Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von trunx
Physik » Schulphysik » Wie unterscheidet sich das Interferenzmuster vom weißen Licht zum roten Licht?
Autor
Schule Wie unterscheidet sich das Interferenzmuster vom weißen Licht zum roten Licht?
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 245
  Themenstart: 2021-10-05

Wenn beides auf einen schmalen Spalt trifft. Also ich denke beim weißen Licht kommt es ja zur Beugung und weil weißes Licht aus allen Spektralfarben besteht, sieht man diese dann auch verteilt in dem Raus, weil die berschiedenen Lichtwellen unterscheidliche Geschwindigkeiten haben. Und bei rotem Licht sieht man nur das rote Licht oder nicht?


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1998
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.1, eingetragen 2021-10-05

Hallo Ja, weißes Licht wird zerlegt, rotes Licht wird nicht zerlegt, weil es nur aus einem Wellenlängenbereich stammt. Gruß Caban


   Profil
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 245
  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2021-10-05

Aber das rote Licht sieht man trotzdem oder? Und sieht man alle Spektralfarben des weißen Lichts aufgrund der unterschiedlichen Ausbreitungsgeschwindigkeit oder wie war das?


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1998
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.3, eingetragen 2021-10-05

Hallo Das liegt an der veränderten Wellenlängen, das verändert den Wegunterschieden, am dem es zur maximalen Addition der Lichtintensitäten kommt. Gruß Caban


   Profil
lula
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.12.2007
Mitteilungen: 11292
Wohnort: Sankt Augustin NRW
  Beitrag No.4, eingetragen 2021-10-05

Hallo "weil die verschiedenen Lichtwellen unterschiedliche Geschwindigkeiten haben." ist falsch sie haben unterschiedliche Wellenlängen bzw Frequenzen, nur in Glas oder Wasser verschiedene Geschwindigkeiten. bei weissem Licht sieht man in der Mitte wieder Weiss daneben schwach die Spektralfarben bei rotem Licht rote Streifen die nach aussen schnell immer schwächer werden lula


   Profil
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 245
  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2021-10-05

Jemand hat mir gesagt: "Weißes Licht ist immer ein Wellenlängengemisch, rotes Licht kann auch einfarbig sein. Dementsprechend unterscheidet sich die Interferenz: Bei einfarbigem Licht kommt es zu kompletten Auslöschungen. Bei mehrfarbigem Licht werden nur bestimmte Wellenlängen ausgelöscht, es kommt zu den Interferenzfarben." Was meint die Person mit ausgelöscht? [Die Antwort wurde nach Beitrag No.3 begonnen.]


   Profil
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 245
  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2021-10-05

Könntest du mir das mit dem roten Licht erklären, warum dieses nach außen immer schwächer wird? Vielen Dank im Voraus!


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1998
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.7, eingetragen 2021-10-05

Hallo Das würde ich so erklären: Nach dem Spalt breitet sich das Licht aus Kugelwelle aus. Je weiter entfernt der bestrahlte Ort ist, desto größer der Kugelradius und die Oberfläche, dadurch verkleinert sich die Intensität. Beim Maximum 0. Ordnung ist der Radius am kleinsten, die Intensität am größten. Gruß caban


   Profil
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 3142
  Beitrag No.8, eingetragen 2021-10-06

\quoteon(2021-10-05 23:40 - Caban in Beitrag No. 7) Beim Maximum 0. Ordnung ist der Radius am kleinsten, die Intensität am größten. \quoteoff Eine sehr phantasievolle Erklärung. Das scheint mir aber auch das einzig Positive zu sein, was man über sie sagen kann. --zippy


   Profil
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 11227
Wohnort: Wien
  Beitrag No.9, eingetragen 2021-10-11

Hallo Chinqi, \quoteon(2021-10-05 23:10 - Chinqi in Beitrag No. 5) Jemand hat mir gesagt: "Weißes Licht ist immer ein Wellenlängengemisch, rotes Licht kann auch einfarbig sein. Dementsprechend unterscheidet sich die Interferenz: Bei einfarbigem Licht kommt es zu kompletten Auslöschungen. Bei mehrfarbigem Licht werden nur bestimmte Wellenlängen ausgelöscht, es kommt zu den Interferenzfarben." Was meint die Person mit ausgelöscht? \quoteoff mit Auslöschung ist destruktive Interferenz gemeint. Habt ihr im Unterricht auch Formeln zur Interferenz besprochen? Servus, Roland


   Profil
Chinqi hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2022 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]