Ziad,

    das sind die 10 Stunden, die die Reise ohne Pausen insgesamt dauert.

    Die beiden Durchschnittsgeschwindigkeiten muss man mit den Anteilen der beiden Teilzeiten an der Gesamtzeit multiplizieren (man sagt auch: gewichten), um die Durchschnittsgeschwindigkeit zu bekommen.

    Also es ist jeweils ein Bruch der Form

    \[\frac{\text{Zeit Teilstück}}{\text{Gesamtzeit}}\]

    Gruß, Diophant
    \(\endgroup\)


      Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
    ziad38
    Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
    Dabei seit: 31.08.2018
    Mitteilungen: 249
    Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.51, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-24 17:33


    ich hätte gern nach diesem Gesetz
    S=G*Z
    deine Aufstellen sehen..
    2) zweite Punkt was ich meinte
     Beispiel( so versteh ich viellcht besser)
    4=12/3
    4= 7/3 + 5/3=12/3

    S=G*Z
    840=84*10  
    Jetzt nach(z) umstellen
    Z=((840))/10----> durch(10 teilen . also durch die Zeit Teilen)
    84=((840))/10
    das entspricht
    84=((95*6,6315))/10 +(( 62,34*3,3685)) /10
    Also ( Beispiel)
    4=((12))/3
    4= ((7))/3 + ((5)) /3=12/3
    das meine ich , stimmt so.




      Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
    Diophant
    Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
    Dabei seit: 18.01.2019
    Mitteilungen: 3081
    Aus: Rosenfeld, BW
    Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.52, eingetragen 2020-03-24 18:02

    \(\begingroup\)\(\newcommand{\ba}{\begin{aligned}} \newcommand{\ea}{\end{aligned}} \newcommand{\bpm}{\begin{pmatrix}} \newcommand{\epm}{\end{pmatrix}} \newcommand{\bc}{\begin{cases}} \newcommand{\ec}{\end{cases}} \newcommand{\on}{\operatorname}\)
    Hallo Ziad,

    ok, jetzt verstehe ich dein Anliegen glaube ich. Probieren wir es.

    Für die Gesamtstrecke gilt sicherlich

    \[S_1+S_2=S_{gesamt}\]
    also

    \[630\on{km}+210\on{km}=840\on{km}\]
    Nun gilt aber nach Formel S=G*Z, also "Weg" gleich "Geschwindigkeit" mal "Zeit". Für die beiden Teilstücke kennen wir alle diese Größen bis auf die Geschwindigkeit des zweiten Teilstücks. Diese nennen wir \(x\) und wenden die Formel an:

    \[\underbrace{95\on{km/h}\cdot 6.63\on{h}}_{=630\on{km}}+\underbrace{x\cdot 3.37\on{h}}_{=210\on{km}}=\underbrace{84\on{km/h}\cdot 10\on{h}}_{=840\on{km}}\]
    Jetzt dividieren wir noch durch die 10 Stunden und erhalten die Gleichung aus Beitrag #37:

    \[95\on{km/h}\cdot \frac{6.63\on{h}}{10\on{h}}+x\cdot \frac{3.37\on{h}}{10\on{h}}=84\on{km/h}\]
    Jetzt klarer?

    PS: wenn du so vorgehst, musst du aber nicht durch 10h dividieren, dann kannst du gleich nach dem Aufstellen der Gleichung nach x auflösen.


    Gruß, Diophant
    \(\endgroup\)


      Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
    Goswin
    Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
    Dabei seit: 18.09.2008
    Mitteilungen: 1415
    Aus: Chile, Ulm
    Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.53, eingetragen 2020-03-24 19:42


    2020-03-23 14:44 - Diophant in Beitrag No. 20 schreibt:
    Hallo Ziad,
    [...]
    Fast jedes Auto [hat] heutzutage einen Computer eingebaut, der weitere Daten wie die Durchschnittsgeschwindigkeit, den Durchschnittsverbrauch, usw., berechnet und anzeigt.

    Hallo Ziad,
    😁
    So etwas haben nur reiche Deutsche, Mathematiker eher selten, und Mathematikstudenten, die solche Aufgaben lösen müssen, haben es nie. Weil nämlich "die Kosten nicht stimmen".


    -----------------
    /Kyristo meu kimgei kom nhi cumgen ta Gendmogen.



      Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
    ziad38
    Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
    Dabei seit: 31.08.2018
    Mitteilungen: 249
    Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.54, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-25 08:47


    hallo wir werden bald mit diese Aufgabe fertig, dennoch möchte gern
    was mein Freund mir gestern sagte, und möchte eure Meinung dazu, stimmt was er sagt.
    #



      Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
    Diophant
    Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
    Dabei seit: 18.01.2019
    Mitteilungen: 3081
    Aus: Rosenfeld, BW
    Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.55, eingetragen 2020-03-25 09:36


    Hallo Ziad,

    wie oft denn noch?

    Was dein Freund da sagt und macht ist völlig falsch. Die Geschwindigkeit ist eine Funktion der Zeit. Möchte man für einen Weg, der mit unterschiedlichen konstanten Geschwindigkeiten zurückgelegt wurde, die Durchschnittsgeschwindigkeit berechnen, dann muss man zunächst für jeden Abschnitt dessen Dauer ausrechnen und diese Dauer mit der betreffenden Geschwindigkeit multiplizieren, die Summe anschließend noch durch die Gesamtzeit dividieren. So wie ich es jetzt schon mehrfach vorgerechnet habe.

    Außerdem erzählt dein Freund einen ziemlichen Unsinn, wenn er sagt, dass die Fahrt nicht 10 Stunden gedauert hat. Wenn der Bordcomputer bzw. die Aufgabe 84km/h Durchschnittsgeschwindigkeit anzeigt bzw. aussagt und die Wegstrecke ist 840km lang, dann hat die Fahrt 10 Stunden gedauert. Das folgt ganz einfach aus der physikalischen Definition von "Geschwindigkeit".

    Ich würde dich bitten, das jetzt zu akzeptieren, denn es wurde jetzt schon mehrfach besprochen und es bringt nichts, das zu wiederholen: davon wird es nicht besser.

    Also lass uns doch bitte die Aufgabe mit dem Teil d) abschließen.


    Gruß, Diophant



      Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
    markusv
    Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
    Dabei seit: 24.01.2017
    Mitteilungen: 268
    Aus: Leipzig
    Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.56, eingetragen 2020-03-25 12:25


    2020-03-25 08:47 - ziad38 in Beitrag No. 54 schreibt:
    hallo wir werden bald mit diese Aufgabe fertig, dennoch möchte gern
    was mein Freund mir gestern sagte, und möchte eure Meinung dazu, stimmt was er sagt.
    #


    Ein ganz einfaches Rechenbeispiel: du fährst 100 km mit der Geschwindigkeit von 100 km/h und dann noch 100 km mit der Geschwindigkeit von 200 km/h. Du legst also 200 km insgesamt zurück.

    Für das erste Teilstück brauchst du 1 h Zeit (100 km mit 100 km/h), für das zweite Stück 0,5 h (100km mit 200 km/h). Die Gesamtzeit beträgt also 1,5 h. Deine Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt demnach \(v=\frac st=\frac{200}{1.5}=133.33\,\text{km/h}\). Nach dem FALSCHEN Ansatz deines Freundes wären es 150 km/h.

    Der Fehler, den dein Frund macht und Diophant schon x-mal versucht hat zu erklären, ist, dass er den Weg als Bezugsgröße nimmt. Die Geschwindigkeit ist aber definiert als zurückgelegte Strecke PRO ZEITEINHEIT, somit ist die Zeit die Bezugsgröße. Und die ist sowohl in deiner Rechnung als auch in meinem Beispiel für beide Strecken unterschiedlich.

    In deiner Rechnung:
    Für das letzte Stück 210 km benötigt die Familie länger, als jeweils auf den 3 Stücken a 210 km vorher, da sie mit einer kleineren Geschwindigkeit unterwegs ist. Daher kann man die Stücke nicht so einfach ins Verhältnis setzen, wie es dein Freund macht.


    -----------------
    Hilfe bei der Erstellung von Vorlagen, wissenschaftlichen Arbeiten, Bewerbungen etc. in LaTeX unter help-latex(at)web.de



      Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
    ziad38
    Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
    Dabei seit: 31.08.2018
    Mitteilungen: 249
    Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.57, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-25 15:55


    Hallo, ZUsammenfassung
    1) Ein ganz einfaches Rechenbeispiel: du fährst 100 km mit der Geschwindigkeit von 100 km/h und dann noch 100 km mit der Geschwindigkeit von 200 km/h. Du legst also 200 km insgesamt zurück.

    Für das erste Teilstück brauchst du 1 h Zeit (100 km mit 100 km/h), für das zweite Stück 0,5 h (100km mit 200 km/h). Die Gesamtzeit beträgt also 1,5 h. Deine Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt demnach v=s/t==200/1.5=133.33km/h. Nach dem FALSCHEN Ansatz deines Freundes wären es 150 km/h.
    Also wäre richtig 1,5 h: Stimmt?
    ZUsammenfassung für Aufgabe 6
    Z1=840/84 10h
    Z2=630/95=6.64h
    Z3=Z1-Z2<==>10-6.37h

    Teil d ) 10h + 1/4h + 1/3h + 3/4h
    = 10h+(1/4 + 1/3 + 3/4)*h
    (10+16/12)*h
    34/3h
    11,3333....h
    =11h und 20 min
    ALso 10 h für Gesamtstrecke
    80min für Pause
    Stimmt so?
     



      Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
    Diophant
    Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
    Dabei seit: 18.01.2019
    Mitteilungen: 3081
    Aus: Rosenfeld, BW
    Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.58, eingetragen 2020-03-25 16:03

    \(\begingroup\)\(\newcommand{\ba}{\begin{aligned}} \newcommand{\ea}{\end{aligned}} \newcommand{\bpm}{\begin{pmatrix}} \newcommand{\epm}{\end{pmatrix}} \newcommand{\bc}{\begin{cases}} \newcommand{\ec}{\end{cases}} \newcommand{\on}{\operatorname}\)
    Hallo Ziad,

    2020-03-25 15:55 - ziad38 in Beitrag No. 57 schreibt:
    Hallo, ZUsammenfassung
    1) Ein ganz einfaches Rechenbeispiel: du fährst 100 km mit der Geschwindigkeit von 100 km/h und dann noch 100 km mit der Geschwindigkeit von 200 km/h. Du legst also 200 km insgesamt zurück.

    Für das erste Teilstück brauchst du 1 h Zeit (100 km mit 100 km/h), für das zweite Stück 0,5 h (100km mit 200 km/h). Die Gesamtzeit beträgt also 1,5 h. Deine Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt demnach v=s/t==200/1.5=133.33km/h. Nach dem FALSCHEN Ansatz deines Freundes wären es 150 km/h.
    Also wäre richtig 1,5 h: Stimmt?

    Genau. Und daher beträgt in dem Beispiel die Durchschnittsgeschwindigkeit ca. 133km/h.

    2020-03-25 15:55 - ziad38 in Beitrag No. 57 schreibt:
    ZUsammenfassung für Aufgabe 6
    Z1=840/84 10h
    Z2=630/95=6.64h
    Z3=Z1-Z2<==>10-6.37h

    Hier sind noch Tippfehler. Das richtige Ergebnis sind 10h-6,63h=3,37h. Ich denke, so hast du es gemeint. 😉

    2020-03-25 15:55 - ziad38 in Beitrag No. 57 schreibt:
    Teil d ) 10h + 1/4h + 1/3h + 3/4h
    = 10h+(1/4 + 1/3 + 3/4)*h
    (10+16/12)*h
    ALso 10 h für Gesamtstrecke
    80min für Pause
    34/3h
    11,3333....h
    =11h und 20 min
    Stimmt so?

    Das stimmt. 👍

    Man kann es aber einfacher berechnen:

    \[10\on{h}+\frac{1}{4}\on{h}+\frac{1}{3}\on{h}+\frac{3}{4}\on{h}=11\frac{1}{3}\on{h}\mathrel{\hat=}11\on{h}\ 20\on{min}\]

    Gruß, Diophant
    \(\endgroup\)


      Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
    ziad38
    Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
    Dabei seit: 31.08.2018
    Mitteilungen: 249
    Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.59, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-25 16:27


    Ales klar nur das zu bestätigen
    Genau. Und daher beträgt in dem Beispiel die Durchschnittsgeschwindigkeit ca. 133km/h.
    Genau( richtige Antowrt  1,5). Und daher beträgt in dem Beispiel die Durchschnittsgeschwindigkeit ca. 133km/h.( falsches Ergebnis) oder



      Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
    Diophant
    Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
    Dabei seit: 18.01.2019
    Mitteilungen: 3081
    Aus: Rosenfeld, BW
    Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.60, eingetragen 2020-03-25 16:39


    Hallo Ziad,

    2020-03-25 16:27 - ziad38 in Beitrag No. 59 schreibt:
    Ales klar nur das zu bestätigen
    Genau. Und daher beträgt in dem Beispiel die Durchschnittsgeschwindigkeit ca. 133km/h.
    Genau( richtige Antowrt  1,5). Und daher beträgt in dem Beispiel die Durchschnittsgeschwindigkeit ca. 133km/h.( falsches Ergebnis) oder

    Was meinst du damit? Das bezog sich auf das Beispiel von markusv und ist nicht falsch, sondern richtig.

    Bitte versteh das nicht falsch: aber wir können und wollen hier keine falschen Rechnungen einfach so stehen lassen oder als richtig bestätigen. Auf der anderen Seite ist der Sachverhalt Durchschnittsgeschwindigkeit gar nicht so leicht zu verstehen. Da braucht es viel Erfahrung mit Funktionen im Koordinatensystem um das richtig verstehen  zu können. Ich weiß jetzt gar nicht, ob du so etwas in der Schule schon durchgenommen hast?

    Von daher ist es nicht schlimm, wenn du das jetzt nicht verstanden hast. Es war ja auch in der Aufgabe gar nicht gefragt.

    Schlimm ist, dass es in deinem Lösungsbuch auch falsch gemacht wird. Das solltest du uns dann jetzt einfach mal glauben. 😉

    Aber die Aufgabe ist ja nun geschafft. 🙃


    Gruß, Diophant



      Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
    ziad38
    Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
    Dabei seit: 31.08.2018
    Mitteilungen: 249
    Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.61, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-26 10:05


    Hallo, Diophant
    Aufgabe ist erledigt,
    möcht nur wissen die Aussage von markusiv,
    Zirtat:((
    Ein ganz einfaches Rechenbeispiel: du fährst 100 km mit der Geschwindigkeit von 100 km/h und dann noch 100 km mit der Geschwindigkeit von 200 km/h. Du legst also 200 km insgesamt zurück.

    Für das erste Teilstück brauchst du 1 h Zeit (100 km mit 100 km/h), für das zweite Stück 0,5 h (100km mit 200 km/h). Die Gesamtzeit beträgt also 1,5 h. Deine Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt demnach v=st=2001.5=133.33km/h. Nach dem FALSCHEN Ansatz deines Freundes wären es 150 km/h.))
    Also er meint er richtig ist t= 1,5h s=200km
     v=s/t -->v=200km/1,5= 133,33 km/h
    und t=1,5 h. Stimmt so.



      Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
    Diophant
    Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
    Dabei seit: 18.01.2019
    Mitteilungen: 3081
    Aus: Rosenfeld, BW
    Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.62, eingetragen 2020-03-26 10:08


    Hallo Ziad,

    2020-03-26 10:05 - ziad38 in Beitrag No. 61 schreibt:
    möcht nur wissen die Aussage von markusv,
    Zirtat:
    Ein ganz einfaches Rechenbeispiel: du fährst 100 km mit der Geschwindigkeit von 100 km/h und dann noch 100 km mit der Geschwindigkeit von 200 km/h. Du legst also 200 km insgesamt zurück.

    Für das erste Teilstück brauchst du 1 h Zeit (100 km mit 100 km/h), für das zweite Stück 0,5 h (100km mit 200 km/h). Die Gesamtzeit beträgt also 1,5 h. Deine Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt demnach v=st=2001.5=133.33km/h. Nach dem FALSCHEN Ansatz deines Freundes wären es 150 km/h.))
    Also er meint er richtig ist t= 1,5h s=200km
     v=s/t -->v=200km/1,5= 133,33 km/h
    und t=1,5 h. Stimmt so.

    Er meint nicht nur, er weiß es. Denn so ist es definitiv richtig.


    Gruß, Diophant



      Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
    ziad38
    Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
    Dabei seit: 31.08.2018
    Mitteilungen: 249
    Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.63, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-26 10:30


    also Stimmt . Danke



      Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
    ziad38 hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
    Das Thema wurde von einem Senior oder Moderator abgehakt.
    Seite 2Gehe zur Seite: 1 | 2  
    Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

     


    Wechsel in ein anderes Forum:
     Suchen    
     
    All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
    This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
    Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
    Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
    [Seitenanfang]