Die Mathe-Redaktion - 23.02.2020 12:42 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 583 Gäste und 20 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Ueli rlk
Physik » Elektrodynamik » Spiegelladung an geerdeter Kugel
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Spiegelladung an geerdeter Kugel
Mirroregg
Junior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 12.01.2009
Mitteilungen: 12
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2010-07-21


Ich hab folgende relativ bekannte aufgabe:

eine ladung q sei im abstand y vom ursprung positioniert. der urspring sei der mittelpunkt einer kugel mit radius R. xsei der punkt an dem wir uns befinden
Ich soll jetzt fed-Code einblenden bestimmen.

dazu folgende Formel:

fed-Code einblenden
auf der oberfläche (x=R) muss das potential verschwinden

fed-Code einblenden

hir wurden im nenner gewisse sachen ausgeklammert und im 2. summanden im nenner die differenz umgedreht. bis hierhin ist alles klar jetzt werden hier raus 2 folgerungen gezogen
fed-Code einblenden

der erste term ist mir klar. jedoch seh ich nicht wo der 2. term herkommt. er soll schlieslich für alle n und n' gelten



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Dixon
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.10.2006
Mitteilungen: 5575
Aus: wir können alles, außer Flughafen, S-Bahn und Hauptbahnhof
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2010-07-21


Hallo Mirroregg,
 
ist die Ladung q zufällig eiförmig? wink biggrin
Tschuldigung, das mußte irgendwie sein (Danke rlk wink )
fed-Code einblenden
 
Grüße
Dixon

rlk: Bitte sehr smile . Habe den ernsten Teil in fed gesetzt, damit die Vektorsymbole schöner aussehen.

[ Nachricht wurde editiert von rlk am 22.07.2010 16:48:04 ]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Mirroregg
Junior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 12.01.2009
Mitteilungen: 12
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2010-07-22


Ich hab das jetzt nochmal gerechnet, und jetzt komtts auch raus, muss mic das letzte mal irgendwo verechnet haben. damals hab ich das auch mit der überlgung gemacht aber es kam nicht raus, dass das so sein muss

danke auf jeden fall



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
Er/sie war noch nicht wieder auf dem Matheplaneten
Mogelbaum
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 22.07.2013
Mitteilungen: 39
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2013-11-04


2010-07-21 22:47 - Dixon in Beitrag No. 1 schreibt:

fed-Code einblenden
 

Könnt mir das Jemand genauer erklären? Was bringt mir die Information Betrag von n=1, wenn im Betrag noch andere Sachen drinstehen? Und warum genau kann ich aus der Gleichung 2 getrennte Folgerungen schließen, so als würden der Teil ohne Betragsstriche und der Teil mit in zwei getrennten Gleichungen stehen?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]