Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Matroids Matheplanet Forum Index » Sonstiges (Allgemein) » Wie geht diese Zahlenfolge weiter?
Autor
Universität/Hochschule Wie geht diese Zahlenfolge weiter?
Radix
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 20.10.2003
Mitteilungen: 6278
Wohnort: Wien
  Themenstart: 2020-05-08

Hallo! 36, 30, 6, 108, 33, 18, 111, ... Ich sehe da keine Struktur und "the online encyclopedia of integer sequences" kennt sie auch nicht. Hat jemand eine Idee? Danke Radix


   Profil
Tetris
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.08.2006
Mitteilungen: 7732
  Beitrag No.1, eingetragen 2020-05-08

Mit drei Startwerten kommt man mit "mal 3; plus 3; mal 3; plus3;..." aus. Lg, T.


   Profil
Tetris
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.08.2006
Mitteilungen: 7732
  Beitrag No.2, eingetragen 2020-05-08

Demzufolge ist Alternative A "99 / 21" richtig.


   Profil
Radix
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 20.10.2003
Mitteilungen: 6278
Wohnort: Wien
  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2020-05-08

Deinen Hinweis verstehe ich leider überhaupt nicht. Mit "mal 3, plus 3" käme ich auf eine monoton wachsende Folge. "A 99/21" verstehe ich auch nicht. Die Folge hat mir ein Ex-Nachhilfeschüler gemailt. Gruß Radix


   Profil
matroid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 14386
Wohnort: Solingen
  Beitrag No.4, eingetragen 2020-05-08

a(1)=36 a(2)=30 a(3)=6 a(4)=3 a(1) a(5)=a(2)+3 a(6)=3 a(3) a(7)=a(4)+3 a(8)=3 a(5) =99 a(9)=a(6)+3 = 21 a(3)=a(0)+3 => a(0)=3 a(2)=3 a(-1) => a(-1)=10 a(1)=a(-2)+3 => a(-2)=33 Gruß Matroid [Die Antwort wurde vor Beitrag No.1 begonnen.]


   Profil
Radix
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 20.10.2003
Mitteilungen: 6278
Wohnort: Wien
  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2020-05-08

Oh, der Chef persönlich. Jetzt ist es klar. Danke Radix


   Profil
Tetris
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.08.2006
Mitteilungen: 7732
  Beitrag No.6, eingetragen 2020-05-08

Ok, offenbar drücke ich mich unklar aus, das bedauere ich natürlich sehr. \quoteon(Internet in https://www.medat-vorbereitung.at/medat/zahlenfolgen/) Aufgabe 22: 36 30 6 108 33 18 111 ... ... A) 99 / 21 B) 99 / 333 C) 129 / 15 D) 99 / 32 E) Keine Antwort ist richtig. \quoteoff Lg, T.


   Profil
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 1512
  Beitrag No.7, eingetragen 2020-05-08

Merke: Jede endliche Zahlenfolge kann mit unendlich vielen Algorithmen nachgebildet werden, da die Mathematik grenzenlos ist! Neben der schon genannten \sourceon JavaScript Init: aC=Array(36, 30, 6); Iteration: aC[i*2+3]=aC[i*2]*3;aC[i*2+4]=aC[i*2+1]+3; \sourceoff Gibt es das Interpolationspolynom: \sourceon nameDerSprache F(x) = 36 +x*(77538+x*(-162019+x*(115185+x*(-36415+(5277-286*x)*x))))/120 = x*(77538+x*(x*(115185+x*((5277-286*x)*x-36415))-162019))/120+36 \sourceoff per Iterationsrechner beide Folgen mit 1 Klick nachrechnen. https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/47407_It_36_30.png Für Interessierte kann ich noch die trigonometrische Interpolation anbieten... Oder Lösungen für "scheinbar falsche 129 / 15" (was man besser 129, 15 schreibt, um das nicht mit der Division zu verwechseln). Aber solche "Internetfragen" wollen immer nur "die eine primitive Lösung" ... und höhere Mathematik ist da nicht gewollt (oder auch nicht bekannt). Wir können ja hier im Forum (in dem sich ja begabtere herumtreiben) zeigen, dass es zig weitere gültige Algorithmen gibt. Hat noch jemand Lust, immer im Wechsel einen weiteren Algorithmus vorzustellen? Das kann auch der Ausgangsfrage "...sehe da keine Struktur " helfen um ganz viele "Strukturen" zu erkennen.


   Profil
Kay_S
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.03.2007
Mitteilungen: 1381
Wohnort: Koblenz (früher: Berlin)
  Beitrag No.8, eingetragen 2020-05-09

Werte für das Interpolationspolynom bekommt man auch so: \sourceon C int arr[] = {-3270, 3306, -3312, 3294, -3150, 2703, -1716}; for (;;) { for (int i = 0; i < 6; i++) arr[i] += arr[i+1]; printf("%d\n", arr[0]); } \sourceoff


   Profil
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 1512
  Beitrag No.9, eingetragen 2020-05-09

Hallo Kay_S, Du hast ja nur die schöne, schnelle, explizite Funktion (reell), in eine umständliche, langsame, rekursive Funktion (ganzzahlig) gewandelt: mit 1 Klick nachrechnen Das ist: - die selbe Zahlenfolge (auch OEIS hätte dazu keine neue Nr. vergeben) - benötigt ein Array mit der gleichen Anzahl an Gliedern wie die Aufgabe -> das sieht für jeden Leser sofort nach "Schummeln/konvertieren" aus Interessanter finde ich, wenn wir zeigen, dass es noch zig andere Zahlenfolgen gibt, die auch mit den gewünschten ersten 7 Gliedern übereinstimmen, dann aber andere Fortsetzungen zeigen. Ich stelle mal die trigonometrische Interpolation (Zahlenfolge Nr 3) vor: \sourceon nameDerSprache F(x)=55.125+1.2803300858899043*cos(2*PI*x/8)-22.537689398770627*sin(2*PI*x/8)-12*cos(2*PI*x*2/8)-39.75*sin(2*PI*x*2/8)+0.21966991411010994*cos(2*PI*x*3/8)+29.962310601229365*sin(2*PI*x*3/8)-17.25*cos(PI*x)/2 \sourceoff hier online mit 1 Klick 36, 30, 6, 108, 33, 18, 111, 99, 36, 30,... ( round ist nur deshalb, damit die double Zahlen nicht als .999999999 oder .00000000001 dargestellt werden) Grüße Gerd


   Profil
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 1512
  Beitrag No.10, eingetragen 2020-05-09

Und Zahlenfolge Nr. 4 mit den gewünschten Anfangsgliedern: \sourceon nameDerSprache F(x) = (x*(x*(x*(x*(x*(x*(801*x-20825)+214053)-1098545)+2913414)-3681230)+1662252))/1680+36 \sourceoff online mit 1 Klick nachrechnen 36, 30, 6, 108, 33, 18, 111, 129, 2706, 21834,...


   Profil
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 1512
  Beitrag No.11, eingetragen 2020-05-09

Zahlenfolge Nr 5 mit Pi als "Ziffernquelle" - auch "Nachkommastellen-Algorithmus": mit 1 Klick nachrechnen \sourceon nameDerSprache Pi*9418255*1e50/11292962 262006732313766203385055075522162338246926611902174.115170 26, 20, 6, 73, 23, 13, 76, 62, 3, 38 Basis 15 nach Basis 10: 36, 30, 6, 108, 33, 18, 111, 92, 3, 53, 75, 80, 7, 80,... \sourceoff


   Profil
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 1512
  Beitrag No.12, eingetragen 2020-05-09

Algorithmus Nr. 6 was mit Primzahlen { Prime(1)=2; Prime(2)=3,...}: Iterationsrechner rechnet es mit 1 Klick vor 36, 30, 6, 108, 33, 18, 111, 2327,...


   Profil
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 1512
  Beitrag No.13, eingetragen 2020-05-19

Aus den Grundlagen von hier nun Algorithmus Nr. 7 aus einem Pseudozufallsgenerator mit exakt definiertem Startwert: Iterationsrechner rechnet alles mit 1 Klick vor: https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/47407_It_Pseudozufall_Loesung.png \sourceon nameDerSprache 36,30,6,108,33,18,111,53,22,110,167,197,138,44,160,169,110,178,48,142,129,69,198,182,119,109,123,27,43,162,130,87,180,195,102,23, \sourceoff


   Profil
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 1512
  Beitrag No.14, eingetragen 2020-05-19

Algorithmus Nr. 8 Pseudozufallsgenerator mit anschließender Negation Iterationsrechner online ueberprüfen \sourceon nameDerSprache 36,30,6,108,33,18,111,94,56,51,8,44,1,116,0,105,42,90,83,24,122,118,49,52,32,7,1,... \sourceoff


   Profil
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 1512
  Beitrag No.15, eingetragen 2020-05-19

Algorithmus Nr. 9 Pseudozufallsgenerator mit Offsetverschiebung und Negation (das geht natürlich alles weit über Abitur hinaus & ist ohne Computerhilfe nicht mehr lösbar -> soll jedoch zeigen, wie GRENZENLOS die Mathematik ist, wenn man keine Randbedingung angibt): per Iterationsrechner online ueberpruefen \sourceon nameDerSprache 36,30,6,108,33,18,111,24,36,66,121,110,121,0,14,16,90,117,3,18,137,19,87,123,134,81,27,7,57,4,109,122,-7 \sourceoff


   Profil
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 1512
  Beitrag No.16, eingetragen 2020-05-19

Algo 10: was mit Fibonacci Zahlen per Iterationsrechner online berechnen \sourceon nameDerSprache 36,30,6,108,33,18,111,2261,16435,64361 \sourceoff


   Profil
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 1512
  Beitrag No.17, eingetragen 2020-05-20

Algo 11 mit https://de.wikipedia.org/wiki/Stirling-Zahl#Stirling-Zahlen_zweiter_Art hier per Iterationsrechner berechnen \sourceon nameDerSprache 36, 30, 6, 108, 33, 18, 111, 2274, 16518,... \sourceoff


   Profil
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 1512
  Beitrag No.18, eingetragen 2020-05-20

Algo 12 mit https://de.wikipedia.org/wiki/Euler-Zahlen hier per Iterationsrechner berechnen \sourceon nameDerSprache 36, 30, 6, 108, 33, 18, 111, -219394274, 19309854586,... \sourceoff


   Profil
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 1512
  Beitrag No.19, eingetragen 2020-05-21

Algo 13 & 14 je mit Fakultät-/Gamma-Funktion: vom Iterationsrechner berechnen lassen \sourceon nameDerSprache 36, 30, 6, 108, 33, 18, 111, 362914, 3628824,... und 36, 30, 6, 108, 33, 18, 111, 162742, 2920396,... \sourceoff Da beide Funktionen explizit sind, kann man sie auch mit einem Plotter wie hier 2D-Plotter darstellen: \sourceon nameDerSprache aB[0]<1?x*(x*(x*(x*((149592-10261*x)*x-841090)+2235030)-2749009)+1212138)/360+34+Fak(x+2):Fak(x+2)+10464.810523028127*sin(2*PI*x/7)-6555.714285714285-6648.472840539881*cos(2*PI*x/7)+3737.4478439324134*cos(4*PI*x/7)+10435.824059886034*sin(4*PI*x/7)+9500.739282321763*cos(6*PI*x/7)+4057.781736676973*sin(6*PI*x/7) \sourceoff ergibt: https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/47407_It_PlotFak.png


   Profil
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 1512
  Beitrag No.20, eingetragen 2020-05-21

Algorithmus 15: heute mal eine physikalische Herangehensweise Lineare Regression. \sourceon lineare Regression f(x)= 8.142857143*x+24.42857143 \sourceoff Die Ausreißer werden dann mit der trigonometrischen Interpolation perfekt angesteuert. Das ergibt Vorteile gegenüber allen bisherigen Algorithmen: - explizite Funktion - keine Periode - kein Überschwingen an den Rändern - gute Vorhersagbarkeit bei linearen Prozessen Lösung per Iterationsrechner \sourceon eine Folge aus physikalischer Sicht 36, 30, 6, 108, 33, 18, 111, 93, 87, 63, 165, 90, 75, 168, 150, 144, 120, 222,... \sourceoff Der visuelle Vergleich zum Interpolationspolynom (rote Kurve), welches ja an den Rändern überschwingt (also für Vorhersagen unbrauchbar war), zeigt der universelle 2D Plotter: https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/47407_LineareRegressionTrigonometrischeInterpolation.png Nach dem Herauszoomen wird das noch deutlicher: https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/47407_LineareRegressionTrigonometrischeInterpolation500.png Der von 90% als "einzige Lösung" (Beitrag 1) propagierte Algorithmus wäre bei x=51 schon bei einem Funktionswert von 738108.


   Profil
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 1512
  Beitrag No.21, eingetragen 2020-05-23

Algorithmus 16 und 17: heute mit tan(x) https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/47407_FindFormula36_30_6.PNG Die 3. Funktion f2 ist nur das bekannte Interpolationspolynom zum Vergleich.


   Profil
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 1512
  Beitrag No.22, eingetragen 2020-05-23

Algorithmus 18: Kettenbruchzerlegung einer irrationalen Zahl \sourceon wolframAlpha ContinuedFraction[41151975/3048977+186779312/3048977/e,40] 36, 30, 6, 108, 33, 18, 111, 9, 1, 1, 3, 6, 4, 2, 36, 1, 6, 1, 2, 1, 1, 5, 7, 1, 60, 14,... \sourceoff @StrgAltEntf: das kommt bei raus, wenn man mich motiviert: 1. unklare Aufgabenstellung (fehlende Randbedingungen) 2. Anfangsaussage "Ich sehe da keine Struktur" (bei mir ist es genau anders herum: ich sehe unendlich viele Algorithmen...)


   Profil
Tetris
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.08.2006
Mitteilungen: 7732
  Beitrag No.23, eingetragen 2020-05-23

Guten Abend zusammen. Mir scheint, die Diskussion schweift ein wenig ab. In der von mir weiter oben aufgeführten Quelle heißt es unter anderem: "Der Untertest "Zahlenfolgen" überprüft den Bereich des logischen Denkens. Dabei sollen Regelmäßigkeiten auf Basis der eigenen Mathematikkenntnisse erkannt werden und die gegebene Zahlenfolge auf zwei weitere Zahlen ergänzt werden. Innerhalb der Zahlenfolgen werden ausschließlich die vier Grundrechnungsarten +, -, x und ÷ verwendet. Sollte eine Zahlenfolge nicht durch die vorhandenen Lösungen (A-D) ergänzt werden können, so gilt es, die Antwort E zu wählen." Das wären also die Spielregeln. Lg, T.


   Profil
StrgAltEntf
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 19.01.2013
Mitteilungen: 7139
Wohnort: Milchstraße
  Beitrag No.24, eingetragen 2020-05-23

\quoteon(2020-05-23 21:07 - hyperG in Beitrag No. 22) @StrgAltEntf: das kommt bei raus, wenn man mich motiviert: 1. unklare Aufgabenstellung (fehlende Randbedingungen) 2. Anfangsaussage "Ich sehe da keine Struktur" (bei mir ist es genau anders herum: ich sehe unendlich viele Algorithmen...) \quoteoff Hallo hyperG, es ist doch eine Binsenweisheit, dass man jede endliche Folge beliebig fortsetzen kann. Ich kann dir bestimmt eine abstruse Erklärung liefern, warum man die Folge 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 mit 37597 fortsetzen kann. Bei Aufgaben der Form "setze die Folge fort" geht es doch aber irgendwie darum, ein möglichst "einfaches" Gesetz zu finden. Dass es hin und wieder mal nicht eindeutig ist, was hier das "einfachste Gesetz" ist, mag ja sein. Beispielsweise könnte ich definieren f(n) = n für n = 1, ... , 7 f(n) = 37597 für n = 8, 9, ... Ich wette, du hast noch weitere Ideen 😃


   Profil
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 1512
  Beitrag No.25, eingetragen 2020-05-23

@Tetris Ich weiß, dass Du nachträglich diese Regeln hinzugebracht hast & dass sich viele "Hausaufgabenlöser" nicht für die unendliche Vielfalt der Mathematik interessieren. [Die Antwort wurde nach Beitrag No.23 begonnen.]


   Profil
Radix hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Radix hatte hier bereits selbst das Ok-Häkchen gesetzt.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]