Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Dixon Orangenschale
Physik » Atom-, Kern-, Quantenphysik » Paritätsoperator auf Kugelflächenfunktion
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Paritätsoperator auf Kugelflächenfunktion
devilswild
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.10.2009
Mitteilungen: 158
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2009-11-16


hey,

wir sollen zeigen dass der paritätsoperator P angewendet auf eine Kugelflächenfunktion Ylm soll (-1)^l als Eigenwert rauskommen.
komme da nicht so richtig drauf wie man das scahffen soll,

also im Grunde spielen ja nur die Legendre-Polynome eine Rolle, hauptsächlich hat man da je den Faktor:

fed-Code einblenden

wenn da einer was weiß wäre ich auch sehr dankbar.

grüße
devilswild



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
devilswild
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.10.2009
Mitteilungen: 158
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, vom Themenstarter, eingetragen 2009-11-16


ich schreib nochmal die Kugelflächenfunktion auf:

fed-Code einblenden



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Spock
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.04.2002
Mitteilungen: 8020
Aus: Schi'Kahr/Vulkan
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2009-11-16


Hej,
fed-Code einblenden

Gruß
Juergen
[ Nachricht wurde editiert von Spock am 16.11.2009 21:28:53 ]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
devilswild
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.10.2009
Mitteilungen: 158
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2009-11-17


oh man, ich glaubich bin zu doof,
kann es sein, dass die veränderung der winkel das legendrepolynom ganz unverändert lässt?




Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
devilswild
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.10.2009
Mitteilungen: 158
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2009-11-17


ne, das war jetzt auch wieder quatsch,

also aus e hoch bekommt man ja ein (-1)^m,
aber ich weiß nicht wie ich das beim legendre polynom machen soll.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Spock
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.04.2002
Mitteilungen: 8020
Aus: Schi'Kahr/Vulkan
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2009-11-18


Hallo devilswild,

vielleicht hilft Dir ja diese Schreibweise der assozierten Legendre-Polynome weiter:
fed-Code einblenden

Gruß
Juergen
[ Nachricht wurde editiert von Spock am 18.11.2009 09:45:29 ]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
JBab
Neu Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 08.02.2019
Mitteilungen: 2
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2019-02-08


Hallo!

Ich versuche gerade die selbe Aufgabe, die Devilswild gepostet hat zu lösen. Beim Lösen bin ich genau bis zum Ende dieses Threads gekommen. Meine Frage ist nun:

Wenn ich $ \theta \rightarrow \pi-\theta$  übergehen lasse, wird aus $ d(cos(\theta))^{(l+m)} \rightarrow d(-cos(\theta))^{(l+m)}$ .

Wenn man das Minus herrausziehen dürfte, also $d(-cos(\theta))^{(l+m)} \rightarrow (-1)^{(l+m)} d(cos(\theta))^{(l+m)}$ , wäre die Aufgabe gelöst, da sich mit dem oben erwähnten $(-1)^m$ genau der gesuchte Vorfaktor von $(-1)^l$ ergibt.

Darf man das Minus so herrausziehen? Und falls nicht: Was muss ich stattdessen tun?



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]