Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Kombinatorik & Graphentheorie » Graphentheorie » Streichholzgraphen 4-regulär und 4/n-regulär (n>4) und 2/5
Thema eröffnet 2016-02-17 22:35 von Slash
Seite 7   [1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53]   53 Seiten
Autor
Kein bestimmter Bereich Streichholzgraphen 4-regulär und 4/n-regulär (n>4) und 2/5
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8559
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.240, vom Themenstarter, eingetragen 2016-05-15

Ok, nachgebaut und bestätigt. Also nochmals gratulation zum neuen 4/9! Dann werde ich mal die üblichen Prozeduren in die Wege leiten. ;-) [Die Antwort wurde nach Beitrag No.238 begonnen.] EDIT: Trotzdem eine gute Idee dein falscher Graph. Kann man vielleicht noch abwandeln.


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.241, eingetragen 2016-05-15

13,94° bis 13,95° hab ich jetzt als bereich für den winkel #234 herausgerechnet...


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.242, eingetragen 2016-05-15

ich hatte vor dem falschen noch diesen kleinen hochkomplexen kern, der graph benötigt aber leider bisher die grünen verbreiterungen, und darum sind es 343 matches ... http://www.matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/a/35059_st343.png nun ist gut für diese nacht


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.243, eingetragen 2016-05-15

na gut ein rekord geht noch... http://www.matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/a/35059_st-4-9-321.PNG


   Profil
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8559
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.244, vom Themenstarter, eingetragen 2016-05-15

Bravo!


   Profil
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3905
Wohnort: Raun
  Beitrag No.245, eingetragen 2016-05-15

Für den Kern von #234 habe ich den Winkel 13.915156381202902° \geo ebene(500,500) xy(0,8.4) form(.) #Eingabe war: #//blauerWinkel=13.915156381202902 #D=50; P[1]=[0,0]; P[2]=[D,0]; A(2,1); L(3,1,2); M(4,1,3,blauerWinkel,2); #L(8,7,6); L(9,3,2); L(10,9,2); L(11,9,10); N(12,4,3); N(13,8,12); N(14,12,11); L(15,8,13); L(16,15,13); L(17,15,16); L(18,17,16); L(19,17,18); L(20,14,11); L(21,14,20); L(22,21,20); L(23,21,22); L(24,23,22); R(18,23); #Ende der Eingabe, weiter mit fedgeo: p(4,0,P1) p(5,0,P2) p(4.5,0.8660254037844386,P3) p(4.2770604898895614,0.9608524782411482,P4) p(3.306407589498712,0.720367661749896,P5) p(3.5834680793882736,1.681220139991044,P6) p(2.612815178997424,1.440735323499792,P7) p(2.8898756688869853,2.4015878017409396,P8) p(5.5,0.8660254037844386,P9) p(6,0,P10) p(6.5,0.8660254037844386,P11) p(4.7770604898895614,1.8268778820255869,P12) p(3.88139103609446,2.2715982768113268,P13) p(5.718652216283973,1.490121262512929,P14) p(3.4982075833056383,3.1952705355204625,P15) p(4.489722950513113,3.0652810105908497,P16) p(4.106539497724291,3.9889532692999854,P17) p(5.098054864931766,3.8589637443703726,P18) p(4.714871412142943,4.782636003079508,P19) p(6.649808976197523,1.8547403630374328,P20) p(5.868461192481496,2.478836221765923,P21) p(6.799617952395046,2.843455322290427,P22) p(6.0182701686790185,3.4675511810189175,P23) p(6.94942692859257,3.832170281543421,P24) nolabel() s(P1,P2) s(P1,P3) s(P2,P3) s(P1,P4) s(P1,P5) s(P4,P5) s(P5,P6) s(P4,P6) s(P5,P7) s(P6,P7) s(P7,P8) s(P6,P8) s(P3,P9) s(P2,P9) s(P9,P10) s(P2,P10) s(P9,P11) s(P10,P11) s(P4,P12) s(P3,P12) s(P8,P13) s(P12,P13) s(P12,P14) s(P11,P14) s(P8,P15) s(P13,P15) s(P15,P16) s(P13,P16) s(P15,P17) s(P16,P17) s(P17,P18) s(P16,P18) s(P17,P19) s(P18,P19) s(P14,P20) s(P11,P20) s(P14,P21) s(P20,P21) s(P21,P22) s(P20,P22) s(P21,P23) s(P22,P23) s(P23,P24) s(P22,P24) color(blue) pen(2) s(P1,P3) m(P3,P1,MA10) m(P1,P4,MB10) f(P1,MA10,MB10) color(red) pen(2) s(P18,P23) abstand(P18,P23,A0) print(abs(P18,P23):,1,7.9) print(A0,2.3,7.9) \geooff \geoprint() und für den Kern #242 einen Winkel 15.041660990647488° \geo ebene(500,500) xy(0,8.4) form(.) #Eingabe war: #//blauerWinkel=15.041660990647488 #D=50; P[1]=[0,0]; P[2]=[D,0]; A(2,1); L(3,1,2); M(4,1,3,blauerWinkel,2); #L(8,7,6); L(9,3,2); L(10,9,2); L(11,9,10); N(12,4,3); N(13,12,8); N(14,11,12); L(15,8,13); L(16,14,11); L(17,15,13); L(18,14,16); L(19,15,17); L(20,18,16); R(17,18); # #Ende der Eingabe, weiter mit fedgeo: p(4,0,P1) p(5,0,P2) p(4.5,0.8660254037844386,P3) p(4.258116631351246,0.9661137638083234,P4) p(3.2923792532718164,0.706592441793604,P5) p(3.5504958846230625,1.6727062056019275,P6) p(2.5847585065436323,1.413184883587208,P7) p(2.842875137894879,2.3792986473955313,P8) p(5.5,0.8660254037844386,P9) p(6,0,P10) p(6.5,0.8660254037844386,P11) p(4.758116631351246,1.8321391675927616,P12) p(3.7757478030539087,2.0190923306837227,P13) p(5.585360887202977,1.2702967153338416,P14) p(3.621259291350443,3.0070869155634417,P15) p(6.392789669424525,1.8602617665362227,P16) p(4.554131956509473,2.6468805988516326,P17) p(5.478150556627502,2.2645330780856257,P18) p(4.399643444806007,3.634875183731351,P19) p(6.2855793388490495,2.8544981292880065,P20) nolabel() s(P1,P2) s(P1,P3) s(P2,P3) s(P1,P4) s(P1,P5) s(P4,P5) s(P5,P6) s(P4,P6) s(P5,P7) s(P6,P7) s(P7,P8) s(P6,P8) s(P3,P9) s(P2,P9) s(P9,P10) s(P2,P10) s(P9,P11) s(P10,P11) s(P4,P12) s(P3,P12) s(P12,P13) s(P8,P13) s(P11,P14) s(P12,P14) s(P8,P15) s(P13,P15) s(P14,P16) s(P11,P16) s(P15,P17) s(P13,P17) s(P14,P18) s(P16,P18) s(P15,P19) s(P17,P19) s(P18,P20) s(P16,P20) color(blue) pen(2) s(P1,P3) m(P3,P1,MA10) m(P1,P4,MB10) f(P1,MA10,MB10) color(red) pen(2) s(P17,P18) abstand(P17,P18,A0) print(abs(P17,P18):,1,7.9) print(A0,2.3,7.9) \geooff \geoprint() Beim gelben Rahmen sind auch paar kleine Winkel und kleine Abstände dabei. Doch für die Eingabe des im Rahmen verwendeten Grundbausteins mache ich lieber eine neue Programmversion, dafür hat sich auch noch anderes angesammelt. Im Moment programmiere ich auch noch daran, die Starrheit/Beweglichkeit der Graphen festzustellen.


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.246, eingetragen 2016-05-15

moin stefan, da muss ich wohl meine winkelberechnung nochmal im detail kontrollieren, hatte mir aber mühe gegeben mit exel und winkelfunktionen... bei #242 hab ich 14,27145 errechnet, optisch sieht dein strich p17-p18 länger aus als 1 ? die gelbe hülle musst du nicht programieren, die doppel- und dreifach- kites sind nur starre dreieckshüllen, da muss man nur drauf achten das sie nicht irgendwo überschneiden haribo


   Profil
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3905
Wohnort: Raun
  Beitrag No.247, eingetragen 2016-05-15

Mit den Koordinaten der Punkte P17,P18 aus dem fedgeo-Quelltext erhalte ich Abstand 1, WolframAlpha: sqrt((4.554131956509473-5.478150556627502)^2+(2.6468805988516326-2.2645330780856257)^2), ebenfalls, wenn ich auf dem Bildschirm (ohne ihn zu berühren) mit dem Zirkel den Abstand mit P15-P17, P16-P18 vergleiche. Jetzt wo du es sagt, rein optisch habe ich auch den Eindruck, dass P17-P18 zu groß ist. Das war schon im ersten Moment ein Schreck :-)


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.248, eingetragen 2016-05-15

stefan dein winkel ist richtig, also muss ich nen rechenfehler haben, der graph passt aber genauso nachtrag: vorzeichenfehler gefunden mercy


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.249, eingetragen 2016-05-15

die suche nach dem 4/7er mit kites... http://www.matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/a/35059_st4-7-versuch.PNG http://www.matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/a/35059_st4-7-versuch_2.PNG


   Profil
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8559
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.250, vom Themenstarter, eingetragen 2016-05-16

Das Problem beim 4/7 ist, dass er schon relativ wenig Kanten besitzt. Zum 4/9 - ich möchte euch diesen Fehlversuch nicht vorenthalten. http://www.matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/a/8038_4_9_mit_287_falsch.png Sind wohl nur 285 Kanten. Länge der zu kurzen kanten ist ca. 0,991.


   Profil
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3905
Wohnort: Raun
  Beitrag No.251, eingetragen 2016-05-16

Geschafft, das \quoteon(2016-05-07 16:14 - Slash in Beitrag No. 227) Ich denke, damit hast du die Starrheit der anderen sieben 121er Graphen gleich mitbewiesen, da sie ja aus den gleichen Teilgraphen aufgebaut sind. \quoteoff kann ich jetzt auch und mit ebensolcher Gelassenheit behaupten. Es ist ein neues Streichholzgraph-251.htm mit extra (GAP-)Programm geworden. Zur Erläuterung, wie das Programm ablaufen soll, dieser einfache Graph. Die Diagonalkanten haben nicht Länge 1, das ist für den Zweck ohne Bedeutung. \geo ebene(500,125) x(0,8) y(0,2) form(.) #Eingabe war: #//blauerWinkel=44.47751218593005 #D=50; P[1]=[0,0]; P[2]=[0,D]; P[3]=[D,0]; A(1,2); A(1,3); N(4,2,3); P[5]=[2*D,0]; A(3,5); N(6,4,5); P[7]=[3*D,0]; A(5,7); N(8,6,7); A(1,4); A(2,3); A(3,6); # #Ende der Eingabe, weiter mit fedgeo: p(4,0,P1) p(4,1,P2) p(5,0,P3) p(5,0.9999999999999999,P4) p(6,0,P5) p(6,1,P6) p(7,0,P7) p(7,0.9999999999999999,P8) nolabel() s(P2,P1) s(P3,P1) s(P4,P1) s(P3,P2) s(P5,P3) s(P6,P3) s(P2,P4) s(P3,P4) s(P7,P5) s(P4,P6) s(P5,P6) s(P6,P8) s(P7,P8) color(blue) pen(2) color(red) pen(2) \geooff \geoprint() \ Ein auf P1 einwirkender Kraftvektor F_1 teilt sich entlang der von P1 ausgehenden Kanten in Teilkräfte auf: F_1 = F_12 + F_13 + F_14 , in Komponentenschreibweise F_1x = F_12 (x_2-x_1 )/abs(P2-P1) + F_13 (x_3-x_1)/abs(P3-P1) + F_14 (x_4-x_1)/abs(P4-P1) F_1y = F_12 (y_2-y_1 )/abs(P2-P1) + F_13 (y_3-y_1)/abs(P3-P1) + F_14 (y_4-y_1)/abs(P4-P1) Die F_ij und abs(Pj-Pi) fasse ich in einer Variablen f_ij zusammen, f_ij = F_ij / abs(Pj-Pi) und erhalte so F_1x = f_12 (x_2-x_1)+ f_13 (x_3-x_1) + f_14 (x_4-x_1) F_1y = f_12 (y_2-y_1)+ f_13 (y_3-y_1) + f_14 (y_4-x_1) Das sieht schon einfacher aus und für alle 8 Punkte erhalte ich das Gleichungssystem ( F_1x ; F_1y ; F_2x ; F_2y ; F_3x ; F_3y ; F_4x ; F_4y ; F_5x ; F_5y ; F_6x ; F_6y ; F_7x ; F_7y ; F_8x ; F_8y )=( 0, 1, 1, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0; 1, 0, 1, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0; 0, 0, 0, 1, 1, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0;-1, 0, 0,-1, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0; 0,-1, 0,-1, 0, 0, 1, 1, 0, 0, 0, 0, 0; 0, 0, 0, 1, 0, 1, 0, 1, 0, 0, 0, 0, 0; 0, 0,-1, 0,-1, 0, 0, 0, 1, 0, 0, 0, 0; 0, 0,-1, 0, 0,-1, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0; 0, 0, 0, 0, 0, 0,-1, 0, 0, 0, 1, 0, 0; 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 1, 0, 0, 0; 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0,-1,-1, 0, 0, 1, 0; 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0,-1, 0,-1, 0, 0, 0; 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0,-1, 0, 0; 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 1; 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0,-1, 0; 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 1 )( f_12 ; f_13 ; f_14 ; f_23 ; f_24 ; f_34 ; f_35 ; f_36 ; f_46 ; f_56 ; f_57 ; f_68 ; f_78 ) Die Untersuchung der Koeffizientenmatrix ergibt, dass die drittletzte und letzte Zeile sowie die ersten 6 Spalten linear abhängig sind und das interpretiere ich (hab aber nur einen ungefähren Beweis dafür), dass P7 und P8 vertikal beweglich sind gegenüber den anderen Punkten und dass von den 6 Kanten im linken Quadrat eine entfernt werden kann, ohne dass sich die Beweglichkeit ändert. Ich muss also im Streichholzprogramm die Koeffizientenmatrix herauslesen und dann im anderen (GAP-)Programm die linear abhängigen Zeilen bestimmen, wie - das wäre glatt eine günstige Gelegenheit für einen extra Artikel. [Die Antwort wurde nach Beitrag No.249 begonnen.]


   Profil
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8559
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.252, vom Themenstarter, eingetragen 2016-05-16

\quoteon(2016-05-16 02:45 - StefanVogel in Beitrag No. 251) ..., wie - das wäre glatt eine günstige Gelegenheit für einen extra Artikel. \quoteoff Dann mal ran an den Speck! ;-)


   Profil
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8559
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.253, vom Themenstarter, eingetragen 2016-05-16

Vielleicht trübt die Müdigkeit meine Gedanken, aber evtl. ließe sich der 4/9 mit weniger als 300 Kanten mit dieser Konstruktion retten, die evtl. flexibel ist. Entweder die 2 blauen weg oder die 2 roten mit den 2 schwarzen. Blau und rot sind etwas zu kurz bzw. lang. http://www.matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/a/8038_4_9_mit_287_falsch_neu.png


   Profil
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3905
Wohnort: Raun
  Beitrag No.254, eingetragen 2016-05-16

Als (blauen) veränderlichen Winkel habe ich den Winkel genommen, der dem oberen Endpunkt der blauen Kante genau hochzu gegenüberliegt, in dem Parallelogramm. Dann habe ich blaue Kante gleich 1 gesetzt und der Rahmen schließt sich ganz oben bei einem blauen Winkel 43.657844861303985°.


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.255, eingetragen 2016-05-16

http://www.matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/a/35059_stteamorden.png von wegen einfache geometrie... die beschreibung "genau hochzu gegenüberliegend" für einen winkel, das ist nahezu unbeschreiblich... aber kraft meines amtes, als eschermedaillenträger, verleihe ich euch beiden helden, slash + stefan hiermit den team-orden für erfindung des aus 295 hölzern bestehenden, derzeit kleinsten nach allen regeln geprüften, 4/9er streichholzgraphen haribo


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.256, eingetragen 2016-05-16

na ja also das tut mir jetzt schon ein bischen leid, gleich mal slashs geniale eckauflösung zu benutzen, tya kerne sollten scheints doch so sipel wie möglich gehalten werden: http://www.matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/a/35059_st-4-9-284.PNG der mittlere ist doppelt, also 283 wäre richtiger


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.257, eingetragen 2016-05-16

http://www.matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/a/35059_st-4-9-279.PNG


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.258, eingetragen 2016-05-16

http://www.matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/a/35059_st-fast-260.PNG leider (noch) unelastisch, der zeit 259


   Profil
viertel
Senior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 27784
Wohnort: Hessen
  Beitrag No.259, eingetragen 2016-05-16

\quoteon(2016-05-15 10:04 - haribo in Beitrag No. 246) bei #242 hab ich 14,27145 errechnet, optisch sieht dein strich p17-p18 länger aus als 1 ? \quoteoff Das ist nur die altbekannte optische Täuschung: Welche Strecke ist länger: AB oder BC ? \geo ebene(300,100) x(-3,3) y(-1,1) fill(0,0,white) p(-2,0,A) p(0,0,B) p(2,0,C) s(A,C,,nolabel) p(-1.5, 0.5,A1,hide) s(A,A1,,nolabel) p(-1.5,-0.5,A2,hide) s(A,A2,,nolabel) p(-0.5, 0.5,B1,hide) s(B,B1,,nolabel) p(-0.5,-0.5,B2,hide) s(B,B2,,nolabel) p( 2.5, 0.5,C1,hide) s(C,C1,,nolabel) p( 2.5,-0.5,C2,hide) s(C,C2,,nolabel) \geooff geoprint()


   Profil
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8559
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.260, vom Themenstarter, eingetragen 2016-05-16

Also was mich wirklich noch mehr freut als das hier mal wieder die Rekorde purzeln ist die von haribo schon angesprochene Teamarbeit. Wir drei sind eine kollektive Graphen-Verkleinerungs-Maschine bzw. Intelligenz oder Dreifaltigkeit. :-) Meine Ecklösung ist übrigens nichts Neues, die hatte ich schon in Beitrag 144 präsentiert. Ähnlich Graphen gab es schon in den Beiträgen 132, 133.


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.261, eingetragen 2016-05-16

stimmt das detail hattest du schonmal, aber wer hat schon ne lösung aus #144 monate später noch auf dem schirm? hier nochmal ein 279er, leider brauchte es zum schluss mal wieder doch die 6 grünen verbreiterer... also momentan nur ne bestätigung http://www.matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/a/35059_st-4-9-279variante.PNG


   Profil
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8559
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.262, vom Themenstarter, eingetragen 2016-05-17

Erstmal noch meine ehrlichen Glückwünsche an haribo für seine beiden 279er. So, ich lege dann nochmal nach... http://www.matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/a/8038_4_9_neu_285_slash.png Mit dieser Konstruktion habe ich nun etwas experimentiert und versucht das Anhängsel unten wegzukriegen. Für die nächsten Wunderknaben gilt: rot = zu kurz, blau = zu lang. http://www.matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/a/8038_4_9_neu_209_slash.png http://www.matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/a/8038_4_9_neu_205_slash.png http://www.matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/a/8038_4_9_neu_199_b_slash.png http://www.matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/a/8038_4_9_neu_199_a_slash.png Die letzten beiden sind identisch mit verschiedenen Winkeln. Das zeigt, dass bei diesen Graphen wirklich noch was geht. Ich hoffe, Stefan kann sie zurechtbiegen. Fang mal mit dem letzten an, aber fühle dich zu nichts verpflichtet. ;-)


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.263, eingetragen 2016-05-17

ausreichend elastisch? http://www.matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/a/35059_st-4-9-24x.PNG [Die Antwort wurde nach Beitrag No.261 begonnen.] oh das war jetzt echt gleichzeitig, und ähnliche ideen, guten morgen also!


   Profil
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8559
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.264, vom Themenstarter, eingetragen 2016-05-17

Ja, guten Mor... Nachmittag! Mal sehen, ob wir die zurechtbiegen können. Beim 4/11 geht bestimmt auch noch einiges indem man die beiden Kerne zusammenrücken lässt.


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.265, eingetragen 2016-05-17

\quoteon(2016-05-17 16:11 - Slash in Beitrag No. 264) Ja, guten Mor... Nachmittag! Mal sehen, ob wir die zurechtbiegen können. Beim 4/11 geht bestimmt auch noch einiges indem man die beiden Kerne zusammenrücken lässt. \quoteoff naabend, 4/11 hab ich noch nie versucht... schätze man könnte auch mal versuchen die anzahl der äusseren kite-scheren zu halbieren


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.266, eingetragen 2016-05-18

#263 durch die (blauen) parallelogramme ergab sich gar keine elastizität... aber dafür dieser versuch: http://www.matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/a/35059_st-dran_ist_nicht_drin.PNGdran ist nicht drin, wie hansis vater zu sagen pflegte


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.267, eingetragen 2016-05-18

kite-flügel stutzen scheint gut zu sein rekord 4/9 273 http://www.matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/a/35059_st-4-9-273.PNG


   Profil
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8559
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.268, vom Themenstarter, eingetragen 2016-05-18

Schöner Rekord haribo! Aber wir müssen unten noch das Gebammel wegkriegen. ;-)


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.269, eingetragen 2016-05-18

stimmt, aber dafür müssten wir noch besser lernen wie man beweglichkeiten einbaut http://www.matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/a/35059_st-beweglich.PNG


   Profil
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8559
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.270, vom Themenstarter, eingetragen 2016-05-18

Der müsste es eigentlich sein. Die zu lange blaue Kante kann man schrumpfen lassen. Es muss nur noch ohne Überschneidungen passen. http://www.matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/a/8038_4_9_neu_205_b_slash.png


   Profil
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8559
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.271, vom Themenstarter, eingetragen 2016-05-18

Der gleiche Graph mit völlig neuer Geometrie. Die rote Kante ist noch etwas zu kurz. Der vorige Graph ist wohl doch starr, aber dieser ist mittig flexibel. http://www.matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/a/8038_4_9_neu_205_c_slash.png


   Profil
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8559
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.272, vom Themenstarter, eingetragen 2016-05-19

http://www.matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/a/8038_4_9_neu_197_slash.png ...wenn er sich den zurechtziehen lässt. ;-)


   Profil
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8559
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.273, vom Themenstarter, eingetragen 2016-05-19

Blaue Kante ist ca. 1,03. http://www.matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/a/8038_4_9_neu_229_slash.png


   Profil
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8559
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.274, vom Themenstarter, eingetragen 2016-05-19

Und noch einen verzogenen Knochen. http://www.matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/a/8038_4_9_neu_205_d_slash.png Hier etwas anders verzogen. Alle Dreiecke sind ok. http://www.matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/a/8038_4_9_neu_205_d2_slash.png


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.275, eingetragen 2016-05-20

http://www.matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/a/35059_st-aus-273.PNG den graphen aus #273 hab ich geprüft, er zieht sich nicht hin weil: der linke gelbe teilgraph ist starr, damit die blauen hölzer 1 werden, muss bei "P" ein parallelogramm sein ---> also ist das dreieck bei "X" in seiner ausrichtung, (gespiegelt zum oberen roten dreieck), festgelegt das führt wegen der punktsymetrie des graphen dazu das die beiden roten dreiecke parallel liegen und damit ist die gesamte schwarze konstruktion fixiert, und die letzte verbindungslinie hat die länge 1,1037 ende prüfbericht, haribo p.s. slash, kannst du deine roten und blauen striche dicker zeichnen???


   Profil
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8559
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.276, vom Themenstarter, eingetragen 2016-05-20

Knapp daneben ist auch vorbei. ;-) Danke fürs testen. Ja, ich kann die Kanten dicker zeichnen.


   Profil
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3250
  Beitrag No.277, eingetragen 2016-05-20

knapp vorbei, oder ganz nahe dran...


   Profil
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 8559
Wohnort: Sahlenburg (Cuxhaven)
  Beitrag No.278, vom Themenstarter, eingetragen 2016-05-20

Die Graphen aus #271 und #273 mit nur einer falschen Kante könnten es schaffen. Aber abwarten, noch liegt der offizielle Rekord bei 273.


   Profil
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3905
Wohnort: Raun
  Beitrag No.279, eingetragen 2016-05-21

No. 271 mittig beweglich und nur eine fehlende, fast stimmende Kante, bessere Bedingungen gehen nicht. Das kann man ja fast durch nur Hinhören lösen ;-) Die doppel- und dreifach-kites sollte ich nicht programmieren, reicht dann dieser Ausschnitt? \geo ebene(500,250) x(0,8.4) y(-2,2.2) form(.) #Eingabe war: #//blauerWinkel=58.336810083659124 #//No.271 Detail #//blauerWinkel=58.336810083659124 #D=50; P[1]=[0,0]; P[2]=[0,D]; A(2,1); # #L(3,2,1); L(4,2,3); L(5,2,4); M(6,4,3,blauerWinkel); #Q(7,1,5,D,2*D); L(8,1,7); N(9,3,8); N(10,6,9); L(11,10,9); L(12,10,11); L(13,12,11); N(14,6,12); L(15,6,14); # #Ende der Eingabe, weiter mit fedgeo: p(4,0,P1) p(4,1,P2) p(4.866025403784438,0.5,P3) p(4.866025403784438,1.5,P4) p(4,2,P5) p(5.717173930622065,0.975075067021827,P6) p(3.031754163448146,0.2500000000000003,P7) p(3.299370730777963,-0.713525491562421,P8) p(4.165396134562402,-0.2135254915624218,P9) p(5.06999614118765,0.21273596343157752,P10) p(4.986849386553947,-0.7838013500664581,P11) p(5.891449393179195,-0.3575398950724589,P12) p(5.8083026385454914,-1.3540772085704946,P13) p(6.5386271826136095,0.4047992085177905,P14) p(6.621773937247312,1.401336522015826,P15) nolabel() s(P1,P2) s(P2,P3) s(P1,P3) s(P2,P4) s(P3,P4) s(P2,P5) s(P4,P5) s(P4,P6) s(P1,P7) s(P5,P7) s(P1,P8) s(P7,P8) s(P3,P9) s(P8,P9) s(P6,P10) s(P9,P10) s(P10,P11) s(P9,P11) s(P10,P12) s(P11,P12) s(P12,P13) s(P11,P13) s(P6,P14) s(P12,P14) s(P6,P15) s(P14,P15) color(blue) pen(2) s(P4,P3) m(P3,P4,MA10) m(P4,P6,MB10) f(P4,MA10,MB10) color(red) pen(2) \geooff \geoprint() P5-P4-P6-P13 gehört zum oberen Rand, der blaue Winkel ist 58.336810083659124° Bei No.272 habe ich auch unlösbar heraus. No.270 ist ohne blaue Kante nicht beweglich, da wäre es Zufall, wenn blau passen sollte. No.273 ist ohne blaue Kante beweglich, aber da ist Abstand 1,03 ein Minimum, in beiden möglichen Bewegungsrichtungen wird der Abstand größer. No. 262 die unteren sind wieder zwei einzustellende Kanten und nur eine Bewegungsmöglichkeit, also geht eher nicht, doch hab ich auch noch nicht probiert.


   Profil
-->> Fortsetzung auf der nächsten Seite -->>
Seite 7Gehe zur Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53  

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]