Die Mathe-Redaktion - 20.07.2018 18:28 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktAnmeldung MPCT Juli
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 332 Gäste und 12 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Matroids Matheplanet Forum Index » Matheplanet » Matheformeln mit MathML
Thema eröffnet 2017-11-19 19:46 von
matroid
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Seite 4   [1 2 3 4]   4 Seiten
Autor
Kein bestimmter Bereich Matheformeln mit MathML
Buri
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.08.2003
Mitteilungen: 45572
Aus: Dresden
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.120, eingetragen 2017-12-20

\(\begingroup\)
2017-12-20 21:44 - cis in Beitrag No. 119 schreibt:
Ich bin dafür, dass der ursprüngliche Button ... wieder eingebaut wird ...
Hi,
ich bin auch dafür. Schön wäre es auch, wenn es außerdem mit der Option \displaystyle generiert wird. Soviel ich weiß, kann man das auch mit einem einfachen Dollarzeichen ganz am Anfang vor dem LaTeX-Code erreichen.
Bei den Befehlen \[ ... \] wundere ich mich darüber, dass die Formel, anders als bei \( ... \), zentriert auf einer neuen Zeile angezeigt wird. Ist das so beabsichtigt?
Gruß Buri
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
cis
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.08.2002
Mitteilungen: 14985
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.121, eingetragen 2017-12-20

\(\begingroup\)
2017-12-20 21:56 - Buri in Beitrag No. 120 schreibt:
Bei den Befehlen \[ ... \] wundere ich mich darüber, dass die Formel, anders als bei \( ... \), zentriert auf einer neuen Zeile angezeigt wird.

Ist das so beabsichtigt?

Ich denke schon. Das ist dem Verhalten in einem normalen <math>\LaTeX</math>-Dokument nachempfunden, wenn man das Paket amsmath (aus <math>\mathcal{A}\!_{\displaystyle \mathcal{M}} \!\mathcal{S} \!\!\;\textrm{-} \mathrm{L\!\!^{{}_{\scriptstyle A}} \!\!\!\!\!\;\; T\!_{\displaystyle E} \! X}</math>) lädt.
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Triceratops
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 3644
Aus: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.122, eingetragen 2017-12-20

\(\begingroup\)
Wenn man math-Tags nutzen möchte, ist (und war auch schon immer) die einfachste Variante, Dollar-Zeichen einzutippen und vor dem Absenden des Posts einmal auf [$$] zu klicken. So habe ich es früher ebenfalls immer gemacht.

Wenn man hingegen die Tags mit einem Button einfügt, muss man bei jeder einzelnen Formel die Maus (bzw. das Touchpad) benutzen und klicken. Wenn man es so macht wie eben beschrieben, muss das nur einmal getan werden.
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Buri
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.08.2003
Mitteilungen: 45572
Aus: Dresden
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.123, eingetragen 2017-12-20

\(\begingroup\)
2017-12-20 22:05 - cis in Beitrag No. 121 schreibt:
2017-12-20 21:56 - Buri in Beitrag No. 120 schreibt:
Bei den Befehlen \[ ... \] wundere ich mich darüber, dass die Formel, anders als bei \( ... \), zentriert auf einer neuen Zeile angezeigt wird.

Ist das so beabsichtigt?

Ich denke schon.
Hi cis,
das aber eigenartig. Bei <math>\displaystyle ... </math> dagegen wird die Formel in der laufenden Zeile eingefügt, warum sollte das bei \[ ... \] anders sein?
Gruß Buri
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
cis
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.08.2002
Mitteilungen: 14985
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.125, eingetragen 2017-12-20

\(\begingroup\)
2017-12-20 22:24 - Buri in Beitrag No. 124 schreibt:
Hi cis,
das ist aber eigenartig. Bei <math>\displaystyle ... </math> dagegen wird die Formel in der laufenden Zeile eingefügt, warum sollte das bei \[ ... \] anders sein?
Gruß Buri

\displaystyle ist, zunächst nur eine Größenumschaltung im Mathe-Modus von LaTeX (gegenüber z.B. \scriptstyle, \scriptscriptstyle, \textstyle).

\[ ... \] ist dagegen eine Kurzform von \begin{displaymath} ... \end{displaymath}, soll also, ähnlich wie \begin{equation*} ... \end{equation*}, einen vom restlichen Text abgesetzten (und zentrierten) Formelbereich erzeugen.

Beim math-Tag wird bekanntlich das ein oder andere hinfällig, da ja png-Graphiken erzeugt werden, die in den restlichen HTML-Text eingebunden werden.
Die Nichtmöglichkeit des direkten Zentrierens von LaTeX Bereichen hat vermutlich die MathML Diskussion ausgelöst.


Vergleiche
latex
\documentclass{article}
\usepackage[ngerman]{babel}
 
\usepackage{amsmath}
 
 
\begin{document}
$a^2+b^2=c^2, \frac{p}{q}$
 
\(a^2+b^2=c^2, \frac{p}{q}\)
 
$\displaystyle a^2+b^2=c^2, \frac{p}{q}$
 
$\scriptstyle a^2+b^2=c^2, \frac{p}{q}$
 
\[ a^2+b^2=c^2, \frac{p}{q} \]
 
\begin{displaymath} a^2+b^2=c^2, \frac{p}{q} \end{displaymath}
 
\begin{equation*} a^2+b^2=c^2, \frac{p}{q} \end{equation*}
 
\begin{equation} a^2+b^2=c^2, \frac{p}{q} \end{equation}
 
\end{document}


2017-12-20 22:15 - Triceratops in Beitrag No. 122 schreibt:
Wenn man math-Tags nutzen möchte, ist (und war auch schon immer) die einfachste Variante, Dollar-Zeichen einzutippen und vor dem Absenden des Posts einmal auf [$$] zu klicken.

Stimmt, das geht. Muss man sich dran gewöhnen.
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
viertel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 26390
Aus: Hessen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.126, eingetragen 2017-12-21

\(\begingroup\)
Was habt ihr gegen AutoHotkey?
Damit ist doch die ganze Diskussion um Klickerei und Ersetzung hinfällig:
AHK
:*:m$$::<math></math>{LEFT 7}
:*:d$$::<math>\displaystyle </math>{LEFT 7}
:*:$$::\(\){LEFT 2}
:*:§§::\[\]{LEFT 2}
Oder welche Kürzel man auch immer bevorzugt wink


-----------------
Bild
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Triceratops
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 3644
Aus: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.127, eingetragen 2017-12-21


Als ich letztens nach längerer Zeit mal wieder meinen Plattenladen besucht habe, stellte ich verwundert fest, dass der ganze Boden mit einer 5cm Schicht Wasser bedeckt war. Ich war nicht der einzige Kunde, der sich darüber aufgeregt hat. Auf Nachfrage erklärte mir der Inhaber, was ich denn gegen Gummistiefel hätte.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
cis
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.08.2002
Mitteilungen: 14985
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.128, eingetragen 2017-12-21


Ich würde einfach einen Button [LaTeX-klassisch [displaystyle]] ergänzen; und in einem Tooltip darauf hinweisen "Wird benötigt für TikZ/pgfplot-Bereiche etc. ...".



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
MontyPythagoras
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 13.05.2014
Mitteilungen: 1256
Aus: Hattingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.129, eingetragen 2017-12-22


Hallo zusammen,
wird hier gerade gebastelt? Sämtliche MathML-Formeln sind bei mir komplett zerschossen. Chrome und Firefox zeigen das gleiche Bild.

Ciao,

Thomas



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
matroid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 13719
Aus: Solingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.130, vom Themenstarter, eingetragen 2017-12-22


Hi Monty,

ja ich war gerade mit einem Bug zu Gange. Jetzt wieder ok?

Gruß
Matroid



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
MontyPythagoras
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 13.05.2014
Mitteilungen: 1256
Aus: Hattingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.131, eingetragen 2017-12-22


Jep, sieht wieder richtig aus.

Ciao,

Thomas



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
matroid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 13719
Aus: Solingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.132, vom Themenstarter, eingetragen 2018-06-24 16:24


2017-11-20 12:32 - matroid in Beitrag No. 6 schreibt:
Weil also MathJax TiKz nicht unterstützt und diese Unterstützung ziemlich sicher für noch lange Zeit ausgeschlossen ist, muss man gucken, wie man das nun handhaben könnte:

[…]

Die Autoren hier müssen verstehen, warum manche ihrer Beiträge nicht mit MathJax/MathML dargestellt werden können.

Ich beobachte, dass nun das Wissen verlorengeht, wie man hier Diagramme mit tikz in seine Beiträge einfügen kann. Darum habe ich heute einen neuen Kurzbefehl "Tikz" eingeführt. Klickt man darauf, erhält man
<math>
\begin{tikzcd}
 
\end{tikzcd}
</math>

Der Cursor steht in der Zeile zwischen begin und end.
Ich denke, dass alle, die tikz-Befehle kennen, sich dann zurecht finden können.

Gruß
Matroid



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kuestenkind
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.04.2016
Mitteilungen: 966
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.133, eingetragen 2018-07-10 19:35

\(\begingroup\)
Huhu,

vll interessiert es ja auch andere, daher: Ich habe matroid gebeten einen neuen \(\LaTeX\)-Befehl zu implementieren. Von nun an ist \dd := \mathrm{d}
LaTeX
\(y'=\frac{\dd y}{\dd x}\)

\(y'=\frac{\dd y}{\dd x}\)

Sicherlich mehr was für Freunde der Ästhetik. Ich zumindest freue mich darüber sehr und bedanke mich recht herzlich für die schnelle Umsetzung!

Gruß,

Küstenkind
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
MontyPythagoras
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 13.05.2014
Mitteilungen: 1256
Aus: Hattingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.134, eingetragen 2018-07-10 19:52


Hi,
das ist schön für das direkte Eintippen - allerdings tue ich das nur sehr selten. Ich benutze meistens einen Online-Editor für die Formeln, die ich hier in meine Beiträge bastele, und zwar hostmath.com, weil ich dort eine Live-Vorschau habe. Dort funktioniert das \dd natürlich nicht, weshalb ich oft an dieser Stelle "\text dx" verwende. Bei komplexeren Themen, die ich auch speichern möchte oder wo ich eine ganze Herleitung mit vielen Zeilen habe, benutze ich Lyx. Erst wenn die Formel dann fertig ist, kopiere ich sie hier rein. Insofern ist der Nutzen für mich nicht wirklich gegeben. Aber wer weiß, vielleicht tippen andere die Formeln ja so flüssig runter wie normalen Text.  smile

Ciao,

Thomas



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Gra
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 19.08.2010
Mitteilungen: 23
Aus: Nürnberg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.135, eingetragen 2018-07-10 20:52


Test, test:


<math>T_{\mu \nu} = \, -\frac{1}{\mu_0} \left(F_{\mu}{}^{\alpha} F_{\alpha\nu} + \frac{1}{4} F_{\alpha\beta} F^{\alpha\beta} g_{ \mu \nu} \right)</math>

<math>R_{\mu \nu} - \frac{1}{2} g_{\mu \nu} R = \frac{8 \pi G}{c^4\mu_0} \, \left( F_{\mu}{}^{\alpha} F_{\alpha\nu} + \frac{1}{4} F_{\alpha\beta} F^{\alpha\beta} g_{\mu \nu} \right)</math>

Gibt es eigentlich einen Beitrag als Tex/MathML-Spielwiese?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
matroid hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Seite 4Gehe zur Seite: 1 | 2 | 3 | 4  
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2018 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]