Die Mathe-Redaktion - 16.10.2019 19:46 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 641 Gäste und 22 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Stefan_K
Matroids Matheplanet Forum Index » Textsatz mit LaTeX » Tabelle: Einträge rechtsbündig in der Mitte der Spalte
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J Tabelle: Einträge rechtsbündig in der Mitte der Spalte
Ehemaliges_Mitglied
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2007-12-04


Hallo,

ich habe mir eine tabularx erstellt. Neben Überschriften enthält die Tabelle Summenzeichen und Zahlen.  

Hier mein Beispiel:
latex
\documentclass[pdftex,10pt,twoside, fleqn]{scrbook}
 
\usepackage{tabularx}
\newcolumntype{Y}{>{\small\raggedleft\arraybackslash}X}
\setlength\tabcolsep{6pt}
 
\begin{document}
\begin{tabularx}{7.9cm}{|c|Y|Y|Y|}
    \hline
       \multicolumn{4}{|c|}{\textbf{Mann}}\\
    \hline
        Alters- & \multicolumn{3}{c|}{\textbf{2003}}\\
    \cline{2-4}
        gruppe  & \multicolumn{1}{c|}{Bestand} & \multicolumn{1}{c|}{Abgang} & \multicolumn{1}{c|}{$\hat{q}_x$}\\
    \hline
             21 - 25 &     974 &      2 &      2,053 \\
             26 - 30 &   4.373 &      1 &      0,229 \\
    \hline
             $\sum$  & \textbf{109.047} & \textbf{499} & \\
    \hline
    \end{tabularx}
\end{document}

Ich möchte das diese Zahlen rechtsbündig ausgerichtet werden, aber mittig in der Spalte stehen, die Zahlen 2 und 1 sollen also in der Mitte der Spalte Abgang erscheinen. Auf tabularx möchte ich aber nicht verzichten. Gibt es da Möglichkeiten?

Kann man die erste Spalte nach dem - ausrichten? dcolumn habe ich schon probiert, nur leider ragte der Text dann über die Spalte hinaus.


Kerrin



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Stefan_K
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 13.07.2005
Mitteilungen: 4337
Aus: Hamburg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2007-12-04


Hallo Kerrin,

für die Ausrichtung von Zahlen würde ich auch dcolumn nehmen, was Du erwähntest. Wie sieht das denn genau aus, was damit nicht klappt?

Rechtsbündig und mittig, hm - man könnte es bei rechtsbündig belassen und rechts noch einen Abstand anfügen dafür, so wie:
LaTeX
\begin{tabularx}{7.9cm}{|c|Y|Y@{\hspace{6ex}}|Y|}

Viele Grüße,

StefanK




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ehemaliges_Mitglied
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2007-12-04


Hallo Stefan,

die Idee mit dem Abstand hört sich nett an. Leider verändert dieser aber auch die gesamte Breite der Spalte, was nicht passieren soll.

Ich denke das schwierige ist, dass die Spaltenbreite mit X bzw. Y variabel bleiben soll. Ich müsste für ddie Ausrichtung nach den Kommata also eine Kombination aus D und X haben.
latex
\documentclass[pdftex,10pt,twoside, fleqn]{scrbook}
 
\usepackage{tabularx}
\usepackage{dcolumn}
\newcolumntype{Y}{>{\small\raggedleft\arraybackslash}X}
\setlength\tabcolsep{6pt}
 
\begin{document}
\begin{tabularx}{7.9cm}{{|D{/}{-}{0}|Y|Y@{\hspace{20ex}}|Y|}}
    \hline
       \multicolumn{4}{|c|}{\textbf{Mann}}\\
    \hline
        \multicolumn{1}{|c|}{Alters-} & \multicolumn{3}{c|}{\textbf{2003}}\\
    \cline{2-4}
        \multicolumn{1}{|c|}{gruppe}  & \multicolumn{1}{c|}{Bestand} & \multicolumn{1}{c|}{Abgang} & \multicolumn{1}{c|}{$\hat{q}_x$}\\
    \hline
             21 / 25 &     974 &      2 &      2,053 \\
             26 / 30 &   4.373 &      1 &      0,229 \\
    \hline
             \multicolumn{1}{|c|}{$\sum$}  & \textbf{109.047} & \textbf{499} & \\
    \hline
    \end{tabularx}
\end{document}

Selbst, wenn ich nur in der ersten Spalte dcolumn verwende, ragt die Schrift über die Spalte hinaus.

Gruß,
Kerrin
 



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Stefan_K
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 13.07.2005
Mitteilungen: 4337
Aus: Hamburg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2007-12-04


Hallo Kerrin,

mit D{/}{-}{2} sähe es ganz gut aus. Statt 2 könnte man auch -1 eintragen für beliebig viele Dezimalstellen.
Ich habe noch eine alternative Idee für die zentriert/rechtsbündige Ausrichtung der anderen Spalte ohne jenen Abstand: Spaltenformat c wählen und alle Zahlen-Einträge mit \llap{...} umfassen.

Viele Grüße,

StefanK



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ehemaliges_Mitglied
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2007-12-04


Hallo Stefan,

die Ausrichtung am "-" funktioniert. Ist ja auch völlig logisch, er sieht die Ziffern nach dem "-" als Nachkommastellen an. Man, man :-|

Die Sache mit dem \llap{...} verstehe ich aber nicht. Wenn ich die Spalten auf c setze, werden sie zwar zentriert, die Breite der Spalte hängt aber mit der Länge Überschrift zusammen. Die Breite der gesamten Tabelle lässt sich so auch nicht mehr festlegen.

Welche Wirkung das \llap{...} da hat ist mir nicht klar.    



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Stefan_K
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 13.07.2005
Mitteilungen: 4337
Aus: Hamburg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2007-12-04


Hi Kerrin,

\llap und \rlap erzeugen Boxen ohne Breite, mit Text nach links bzw. rechts gesetzt. Der Text erscheint, ohne Platz zu verbrauchen. Damit kann man Layout-Probleme manchmal gut lösen. Man kann ja dennoch einen Raum einfügen, mit \hspace oder \hphantom, um eine definierte Zellenbreite trotz variabler Inhaltsbreite zu erreichen.

StefanK



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ehemaliges_Mitglied
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2007-12-04


Hallo Stefan,

ersmal vielen Dank für Deine Hilfe. Ich werde mal sehn, wie ich das Problem endgültig in den Griff bekomme.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ehemaliges_Mitglied hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Ehemaliges_Mitglied hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]