Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von PhysikRabe
Physik » Astronomie & Astrophysik » Ursprung des Universums (t = 0)
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Schule Ursprung des Universums (t = 0)
123matthias
Neu Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 24.02.2021
Mitteilungen: 2
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2021-02-27


Hallo alle zusammen.

Ich habe eine Frage.

Ist es denkbar, dass es im Universum einen Punkt gibt, der sich nicht bewegt?

Ich denke an das Zentrum des Universums, also die Stelle, wo der Urknall stattgefunden hat. Wenn das Universum dreidimensional wäre, wäre das also bei (0|0|0). Ich nehme an nach Einstein bei,(0|0|0|0).



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
jacha2
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.05.2013
Mitteilungen: 1195
Wohnort: Namur
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2021-02-27


Salut & bienvenu sur la planète de la mathématique,

deine Frage ...
2021-02-27 21:34 - 123matthias im Themenstart schreibt: ...Ist es denkbar, dass es im Universum einen Punkt gibt, der sich nicht bewegt?
...läßt annehmen, daß Du im Newtonschen Konzept des absoluten Raumes und der absoluten Zeit denkst.
Seit er es 1686 in seinen Philosophiae Naturalis Mathematica Principia postulierte, sind allerdings einige Einsichten und Erkenntnisse dazugekommen. Die gesamte Ideengeschichte läßt sich hier nicht wiedergeben, aber die Relativisten würden die Existenz eines absoluten Ursprungs als belanglos ansehen, weil ihre Fragen sich allesamt von gleichberechtigten Inertialsystemen ausgehend bearbeiten lassen und die Kosmologen lehren, daß ein Urknall sich so manifestiert, als flöge alle Materie vom Beobachter mit radial wachsender Geschwindigkeit weg, egal, wo der sich befindet.

Damit sollte es Dir möglich sein, Deine Frage selbst zu beantworten.

Adieu




Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
123matthias
Neu Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 24.02.2021
Mitteilungen: 2
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2021-02-28


Hat das Universum eine Form?
Also wenn es expandiert, dann wird es doch grösser.

Ist denn die Vorstellung, dass es so einer Art Kugel ist, völlig falsch?



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
Er/sie war noch nicht wieder auf dem Matheplaneten
willyengland
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 01.05.2016
Mitteilungen: 319
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2021-02-28


Du kannst dir das hier mal durchlesen:

de.wikipedia.org/wiki/Universum#Form_und_Volumen




Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
AnnaKath
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.12.2006
Mitteilungen: 3523
Wohnort: hier und dort (s. Beruf)
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2021-02-28


Abgesehen von der Form des Universums: Der Ort an dem der Urknall stattgefunden hat liegt keineswegs bei irgendeinem $(0,0,0)$ sondern schlicht überall.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
jacha2
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.05.2013
Mitteilungen: 1195
Wohnort: Namur
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2021-03-01


Salut,

in Ergänzung zu Vorstehendem: Die Überlegung ...
2021-02-28 09:31 - 123matthias in Beitrag No. 2 schreibt: Hat das Universum eine Form?
Also wenn es expandiert, dann wird es doch grösser.
Ist denn die Vorstellung, dass es so einer Art Kugel ist, völlig falsch?
... ist nach gegenwärtiger Erkenntnislage nur nicht falsifizierbar. Die radioastronomische Untersuchung der Mikrowellen-Hintergrundstrahlung hat gezeigt, daß es zwar großräumige Polarisationsmuster gibt, die Erde und damit die ganze lokale Gruppe, zu der die Milchstraße gehört, im Rahmen der Meßgenauigkeit in keiner Richtung näher oder ferner einem singulären Ereignis plaçiert ist. Das ist aber von der Frage nach der Form des Universums zu unterscheiden. Wer nachts mit dem Gesichtssinn die Form eines ihn umgebenden Waldes zu ergründen sucht, wird geneigt sein, ihm (und den meisten andern Wäldern) Kreisform zuzuschreiben.
Adieu



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
DrStupid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.03.2011
Mitteilungen: 669
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2021-03-02


2021-02-27 22:43 - jacha2 in Beitrag No. 1 schreibt:
Seit er es 1686 in seinen Phiosophiae Naturalis Mathematica Principia postulierte, sind allerdings einige Einsichten und Erkenntnisse dazugekommen. Die gesamte Ideengeschichte läßt sich hier nicht wiedergeben, aber die Relativisten würden die Existenz eines absoluten Ursprungs als belanglos ansehen, weil ihre Fragen sich allesamt von gleichberechtigten Inertialsystemen ausgehend bearbeiten lassen und die Kosmologen lehren, daß ein Urknall sich so manifestiert, als flöge alle Materie vom Beobachter mit radial wachsender Geschwindigkeit weg, egal, wo der sich befindet.

Das Ganze hat mit dem Unterschied zwischen klassische Mechanik und Relativitätstheorie nicht viel zu tun. Inertialsysteme waren auch schon bei Newton gleichberechtigt und in einem unendlichen homogenen Newton-Universum würde man dieselbe Fluchtgeschwindigkeit beobachten wie in einem Einstein-de-Sitter-Universum. Newton und Einstein haben sogar gemein, dass sie diese Lösung ihrer Gleichungen nicht erkannt und stattdessen an ein statisches Universum geglaubt haben.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
mibe201067
Wenig Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 11.06.2019
Mitteilungen: 103
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, eingetragen 2021-03-10


Ich finde es merkwürdig, dass in allen modernen Darstellungen, z. B. hier de.wikipedia.org/wiki/Laniakea#/media/Datei:Laniakea.gif

die Erde bzw. unsere Galaxie wieder im Zentrums des Universums dargestellt ist.
Eigentlich hat man das geozentrische Modell doch schon im 16. Jh. widerlegt.

Wenn man die Form des Universums nicht geklärt hat und wie groß es ist, kann keiner beweisen, wie weit unsere Galaxie vom Zentrum entfernt ist oder ob sie eher am Rand (wenn es einen Rand gibt) liegt und niemand weiß, wo das Zentrum (wenn es ein Zentrum des Universums gibt) wirklich ist.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
DrStupid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.03.2011
Mitteilungen: 669
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2021-03-10


2021-03-10 14:22 - mibe201067 in Beitrag No. 7 schreibt:
Ich finde es merkwürdig, dass in allen modernen Darstellungen, z. B. hier de.wikipedia.org/wiki/Laniakea#/media/Datei:Laniakea.gif
die Erde bzw. unsere Galaxie wieder im Zentrums des Universums dargestellt ist.

Solche Darstellungen bilden das sichtbare Universum ab. Dass wir da in der Mitte stehen liegt einfach daran, dass wir in alle Richtungen gleich weit sehen können.

2021-03-10 14:22 - mibe201067 in Beitrag No. 7 schreibt:
Wenn man die Form des Universums nicht geklärt hat und wie groß es ist

Nach allem, was wir heute wissen, ist das Universum unendlich groß und hat keinen Mittelpunkt. Jeder Punkt ist so gut wie alle anderen. Wenn es also egal ist, wo man die Erde hinsetzt, warum dann nicht in die Mitte der Zeichnung?



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
mibe201067
Wenig Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 11.06.2019
Mitteilungen: 103
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, eingetragen 2021-03-10


Und welches physikalisches Gesetz bestimmt, dass die Expansionsgeschwindigkeit in allen Richtungen gleich ist und deshalb das Universum eine regelmäßige Form hat (z. B. eine Kugel oder ein Ellipsoid oder von mir aus die Form eines Fußballs)?

Der Urknall hatte jedenfalls kein Gesetz dazu, um zu bestimmen, wie der Kosmos sein sollte, welche Form es haben müsste und welche zahlreichen Naturkosntanten es geben muss und welche Werte sie haben müssen. Die Naturgesetze kamen erst später, sicher unmittelbar nah dem Urknall, aber eben nicht mit dem Urknall.
Eigentlich hatte man "viel Glück", dass die Beschaffenheit des Alls so sind, wie es eben so ist.

Eine Analogie: Wenn man einen Tropfen auf eine Oberfläche fallen lässt, kommt auch keine kreisförmige oder ovale Form heraus, sondern eine sehr unregelmäßige Form.
Weil wir aber über das Universum nicht viel wissen, besonders zum Rand hin, kann auch keiner wissen, in welche Richtungen mit welcher Geschwindigkeit expandiert und dann wissen wir auch nichts über seine Form.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
DrStupid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.03.2011
Mitteilungen: 669
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.10, eingetragen 2021-03-10


2021-03-10 14:54 - mibe201067 in Beitrag No. 9 schreibt:
Und welches physikalisches Gesetz bestimmt, dass die Expansionsgeschwindigkeit in allen Richtungen gleich ist und deshalb das Universum eine regelmäßige Form hat (z. B. eine Kugel oder ein Ellipsoid oder von mir aus die Form eines Fußballs)?

Das kosmologische Prinzip.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
PrimSieber
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 25.06.2014
Mitteilungen: 27
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.11, eingetragen 2021-04-16


Ich kann empfehlen, einen Bericht aus erster Hand zu lesen, der für eine Öffentlichkeit gedacht war: www.nobelprize.org/uploads/2018/06/mather_lecture.pdf
Diese Rede zeigt die Anstrengungen auf, die man unternehmen muss, um eine einfache Frage zu beantworten.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]