Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Curufin epsilonkugel
Funktionentheorie » Integration » Integral auf zwei Arten berechnen
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Integral auf zwei Arten berechnen
mpc
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 18.04.2017
Mitteilungen: 98
Wohnort: Wien, Österreich
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2021-03-23


Es soll \(I:= \int_\gamma \frac{1}{1-z^2}\) bestimmt werden, wobei \(\gamma:[0,2 \pi] \to \mathbb{C} \), \(\gamma(t)=1+e^{it}\).
Partialbruchzerlegung: \(I=\frac{1}{2}( \int_\gamma \frac{1}{z-(-1)} + \int_\gamma \frac{1}{1-z})\).
Das erste Integral ist gleich 0 , da (-1) nicht innerhalb des von \(\gamma\) berandeten Kreises liegt, und daher die Umlaufzahl =0 ist.
Das zweite Integral: \(\int_\gamma \frac{1}{1-z}=\int_\gamma \frac{-1}{z-1}\). Jetzt kann man die Cauchy Integralformel , mit der analytischen konstanten Funktion \(f(z)=-1\) anwenden, da 1 ja im Inneren des Kreises liegt. Also: \(\int_\gamma \frac{1}{1-z}=f(1)*2 \pi i = -2 \pi i\).
Insgesamt also \(I=-\pi i \). Ich glaube, dass das stimmt, oder?

So, jetzt habe ich aber versucht , \(I\) auch direkt als komplexes Wegintegral auszrechnen, und komme bis zu diesem Ausdruck:  \(I=-i \int^{2 \pi}_0 \frac{1}{2+e^{it}}dt\). Wie könnte man da weitermachen?
Liebe Grüße




Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Sismet
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 22.03.2021
Mitteilungen: 86
Wohnort: Heidelberg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2021-03-23

\(\begingroup\)\(\newcommand{\IQ}{\mathbb{Q}} \newcommand{\IR}{\mathbb{R}} \newcommand{\IZ}{\mathbb{Z}} \newcommand{\IN}{\mathbb{N}} \newcommand{\IC}{\mathbb{C}} \)
Hey,
zunächst zu deiner ersten Methode: Die funktioniert und das Ergebnis passt auch. Ich finde du solltest aber immer das dz dazuschreiben.

Zu deiner 2. Methode: Zunächst würde ich den Integrand mit $e^{-it}$ erweitern. Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du kannst für den resultierenden Integrand versuchen eine lokale Stammfunktion finden indem du den ganzen Nenner substituierst.
Alternativ kannst du den geschlossenen Weg $\alpha : [0,2\pi] \rightarrow\IC, t\rightarrow e^{-it}$ substituieren. Dann erhältst du wieder ein Kurvenintegral, welches über $\alpha$ integriert wird. Das zu bestimmen ist deutlich leichter.

Grüße
\(\endgroup\)


Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
mpc
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 18.04.2017
Mitteilungen: 98
Wohnort: Wien, Österreich
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2021-03-23


Danke!

Ich habe es jetzt vielleicht geschafft.
Wieder ausgehend von der Partialbruchzerlegung , und dann jedes der beiden Integrale separat als Wegintegral betrachtend:
\(I= \frac{1}{2}(\int^{2\pi}_0 \frac{ie^{it}}{2+e^{it}}dt+ \int^{2\pi}_{0} \frac{1}{-e^{it}}ie^{it}dt) \). Das zweite Integral in der Klammer ist gleich \(-2\pi i\).
Es gilt ja \(\frac{d}{dt}\log(2+e^{it}) = \frac{ie^{it}}{2+e^{it}} \) , also genau der Integrator vom ersten Integral in der Klammer. Daher ist dieses \(=\log(2+e^{it}) \vert _0 ^{2\pi} = \log(3) -\log(3)=0 \), und somit kommt insgesamt auch \(I=-\pi i\) heraus.
Wenn man mich jetzt aber fragen würde, warum/ob man den Logarithmus hier so verwenden darf , wüsste ich keine Antwort.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Sismet
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 22.03.2021
Mitteilungen: 86
Wohnort: Heidelberg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2021-03-24

\(\begingroup\)\(\newcommand{\IQ}{\mathbb{Q}} \newcommand{\IR}{\mathbb{R}} \newcommand{\IZ}{\mathbb{Z}} \newcommand{\IN}{\mathbb{N}} \newcommand{\IC}{\mathbb{C}} \)
Hey,
den komplexen Logarithmus kannst du hier verwenden, da der Realteil von $2+e^{it}$ größer als 0 ist und der komplexe Logarithmus auf $ \IC\backslash\IR_{\leq 0} $ holomorph ist.

Mit komplexen Logarithmus mein ich den Hauptzweig des Logarithmus.

Grüße
\(\endgroup\)


Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
mpc
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 18.04.2017
Mitteilungen: 98
Wohnort: Wien, Österreich
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2021-03-29


Danke!



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
mpc hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]