Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Matroids Matheplanet Forum Index » Matheplanet » Vorspann zu aktuellen MP-Artikeln 8/2020 öfters ziemlich lang
Autor
Kein bestimmter Bereich Vorspann zu aktuellen MP-Artikeln 8/2020 öfters ziemlich lang
Delastelle
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.11.2006
Mitteilungen: 1813
  Themenstart: 2020-08-17

Hallo Leute! Der Vorspann zu aktuellen Artikeln auf dem Matheplanet gerät immer länger. Ist das so gewollt? Der Artikel "Über die Null, den leeren Raum und andere triviale Fälle" hat eine Überschrift und bei mir 22 Zeilen Text im Vorspann. Der Artikel "MATHEMATIK: CALCULATING SEQUENCE ELEMENT A(16) OF OEIS A108235" hat eine Überschrift und bei mir 34 Zeilen Text im Vorspann. Mir gefällt das nicht! Viele Grüße Ronald


   Profil
thureduehrsen
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 13.11.2007
Mitteilungen: 912
Wohnort: Kiel, Deutschland
  Beitrag No.1, eingetragen 2020-08-17

Hallo Delastelle, mir gefällt das sogar sehr gut so. Wir wollen nicht "sabbeln", aber wir wollen verständlich schreiben, denke ich. mfg thureduehrsen


   Profil
Triceratops
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 5815
Wohnort: Berlin
  Beitrag No.2, eingetragen 2020-08-17

Wenn man wie du mehrere Tabs nebeneinander verwendest, werden aus den 12 Zeilen eben 22. Davon abgesehen scheinen lange Kopfbereiche kein Novum zu sein.


   Profil
PhysikRabe
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 21.12.2009
Mitteilungen: 2342
Wohnort: Wien
  Beitrag No.3, eingetragen 2020-08-17

Wie lang der Kopfbereich eines Artikels ist, ist doch dem Autor überlassen. Solange der Text informativ ist und den Charakter einer Einleitung hat (beides ist bei Triceratops' neuestem Artikel der Fall), sehe ich persönlich kein Problem und begrüße das sogar. Außerdem korreliert die Länge des Kopfbereiches meist mit der Länge des restlichen Artikels, einfach weil es dann mehr zu sagen gibt (auch das ist bei Triceratops' Artikel so). Und überhaupt: Wem das nicht gefällt, der soll die Einleitung einfach überspringen. Wo genau ist das Problem, Delastelle? Du hast deine Meinung doch auch schon in einem Kommentar zum Artikel kundgetan, wozu also dieser Thread? \quoteon(2020-08-17 03:10 - Delastelle im Themenstart) Mir gefällt das nicht! \quoteoff Sorry, aber... ja und? Verwunderte Grüße PhysikRabe


   Profil
matroid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 14387
Wohnort: Solingen
  Beitrag No.4, eingetragen 2020-08-17

Ich habe hier einen Beitrag von JonyGo gelöscht, weil er unnötig polarisiert. Das mag seine Art sein durchs Leben zu kommen. Hier ist diese Art unerwünscht. Zur Meinung von Delastelle: Mich hat das nicht gestört. Es haben auch nur wenige Artikel einen etwas längeren Vorspann. Darum halte ich die Formulierung „zu Artikeln“ (Plural) für übertrieben. Ich hoffe, dass du, Delastelle, solche gelegentlichen Längen souverän überblättern kannst, um dann wieder für dich relevante und interessante Beiträge zu finden, an denen du dich gern beteiligen möchtest. Eine Regel, wieviele Zeilen erwünscht / erlaubt sind, möchte ich nicht aufstellen. Gruß Matroid


   Profil
viertel
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 27784
Wohnort: Hessen
  Beitrag No.5, eingetragen 2020-08-17

Je nach Bildschirmgröße, Browserskalierung etc. hat jeder eine andere Zeilenzahl. 22 ist also kein Kriterium für einen (zu) langen Vorspann. Da gibt es andere/wichtigere Dinge, um die sich matroid kümmern kann/soll/muß, z.B. unseren aktuellen Stänkerer.


   Profil
pzktupel
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.09.2017
Mitteilungen: 2069
Wohnort: Thüringen
  Beitrag No.6, eingetragen 2020-08-17

Wer stänkert ? Hab ich was verpasst ?🤔


   Profil
wessi90
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 16.09.2011
Mitteilungen: 2102
  Beitrag No.7, eingetragen 2020-08-17

Ich finde motivierende Einleitungen auch sehr gut, gerade wenn sie einen relativ ausführlichen Überblick über den Inhalt geben. Dann weiß man direkt, ob man en Artikel lesen will oder eben nicht. Wer das nicht möchte, kann die Einleitung doch einfach überspringen, ist bei Fachartikeln doch genauso.


   Profil
Delastelle
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.11.2006
Mitteilungen: 1813
  Beitrag No.8, vom Themenstarter, eingetragen 2020-08-18

Hallo, ich wollte ja nur verhindern, dass durch lange Einleitungen zu Artikeln die Festplatten von Matroid bald voll sind... (kleiner Scherz). Es war mir nur aufgefallen, dass einige lange Einleitungen in letzter Zeit bei Artikeln auftauchten. Und da hat mich die Meinung anderer zum Thema interessiert. Viele Grüße Ronald


   Profil
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8590
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.9, eingetragen 2020-08-18

\quoteon(2020-08-17 03:10 - Delastelle im Themenstart) Der Artikel "MATHEMATIK: CALCULATING SEQUENCE ELEMENT A(16) OF OEIS A108235" hat eine Überschrift und bei mir 34 Zeilen Text im Vorspann. \quoteoff Also hier pflichte ich dir bei. Das ist einfach too much mit den Tabellen. Hier hätten zwei, drei Sätze zum tollen Ergebnis genug Spannung und Neugier erzeugt, um den Artikel anzuklicken.


   Profil
Delastelle hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]