Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Buri Gockel
Strukturen und Algebra » Ringe » Integritätsbereiche werden isomorph nach Lokalisierung
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J Integritätsbereiche werden isomorph nach Lokalisierung
Saki17
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 09.09.2015
Mitteilungen: 673
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2020-10-19


Hallo,

gegeben seien zwei Integritätsbereiche $A$, $B$ so, dass es ein $f\in Frac(B)$ gibt sodass $A[f]\subset B$ und $Frac(B)=Frac(A)[f]$ (im Notfall nehme noch an, dass $Frac(B)$ separabel über $Frac(A)$ ist). Meine Frage ist, (wieso) gibt es ein $g\in A$ sodass $B\subset A_g[f]$? (es folgt dann $B_g=A_g[f]$)

Die Frage stammt aus einem konkreten Beweis, ich hoffe dass ich alle notwendigen Bedingungen genannt habe.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Triceratops
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 4960
Aus: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2020-10-19


Gegenbeispiel: $B = k[x_1,x_2,\dotsc]$, $A = k[x_1, x_1^2 x_2, x_1^3 x_3,\dotsc]$, $f = 0$.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Triceratops
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 4960
Aus: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2020-10-19


Wenn $A,B$ beides $k$-Algebren sind für einen kommutativen Ring $k$ und $B$ endlich-erzeugt ist, dann gilt die Aussage natürlich.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Saki17
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 09.09.2015
Mitteilungen: 673
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2020-10-19


2020-10-19 19:09 - Triceratops in Beitrag No. 2 schreibt:
Wenn $A,B$ beides $k$-Algebren sind für einen kommutativen Ring $k$ und $B$ endlich-erzeugt ist, dann gilt die Aussage natürlich.
Danke, das ist das Entscheidende.

Ich hoffe ich hab's kapiert: Unter der zusätzlichen zitierten Bedingung kann man die Erzeuger $b_j$ von $B$ zunächst als $Frac(A)$-lineare Kombinationen der $f^i$ schreiben, etwa $b_j=\sum_i c_{ij}f^i=\frac{1}{g_j}\sum_i a_{ij}f^i$, $a_{ij}\in A$ (Hauptnenner). Weil $B$ endlich-erzeugt ist und $A, B$ $k$-Algebren sind, folgt die Behauptung (betrachte den Hauptnenner der $g_j$).



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Triceratops
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 4960
Aus: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2020-10-20


Bevor du weitere solche Rechnungen durchführst, lohnt es sich, den allgemeinen Begriff eines endlich-erzeugten Objektes anzuschauen. Eine endlich-erzeugte $k$-Algebra $B$ hat diese Eigenschaft. Nun beachte man
 
$Frac(A)[f] = \mathrm{colim}_{g \in A \setminus \{0\}} A_g[f].$

Die Inklusion $B \to Frac(A)[f]$ faktorisiert also über ein $A_g[f]$.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Saki17
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 09.09.2015
Mitteilungen: 673
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2020-10-20


cool!



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Saki17 hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Saki17 hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]