Die Mathe-Redaktion - 20.06.2018 13:04 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktAnmeldung MPCT Juli
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 596 Gäste und 25 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von viertel GrafZahl
Mathematik » Schulmathematik » Beweisübung I (Prämissen: uz-Periode; Maske)
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Schule Beweisübung I (Prämissen: uz-Periode; Maske)
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 1226
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2018-02-20


Es bringt nichts, wenn ich jeden Tag, mein Geschriebenes umschreibe, in der Hoffnung, verständlicher zu werden. Ich muß mit den Lesern zusammenarbeiten, und die Teile meines Beweises einzeln hochstellen, und bitte alle Leser, mich auf Unverständlichkeiten hinzuweisen. Die Bilder sollen immer verdeutlichen, was geschrieben ist....

Hier finden Sie die Links alle fünf zusammengehörender Übungen

Dank an Dromedar für die Hilfe zur Bereitstellung der Links.
 
topic=234388 / Übung 1
topic=234404 / Übung 2
topic=234414 / Übung 3
topic=234417 / Übung 4
topic=234420 / Übung 5

Abkürzung uZ meint ungerade Zahlen.

Hier der erste Teil der Prämisse. Worauf das hinausläuft, werden wir sehen.





-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
lula
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 17.12.2007
Mitteilungen: 10774
Aus: Sankt Augustin NRW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2018-02-21


Hallo
1. eine Folge von gleichen Zahlen ist keine arithmetische Folge, sondern eine konstante Folge.
2. Produktivität hat man in der industrie nicht in Mathe.
Produkt ist doch ausreichend, wenn man meint, das sich die Reihe von 3 und 5 nach 3*5 wiederholt.
falsch wird das erst für 9 oder 15, die Reihen die du mit u von 3 bis 17 machst wiederholt sich nicht erst nach dem Produkt von all diesen.
3. Was ist das Ziel deiner Aufreihungen,
 warum nicht einfach alle Zahlen aufschreiben und die Vielfachen von 3,5,7 usw. kennzeichnen?
Wenn man ein Ziel von dem, was du da tust erkennen könnte, könnte man vielleicht was dazu sagen.
was sollen die Masken? Intervalle, nach denen sich etwas wiederholt, was bedeutet bei der aufreihung Symmetrie?
bis dann, lula


-----------------
Mein Leben ist zwar recht teuer,  aber dafür bekomm ich jedes Jahr umsonst eine Reise einmal um die Sonne



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 1226
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2018-02-21


2018-02-21 12:39 - lula in Beitrag No. 1 schreibt:
Hallo
1. eine Folge von gleichen Zahlen ist keine arithmetische Folge, sondern eine konstante Folge.

Ja, aber befindet sich denn nicht da drüber in der Reihe der nat. Zahlen die arithmetische Folge der 3....? Die mein ich doch, indem ich sage, man legt zwei arithmetische Folgen übereinander


2. Produktivität hat man in der industrie nicht in Mathe.
Produkt ist doch ausreichend, wenn man meint, das sich die Reihe von 3 und 5 nach 3*5 wiederholt.
Hab es ausgebessert ...


falsch wird das erst für 9 oder 15, die Reihen die du mit u von 3 bis 17 machst wiederholt sich nicht erst nach dem Produkt von all diesen.

Was meinst Du mit u? Versteh nicht die Aussage und Frage?


3. Was ist das Ziel deiner Aufreihungen,

Wir sind bei den Prämissen eines Beweises und ich möchte den Begriff uZ-Periode und vollständige uZ-Periode einführen.
 

Warum nicht einfach alle Zahlen aufschreiben und die Vielfachen von 3,5,7 usw. kennzeichnen?

Nein, das würde in die Irre führen, mir kommt es hier auch auf die Optik an.


Wenn man ein Ziel von dem, was du da tust erkennen könnte, könnte man vielleicht was dazu sagen.

Ich will einen Beweis führen, mit mehreren Unterbeweisen.


Was sollen die Masken?

Das wird später interessant. Wichtig ist mir hier erstmal, ob das, was ich will verstanden wird. Weil wir hier bei den Prämissen sind, gehört der Begriff hier eingeführt.


Intervalle, nach denen sich etwas wiederholt, was bedeutet bei der Aufreihung Symmetrie?

Also, ich will damit sagen, daß die uZ-Perioden genau spiegelsymmetrisch sind, daß man bei der 1-3-5-er uZ-Periode zwischen 7 und 8 einen Schnitt machen könnte, und die beiden Hälften übereinanderklappen könnte, dann würde die 3-en und 5-en genau aufeinander zu liegen kommen. Vor allem ist das ein Argument, daß es zwei Enden und nur ein Zentrum pro uZ Periode gibt.


Danke für die Mitarbeit ....


-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
lula
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 17.12.2007
Mitteilungen: 10774
Aus: Sankt Augustin NRW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2018-02-21


Hallo
es ist sicher keine arithmetische Folge, lies in wiki nach was das ist.
die folge 1, 3, 5, 7, 9, ....2n+1 ist eine arithmetische Folge, aber von der redest du ja nicht,
du kennzeichnest bestimmte Intervalle, und nennst das Masken?
du redest von den Produkten deiner ungeraden Zahlen und wie lange ein Intervall=Maske ist, bis sich etwas wiederholt. das Schema 1 3, 5, 7 wiederholt sich nach dem Produkt von 1*3*5*7. das von 1 bis 9 nicht erst nach dem Produkt von 1 bis 9.
was die Symmetrie sein soll verstehe ich nicht. wenn du an bestimmten Stellen einen cut machst stehen rechts und links davon Zahlen im selben Abstand?
ein Normalmensch sagt, wa er mit all dem umständlichen Zeug am ende will. Ohne das Ziel  kann niemand das was du schreibst mit Geduld lesen. auch wenn man ein Ziel nennt kann man einen beweis in Schritten machen. aber bisher stehen da nur Banalitäten, sehr umständlich aufgeschrieben. Warum soll das jemand lesen, oder beurteilen, ob man das wenn man das Ziel kennt in viel weniger Worten ausdrücken kann.
was da bisher steht, sagt eine einzige Tabelle.
bis dann, lula



-----------------
Mein Leben ist zwar recht teuer,  aber dafür bekomm ich jedes Jahr umsonst eine Reise einmal um die Sonne



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 1226
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2018-02-21



1. es ist sicher keine arithmetische Folge, lies in wiki nach was das ist.

Also, bei Wiki steht: "Eine arithmetische Folge (auch: arithmetische Progression) ist eine regelmäßige mathematische Zahlenfolge mit der Eigenschaft, dass die Differenz zweier benachbarter Folgenglieder konstant ist."

Bei mir erkenne ich, daß durch die untenstehende 3 die Zahlen 0, 3; 6; 9; 12; 15 markiert sind, und durch die dadrunter stehenden 5-en sind die Zahlen 0; 5; 10; 15 markiert.

Darum schrieb ich, "nennen wir das Aufeinanderlegen verschiedener arithmetischer Folgen ..."
Ist das wirklich so mißverständlich? Wie soll ich den Begriff den besser einführen?


2. Du kennzeichnest bestimmte Intervalle, und nennst das Masken?
Du redest von den Produkten deiner ungeraden Zahlen und wie lange ein Intervall=Maske ist, bis sich etwas wiederholt. Das Schema 1 3, 5, 7 wiederholt sich nach dem Produkt von 1*3*5*7. Das von 1 bis 9 nicht erst nach dem Produkt von 1 bis 9.

Es ist mir bewußt, daß die uZ-Periode bei ungeraden zusammengesetzten Zahlen kürzer ist. Das stört aber nicht, weil es später wegfällt. Muß diese Tatsache erwähnt werden, auch wenn sie später wegfällt und überhaupt nicht gebraucht wird?


3. Was die Symmetrie sein soll, verstehe ich nicht. Wenn Du an bestimmten Stellen einen cut machst stehen rechts und links davon Zahlen im selben Abstand?

Ja, das mein ich....


4. Ein Normalmensch sagt, was er mit all dem umständlichen Zeug am Ende will. Ohne das Ziel  kann niemand das was du schreibst mit Geduld lesen.

Ich mache 4 kleine Beweise. Dieser Teil gehört zur Prämisse für alle 4. Es handelt sich nur um die Einführung der beiden Begriffe Maske und uZ-Periode.


5. Auch wenn man ein Ziel nennt, kann man einen Beweis in Schritten machen.

Ich wollte jetzt nicht 15 Seiten mit einem Mal posten, weil die a: eh keiner liest, und b: soviel anzumerken, zu verbessern, zu eliminieren etc. wäre, daß da am Ende keiner mehr durchblickt, deshalb peu a peu ... (haben wir doch schon hinter uns... kuck Dir mal die Chaos-Threads unter Bekell an!)


6. Aber bisher stehen da nur Banalitäten, sehr umständlich aufgeschrieben.

Das Wesen des Beweises ist, daß man aus eine gewissen Anzahl von "Banalitäten" einen neuen Satz gewinnt. Prinzip ist, Unbekanntes auf Bekanntes - sprich Banales zurückzuführen....


7. Warum soll das jemand lesen, oder beurteilen, ob man das, wenn man das Ziel kennt, in viel weniger Worten ausdrücken kann.

Nee, ich führe nur notwendige Begriffe ein, die ich später auch benötige ... aber, wenn Du ein besseres, griffigeres Wort für z.B. uZ-Periode weist, vielleicht gibt es ja schon ein vorgeprägtes, will ich es gerne einbauen.

Danke  für die Hinweise.

Sonst könnte ich es so lassen, oder... zu Punkt 1, 2 und 7 brauch ich Antworten ...


-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
tactac
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 15.10.2014
Mitteilungen: 1240
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2018-02-21


Ich schlage auch hier die Benutzung eines Beweisassistenten vor. Die Dinger haben unendliche Geduld und sind viel schneller als z.B. 100 hier parallel arbeitende Menschen, die alle wahrscheinlich eh zu dem Schluss kommen würden: Was bisher abgeliefert worden ist, ist unzureichend.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Bekell wird per Mail über neue Antworten informiert.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2018 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]