Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von trunx pet
Physik » Chemie » Wasser polar !?
Druckversion
Druckversion
Autor
Schule J Wasser polar !?
ulix
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 26.10.2005
Mitteilungen: 55
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2006-05-09


Hi,
Wasser ist ja polar, aber warum?
Danke



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ehemaliges_Mitglied
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2006-05-09


Hallo, Wasser ist polar, das hast du schon ganz richtig festgestellt. Es ist ein Dipol. Die beiden H-Atome besitzen ja nur 1 Elektron, das O-Atom allerdings viel mehr, deswegen übt das O-Atom die stärkere Anziehungskraft auf die beiden gemeinsamen Elektronenpaare (kovalente Bindungen) aus(vergleiche den Elektronegativitätswert beider). Damit werden die Elektronen der H-Atome bildlich zum O hingezogen, deswegen hat dieses nun 2 Elektronen mehr als benötigt, der Wasserstoff dagegen gar keins mehr. Alles klar?

Das ganze ist natürlich nur ein Modell!



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
fru
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 03.01.2005
Mitteilungen: 21456
Aus: Wien
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2006-05-09


Hallo, ulix!

Die unterschiedliche Elektronegativität von Sauerstoff und
Wasserstoff vermag den Dipolcharakter eines H2O-Moleküls
nicht hinreichend zu erklären (vgl. z.B. das lineare CO2- Molekül).

Erst die winkelförmige Form des Wassermoleküls führt zu einem Dipol.

Sie entsteht dadurch, daß sich die sechs Valenzelektronen der
2. Schale des O-Atoms mit den zwei Valenzelektronen der beiden
H-Atome auf vier Molekülorbitale verteilen, die nach den Ecken eines
Tetraeders gerichtet sind, in dessen Schwerpunkt das O-Atom sitzt
(sp3-Hybridisierung). Zwei dieser Orbitale werden von je
einem nichtbindenden e-Paar besetzt, die beiden anderen von je einem
bindenden. Diese beiden umschließen auch je eines der beiden Protonen
der H-Atome. Der Bindungswinkel beträgt ca. 105°, wie eine
elementargeometrische Rechnung zeigt.

Wäre der Bindungswinkel 180° (lineares Molekül),
dann ergäbe sich kein Dipol.

Liebe Grüße, Franz





Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
ulix
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 26.10.2005
Mitteilungen: 55
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2006-05-10


Super,
DANKE



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
ulix hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Das Thema wurde von einem Senior oder Moderator abgehakt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]