Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Curufin epsilonkugel
Mathematik » Analysis » Homogene DGL zu einer Lösung finden
Autor
Universität/Hochschule Homogene DGL zu einer Lösung finden
Banana
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.01.2021
Mitteilungen: 33
  Themenstart: 2021-10-27

Guten Abend Leute, ich bin mir bei meiner Lösung unsicher. Hier erstmal die Aufgabe: Finde eine homogene Differentialgleichung, sodass die Funktion \(x(t)=ct³\) für jedes \(c\in\IR\) eine Lösung ist. Nun zu meiner Idee: Es ist ja \(\dot x(t)=3ct²\) und \(\ddot x=6ct\). Dann muss gelten, dass \(\alpha*x(t)+\beta*\dot x(t) *\ddot x(t)=0\) für \(\alpha,\beta\in\IR\). Durch Umformen habe ich dann \(\alpha\) und \(\beta\) bestimmt und hätte folgende Differentialgleichung als Lösung: \(\dot x(t)=\frac{18c*x(t)}{\ddot x(t)}\) Nun bin ich mir aber unsicher, da \(\alpha=-18\beta*c\) sein müsste und dort bereits das \(c\) vorhanden ist. Haut meine Idee hin oder hab ich vollkommenen Käse fabriziert ? Würde mich über Hinweise oder Verbesserungen freuen :)


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1919
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.1, eingetragen 2021-10-27

Hallo Mein Ansatz wäre x'=x*f(t) Jetzt kannst du x=c*t^3 einsetzen und nach f(t) umstellen. Ich erhalte f(t)=3/t Gruß Caban


   Profil
Banana
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.01.2021
Mitteilungen: 33
  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2021-10-27

Hey, ich danke dir erstmal für deine Nachricht. Das ergibt Sinn und wirkt irgendwie sinnvoller als mein Ansatz. Kannst du mir erklären, wie du darauf gekommen bist? Durch bloßes Raten? Mir steht nämlich noch die gleiche Aufgabe für die Funktion \(x(t)=ct+c²\) bevor. Und eh ich wieder meinen verkorksten Ansatz probiere, wäre es cool zu wissen, ob es dafür eine Strategie gibt :-) EDIT: Wenn ich deinen DGL-Ansatz löse, erhalte ich die Funktion \(x(t)=e^c*t\). Wenn ich \(e^c\) als neue Konstante \(\widehat{c}\) definiere, decke ich ja aber nicht alle \(\widehat{c}\in\IR\) ab. Oder übersehe ich da grad was ?


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1919
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.3, eingetragen 2021-10-27

Hallo Ein Ansatz der allgemein funktionieren müsste, ist x nach t abzuleiten, nach C umzustellen und dann das c einzusetzen. Gruß Caban


   Profil
Banana
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.01.2021
Mitteilungen: 33
  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2021-10-27

Alles klar, das werde ich mal ausprobieren. Vielen Dank erstmal. Noch eine kurze Frage von vorhin: Wenn ich deinen Ansatz nutze und die DGL löse, erhalte ich als Lösung \(x(t)=e^c*t³\). Dann würde ich ja aber mit \(e^c\) nicht alle reellen Zahlen abdecken. Oder übersehe ich da was ?


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1919
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.5, eingetragen 2021-10-27

Hallo Auf welche Aufgabe bezieht sich den x=exp(c)*t^3? Gruß Caban


   Profil
Banana
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.01.2021
Mitteilungen: 33
  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2021-10-27

Wahrscheinlich denke ich grad zu verkehrt. Ich beziehe mich noch auf die Lösung \(x(t)=ct³\). Dazu hattest du mir ja den Ansatz geliefert, dass \(f(t)=\frac{3}{t}\) sein muss. Dann erhalte ich als DGL schließlich \(\dot x=\frac{3x}{t}\). Wenn ich diese DGL nun ohne Vorwissen löse (zur Kontrolle) erhalte ich als Lösung \(x(t)=e^c*x³\). Wenn ich mir nun \(e^c\) als \(\widehat{c}\) definiere, dann decke ich ja aber nicht alle reellen Zahlen ab, sondern nur die positiven Werte. Somit würde ja die Lösung nicht für alle \(\widehat{c}\in\IR\) gelten. Verstehst du mein Problem? In der Aufgabenstellung wurde der Zusatz "für jedes \(c\in\IR\) nochmal besonders fett markiert. Daher bin ich mir grad so unsicher.


   Profil
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 2920
  Beitrag No.7, eingetragen 2021-10-27

\quoteon(2021-10-27 22:36 - Banana in Beitrag No. 6) Wenn ich diese DGL nun ohne Vorwissen löse (zur Kontrolle) erhalte ich als Lösung \(x(t)=e^c*x³\). \quoteoff Das sind aber nicht alle Lösungen dieser DGL, denn die Lösungsmenge einer homogenen linearen Differentialgleichung ist bekanntlich ein linearer Raum und das bedeutet insbesondere, dass jedes Vielfache einer Lösung (also nicht nur die positiven) wieder eine Lösung ist. Du hast also beim Lösen der DGL irgendwelche einschränkenden Annahmen gemacht. --zippy


   Profil
Banana
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.01.2021
Mitteilungen: 33
  Beitrag No.8, vom Themenstarter, eingetragen 2021-10-27

Ah okay, dann hab ich wahrscheinlich irgendwo etwas falsch gemacht. Dann vielen Dank noch für den Hinweis und einen schönen Abend euch noch :-)


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1919
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.9, eingetragen 2021-10-27

Es ergibt sich: ln(abs(y))=ln(abs(t^3))+c Für y>0 y=exp(c)*t^3 Für y<0 -y=(t^3)exp(c) y=-exp(c)*t^3 Damit ist alles abgedeckt. PS: y=0 fehlt noch. Gruß Caban


   Profil
Wally
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.11.2004
Mitteilungen: 9335
Wohnort: Dortmund, Old Europe
  Beitrag No.10, eingetragen 2021-10-27

Eine allgemeine Methode Dgl zu einer gegebenen Funktionenschar zu finden, besteht darin, nach c umzustellen und dann abzuleiten. Viele Grüße Wally P.S. die dritte Potenz ist in LaTeX t^3 - dann kann man das auch lesen ;) @Caban: Wenn man die Nullösung nicht vergisst, ist wirklich alles abgedeckt.


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1919
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.11, eingetragen 2021-10-27

Hallo wally Das hatte ich übersehen. Gruß Caban


   Profil
Banana hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]