Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Ueli rlk
Physik » Elektrodynamik » Magnetfeld innerhalb einer Zylinderspule
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J Magnetfeld innerhalb einer Zylinderspule
kikeChristian
Neu Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 25.05.2020
Mitteilungen: 2
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2020-05-25


Hallo erstmal Leute! Ich versuche derzeit meine Kenntnisse über Magnetostatik etwas aufzufrischen und arbeite deswegen ein paar Probleme diesbezüglich durch.

Hab hier ein Beispiel, an dem ich derzeit etwas hänge. Es wäre toll, wenn jemand eine Idee oder einen Ansatz für mich hätte, wie es zu lösen wäre.

Das Problem:

fed-Code einblenden



Probleme habe ich nun besonders mit dem Innenfeld des Zylinders.
Mein bisheriger Ansatz:

fed-Code einblenden

Freue mich über jeden Input

Gruß
Christian



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ueli
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 29.11.2003
Mitteilungen: 1476
Aus: Schweiz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2020-05-26


In diesem Fall ganz einfach: Das Feld im Innern ist \(B=\mu H\). Ob ein Kern enthalten ist oder nicht, ändert am H Feld nichts.
Ich denke es geht in der Aufgabe nicht darum ein kompliziertes Magentfeld zu berechnen, sondern darum die Grundgrössen des Drahtes und der Spule kennen zu lernen.
Deine Rechnung ist soweit richtig. Für den Innenbereich must du nur noch r durch Ri ersetzen und das \(\mu_r\) ergänzen.
Gruss Ueli



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kikeChristian
Neu Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 25.05.2020
Mitteilungen: 2
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2020-05-26


Hallo Ueli und danke für die Antwort und fürs weiterhelfen!

Ahh, ok, dann muss ich für das Innenfeld also die Drahtdichte mit dem Radius des Zwischenbereiches multiplizieren und hab dann mein N.

Danke!



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kikeChristian hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
kikeChristian hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]