Die Mathe-Redaktion - 16.11.2018 11:23 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 739 Gäste und 21 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Curufin epsilonkugel
Analysis » Folgen und Reihen » Grenzwert einer unendlichen Summe geschlossen darstellbar?
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Grenzwert einer unendlichen Summe geschlossen darstellbar?
Marbin
Wenig Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 31.12.2011
Mitteilungen: 125
Aus: Shanghai, China
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2018-01-21

\(\begingroup\)
Vor einiger Zeit habe ich zur Modellierung des Collatz-Problems folgende Summe aufgestellt:

\[\sum_{i=0}^{\infty}\frac{3^{i}}{2^{\left \lceil i\cdot \frac{\ln (3)}{\ln (2)} \right \rceil +i+1}}\]
Mittels Majorantenkriterium kann man zeigen, dass die Summe konvergiert. Ich habe den Grenzwert näherungsweise berechnet:

\[\sum_{i=0}^{\infty}\frac{3^{i}}{2^{\left \lceil i\cdot \frac{\ln (3)}{\ln (2)} \right \rceil +i+1}}\approx 0,8557070119027572467386381827927740887351264803844154144\]
Lässt sich dieser Grenzwert geschlossen darstellen? Hat jemand eine Vermutung?


-----------------
"I'm an explorer okay, I get curious about everything and I want to investigate all kinds of stuff." (Richard Phillips Feynman)
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
weird
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.10.2009
Mitteilungen: 4254
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2018-01-21


2018-01-21 09:01 - Marbin im Themenstart schreibt:
Lässt sich dieser Grenzwert geschlossen darstellen? Hat jemand eine Vermutung?

Aufgrund der ceiling-Funktion im Exponenten halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass es dafür eine geschlossene Formel gibt, jedenfalls liefert auch der sonst recht gute Konstantenrechner von Plouffe et al. hier kein Ergebnis.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Marbin
Wenig Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 31.12.2011
Mitteilungen: 125
Aus: Shanghai, China
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2018-01-21

\(\begingroup\)
Ich habe mal angefangen, die Summe anders hinzuschreiben. Für nichtganze reelle \(x\) gilt: \(\left \lceil x \right \rceil=\frac{1}{2}+x+\frac{\tan^{-1}\left ( \frac{1}{\tan \left ( \pi \cdot x \right )} \right )}{\pi}\). Somit

\[\sum_{i=0}^{\infty}\frac{3^{i}}{2^{\left \lceil i\cdot \frac{\ln (3)}{\ln (2)} \right \rceil +i+1}}=\frac{1}{2}+\frac{1}{2^{\frac{3}{2}}}\cdot \sum_{i=0}^{\infty}\frac{3^{i}}{2^{i\cdot \frac{\ln (6)}{\ln (2)}+\frac{\tan^{-1}\left ( \cot \left ( i\cdot \pi\cdot \frac{\ln (3)}{\ln (2)}  \right )  \right )}{\pi}}}\]


-----------------
"I'm an explorer okay, I get curious about everything and I want to investigate all kinds of stuff." (Richard Phillips Feynman)
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
weird
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.10.2009
Mitteilungen: 4254
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2018-01-21


In meinen Augen ist das jetzt eigentlich nur eine "Verschlimmbesserung".  biggrin

Ich denke, es geht hier mehr um ein menschliches, als ein mathematisches Problem, nämlich um die Schwierigkeit sich damit abzufinden, dass es für die überwältigende Mehrheit von Summen eben keine geschlossene Formel gibt, und alle Gegenbeispiele immer nur Ausnahmen sind, welche ebendiese Regel bestätigen.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Marbin
Wenig Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 31.12.2011
Mitteilungen: 125
Aus: Shanghai, China
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2018-01-21


Stimme ich dir voll und ganz zu. Nur "irgendetwas" sagt mir, dass hier eine geschlossene Form existiert.


-----------------
"I'm an explorer okay, I get curious about everything and I want to investigate all kinds of stuff." (Richard Phillips Feynman)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Marbin hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2018 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]