Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von viertel GrafZahl
Schulmathematik » Analytische Geometrie » Punkt, der von allen Seiten des Dreiecks den gleichen Abstand hat
Autor
Schule Punkt, der von allen Seiten des Dreiecks den gleichen Abstand hat
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 484
  Themenstart: 2022-02-20

https://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/b/54313_WhatsApp_Image_2022-02-20_at_19.02.07.jpeg https://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/b/54313_WhatsApp_Image_2022-02-20_at_19.02.43.jpeg Bei 2.3: Also ich verstehe, dass der Punkt M der Schnittpunkt der Winkelhalbierenden sein muss. Aber was danach steht verstehe ich nicht, also "M liegt auf der Winkelhalbierenden Wα mit y = x [...]. Kann mir das jemand erklären, bitte.


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 2332
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.1, eingetragen 2022-02-20

Hallo y=x ist die Winkelhalbierende des ersten Quadranten. Deswegen wird y=x gesetzt. Gruß Caban


   Profil
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 484
  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2022-02-20

Woran erkennt man das das die Winkelhalbierende ist?


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 2332
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.3, eingetragen 2022-02-20

Hallo 45° ist der halbe rechte Winkel, also hat die Winkelhalbierende einen Anstieg von 1. Gruß Caban


   Profil
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 484
  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2022-02-20

Was hat der Anstieg jetzt damit zu tun?


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 2332
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.5, eingetragen 2022-02-20

Hallo Du brauchst eine Gerade, die einen rechten Winkel in 2 gleiche Winkel teilt. Jeder Teilwinkel ist 45° groß. Und über tan(alpha)=m lässt dich die zugehörige Stegung berechnen. Diese ist bei 45° m=1. Deshalb wählt man y=x. Gruß Caban


   Profil
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 484
  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2022-02-20

Und der Winkel bei A ist Alpha = 90°? Und die Winkelhalbierende dafür ist y = x?


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 2332
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.7, eingetragen 2022-02-20

Hallo Ja Gruß Caban


   Profil
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 484
  Beitrag No.8, vom Themenstarter, eingetragen 2022-02-20

Aber die Vektoren BC und CA sind doch nicht orthogonal zueinander? Wie kann das dann 90° sein?


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 2332
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.9, eingetragen 2022-02-20

Hallo Doch die vektoren sind orthogonal, B und C liegen ja auf der x und y-Achse. Gruß Caban


   Profil
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 484
  Beitrag No.10, vom Themenstarter, eingetragen 2022-02-20

https://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/b/54313_aaa.jpg Aber wäre hier nicht erst ein rechter Winkel?


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 2332
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.11, eingetragen 2022-02-20

Hallo Nein, die Darstellung ist doch räumlich verzerrt. Gruß Caban


   Profil
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 484
  Beitrag No.12, vom Themenstarter, eingetragen 2022-02-20

Ach so. Und y = x verläuft dann ca so: https://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/b/54313_as.jpg


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 2332
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.13, eingetragen 2022-02-20

Hallo ja, in etwas so. Gruß Caban


   Profil
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 484
  Beitrag No.14, vom Themenstarter, eingetragen 2022-02-20

Alles klar, danke!


   Profil
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 484
  Beitrag No.15, vom Themenstarter, eingetragen 2022-02-20

Bei der Aufgabe 1.3 stehen ja noch Schritte,. die die Koordinaten von M liefern. Beim 2. Schritt, warum wurde beim Richtungsvektor der Vektor BA durch den Vektor BA + BC / BC gerechnet?


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 2332
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.16, eingetragen 2022-02-21

Hallo Vektoren kann man nicht dividieren. Gemeint ist hier die Addition zweier Einheitsvektoren (Vektoren mit der Länge 1). Also so: (1/abs(a^>))*a^>+(1/abs(b^>))*b^> Überlege dir, wie man eine Winkelhlabierende konstruiert, dann müsste das auch mit den Einheitsvektoren klar werden. Gruß Caban


   Profil
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 9323
Wohnort: Rosenfeld, BW
  Beitrag No.17, eingetragen 2022-02-21

Hallo Chinqi, einmal noch ein Denkanstoß in dieser Sache: welche geometrische Figur veranschaulicht denn die Addition von zwei Vektoren? Und welche Rolle spielt die Summe in dieser Figur? Und davon ausgehend: was wird aus dieser Figur, wenn beide Vektoren den gleichen Betrag haben, also gleich lang sind? Die Antworten auf diese Fragen liefern sofort die Begründung für die Vorgehensweise hier, beide Vektoren zu normieren, um durch Addition die Winkelhalbierende zu erhalten. Normieren heißt ja: auf Einheitslänge bringen. Man stellt so sicher, dass beide Summanden den gleichen Betrag haben. Man könnte dafür auch eine beliebige andere Länge nehmen, aber die Einheitslänge ist einfach die naheliegendste Möglichkeit. Gruß, Diophant


   Profil
Chinqi hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2022 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]