Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Buri Gockel
Strukturen und Algebra » Gruppen » Wohldefinierte Verknüpfung in Quotientenmonoiden
Autor
Universität/Hochschule Wohldefinierte Verknüpfung in Quotientenmonoiden
elias114
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 15.09.2021
Mitteilungen: 36
  Themenstart: 2022-01-06

\(\begingroup\)\(\newcommand{\N}{\mathbb{N}} \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}}\) Hallo, ich hätte da eine Frage zur Wohldefiniertheit: Wenn ich auf einem Monoid $(M, \circ)$ eine Kongruenzrelation $(\sim)$ definiere, kann ich auf meiner Quotientenmenge $M/(\sim)$ eine Verknüpfung $$(\bullet): M/(\sim) \times M/(\sim) \to M/(\sim), ([m], [n]) \mapsto [m \circ n]$$ definieren. (Dann ist $(M/(\sim), \bullet)$ das Quotientenmonoid.) Nun ist meine Frage, ob ich hier überhaupt noch zeigen muss, dass $(\bullet)$ wohldefiniert ist. Allgemein tue ich mich mit dem Begriff "Wohldefiniertheit" etwas schwer. Folgt das nicht unmittelbar daraus, weil $(\sim)$ eine Kongruenzrelation ist? Oder gibt es Beispiele, bei denen die Verknüpfung nicht wohldefiniert ist? Danke und Grüße!\(\endgroup\)


   Profil
tactac
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 15.10.2014
Mitteilungen: 2440
  Beitrag No.1, eingetragen 2022-01-06

Wenn du dir nicht sicher bist, ob "überhaupt etwas zu zeigen ist", zeige es einfach. (Aber eben nicht mit "folgt unmittelbar" sondern konkret und explizit und detailliert.)


   Profil
elias114
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 15.09.2021
Mitteilungen: 36
  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2022-01-07

\(\begingroup\)\(\newcommand{\N}{\mathbb{N}} \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}}\) Für $m, m', n, n' \in M$ muss ich doch für die Wohldefiniertheit zeigen, dass $$[m] = [m'] \land [n] = [n'] \implies [mn] = [m'n'].$$ Das lässt sich doch auf die Kongruenzeigenschaft von $(\sim)$ zurückführen, oder? (Wenn mein Ansatz stimmt, dann glaube ich, dass ich mich mit "unmittelbar" nicht zu weit aus dem Fenster lehne...)\(\endgroup\)


   Profil
Kezer
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.10.2013
Mitteilungen: 1757
  Beitrag No.3, eingetragen 2022-01-07

\(\begingroup\)\(\newcommand{\Q}{\mathbb{Q}} \newcommand{\N}{\mathbb{N}} \newcommand{\R}{\mathbb{R}} \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}} \newcommand{\F}{\mathbb{F}} \newcommand{\CC}{\mathbb{C}} \newcommand{\C}{\mathscr{C}} \newcommand{\A}{\mathbb A} \newcommand{\PP}{\mathbb{P}} \newcommand{\LL}{\mathcal{L}} \newcommand{\OO}{\mathcal{O}} \newcommand{\FF}{\mathcal{F}} \newcommand{\variety}{\mathcal{V}} \newcommand{\Spec}{\operatorname{Spec}} \newcommand{\Gal}{\operatorname{Gal}} \newcommand{\sep}{\mathrm{sep}} \newcommand{\tr}{\operatorname{tr}} \newcommand{\Hom}{\operatorname{Hom}} \newcommand{\Ab}{\mathbf{Ab}} \newcommand{\Set}{\mathbf{Set}} \newcommand{\Coh}{\mathbf{Coh}} \newcommand{\GL}{\operatorname{GL}} \newcommand{\Bl}{\operatorname{Bl}} \newcommand*\dd{\mathop{}\!\mathrm{d}} \newcommand{\ggT}{\operatorname{ggT}} \newcommand{\Top}{\mathbf{Top}} \newcommand{\map}{\operatorname{map}} \newcommand{\id}{\mathrm{id}}\) \quoteon(2022-01-07 10:07 - elias114 in Beitrag No. 2) Für $m, m', n, n' \in M$ muss ich doch für die Wohldefiniertheit zeigen, dass $$[m] = [m'] \land [n] = [n'] \implies [mn] = [m'n'].$$ \quoteoff Ja. \quoteon(2022-01-07 10:07 - elias114 in Beitrag No. 2) Das lässt sich doch auf die Kongruenzeigenschaft von $(\sim)$ zurückführen, oder? \quoteoff Wie tactac bereits empfohlen hat: Probier es doch einfach mal aus. Offenbar siehst du das noch nicht "unmittelbar", sonst würdest du keine Fragen stellen (und das ist nichts, was einem peinlich sein muss). Schreib aus, was die Definitionen bedeuten.\(\endgroup\)


   Profil
elias114
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 15.09.2021
Mitteilungen: 36
  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2022-01-07

\(\begingroup\)\(\newcommand{\N}{\mathbb{N}} \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}}\) Also: Für $m, m', n, n' \in M$ gilt: $\qquad \ [m] = [m'] \land [n] = [n']$ $\implies m \sim m' \land n \sim n'$ $\stackrel{(*)}{\implies} mn \sim m'n'$ $\implies [mn] = [m'n'],$ wobei $(*)$ die Kongruenzeigenschaft von $(\sim)$ benötigt. Passt das?\(\endgroup\)


   Profil
Kezer
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.10.2013
Mitteilungen: 1757
  Beitrag No.5, eingetragen 2022-01-07

\(\begingroup\)\(\newcommand{\Q}{\mathbb{Q}} \newcommand{\N}{\mathbb{N}} \newcommand{\R}{\mathbb{R}} \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}} \newcommand{\F}{\mathbb{F}} \newcommand{\CC}{\mathbb{C}} \newcommand{\C}{\mathscr{C}} \newcommand{\A}{\mathbb A} \newcommand{\PP}{\mathbb{P}} \newcommand{\LL}{\mathcal{L}} \newcommand{\OO}{\mathcal{O}} \newcommand{\FF}{\mathcal{F}} \newcommand{\variety}{\mathcal{V}} \newcommand{\Spec}{\operatorname{Spec}} \newcommand{\Gal}{\operatorname{Gal}} \newcommand{\sep}{\mathrm{sep}} \newcommand{\tr}{\operatorname{tr}} \newcommand{\Hom}{\operatorname{Hom}} \newcommand{\Ab}{\mathbf{Ab}} \newcommand{\Set}{\mathbf{Set}} \newcommand{\Coh}{\mathbf{Coh}} \newcommand{\GL}{\operatorname{GL}} \newcommand{\Bl}{\operatorname{Bl}} \newcommand*\dd{\mathop{}\!\mathrm{d}} \newcommand{\ggT}{\operatorname{ggT}} \newcommand{\Top}{\mathbf{Top}} \newcommand{\map}{\operatorname{map}} \newcommand{\id}{\mathrm{id}}\) \quoteon(2022-01-07 10:18 - elias114 in Beitrag No. 4) $\implies m \sim m' \land n \sim n'$ $\implies mn \sim m'n'$ \quoteoff Wieso gilt das? (Bzw. du solltest zumindest kurz schreiben, wo die Eigenschaft der Kongruenzrelation mit eingeht.)\(\endgroup\)


   Profil
elias114
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 15.09.2021
Mitteilungen: 36
  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2022-01-07

\(\begingroup\)\(\newcommand{\N}{\mathbb{N}} \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}}\) Weil $(\sim)$ eine Kongruenz ist (so habe ich es bspw. hier gefunden). Aber du hast recht, es wäre gut, es kurz zu vermerken, ich habe es editiert.\(\endgroup\)


   Profil
Kezer
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.10.2013
Mitteilungen: 1757
  Beitrag No.7, eingetragen 2022-01-07

Passt, sehr gut. :-)


   Profil
elias114
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 15.09.2021
Mitteilungen: 36
  Beitrag No.8, vom Themenstarter, eingetragen 2022-01-07

Alles klar, danke!!


   Profil
tactac
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 15.10.2014
Mitteilungen: 2440
  Beitrag No.9, eingetragen 2022-01-07

\(\begingroup\)\(\newcommand{\sem}[1]{[\![#1]\!]} \newcommand{\name}[1]{\ulcorner#1\urcorner} \newcommand{\upamp}{\mathbin {⅋}}\) Man kann durchaus auch immer kurze Begründungen angeben: $$ \begin{array}{rclll} [m] = [m'] \land [n] = [n'] &\implies& m \sim m' \land n \sim n' & \text {Def. }[-] \\&\implies&mn \sim m'n' & \sim \text{ Kongruenz} \\&\implies&[mn] = [m'n'] & \text {Def. }[-] & \square \end{array}$$\(\endgroup\)


   Profil
elias114 hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
elias114 hatte hier bereits selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
elias114 wird per Mail über neue Antworten informiert.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2022 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]