Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Mathematik » Numerik & Optimierung » Geometrie der Polyeder
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Geometrie der Polyeder
felix0429
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 10.04.2019
Mitteilungen: 46
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2020-06-06


hallo Leute,

ich bearbeite an dieser Aufgabe seit zwei Stunden.... kann jemand mir ein bisschen erklären, was ich genau machen muss?  

Danke im Voraus





Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Buri
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.08.2003
Mitteilungen: 46186
Aus: Dresden
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2020-06-06


Hi felix0429,
die Behauptung ist äquivalent zur Aussage des bekannten Farkas-Lemmas.
Gruß Buri



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
mibe201067
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 11.06.2019
Mitteilungen: 64
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2020-06-06


Ich weiß zwar nicht, um was es überhaupt geht, aber mit Geometrie von Polyedern hats wohl kaum was zu tun.

Bei der Überschrift denke ich natürlich eher an solche Fragen: "Bei einem gegeben Würfel mit gegebener Kantenlänge ist das Volumen und die Oberfläche zu berechnen" oder "Wie lang ist die Kantenlänge eines Tetraeders mit gegebenem Volumen?".



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
felix0429
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 10.04.2019
Mitteilungen: 46
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2020-06-07


2020-06-06 21:50 - Buri in Beitrag No. 1 schreibt:
Hi felix0429,
die Behauptung ist äquivalent zur Aussage des bekannten Farkas-Lemmas.
Gruß Buri

danke für die Antwort!

Ich weiß, dass mit dem Farkas-Lemma redundante lineare Ungleichungen identifiziert werden können  aber....wie? und was bedeutet, dass die entsprechende konische Kombination der Koeffizienten von b nicht mehr als d liefert? Können Sie mir vielleicht ein bisschen genauer erklären?

Vielen Dank!



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Buri
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.08.2003
Mitteilungen: 46186
Aus: Dresden
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2020-06-07


Hi felix0429,
das bedeutet, dass die Ungleichung
fed-Code einblenden
Gruß Buri



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
felix0429 hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]