Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Berufspenner
Matroids Matheplanet Forum Index » Erfahrungsaustausch » Nach dem Mathematik-Master als Legastheniker
Autor
Beruf Nach dem Mathematik-Master als Legastheniker
Persieus
Neu Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 03.07.2018
Mitteilungen: 3
  Themenstart: 2018-07-03

Hallo, seit sehr langer Zeit schon, war es mein ziel, Mathematik zu studieren und zu forschen. Leider denke ich inzwischen, dass ich viel zu optimistisch war. Der Grund dafür ist meine Bachelorarbeit. Ein kleines bisschen Kontext: Ich bin Legastheniker. Das bedeutet in meinem Fall, dass ich im Englischen ungefähr wie ein 1-2. Klässler lese und im Deutschen wie ein 1. Klässler. Schreiben kann ich besser als zu lesen, aber mache trotzdem ab und an sehr dumme fehler. Ich bin nun 26 Jahre alt und habe noch immer meinem Bachelor nicht (eine Physikprüfung fehlt mir noch). Zurzeit bin ich im 11. Semester. Im letzten semester habe ich meine Bahelorarbeit geschrieben, welche (zumindest an meiner Uni) ein 12 CP Modul ist. Effektiv habe ich aber natürlich länger gebraucht. Die Zeit die ich investiert habe waren wenigstens 30 Stunden pro Woche und ich bin leider nicht ganz fertig geworden. Zu meiner verwunderung habe ich aber noch eine 1.5 als Note erhalten. Zu besorechen habe ich mich noch nicht getraut, da üblicherweise meine Rechtschreibung und „Faulheit“(weil ich ja kaum was geschrieben habe) der Grund bisher für jede verschlechterung meiner Noten war. Einerseits motiviert es mich, eine relativ gute Note erhalten zu haben, andererseits sehe ich nun, dass eine Masterarbeit wohl meine Grenze ist. Zwar werde ich im nächsten Semester anfangen, Die entsprechenden Vorlesungen zu besuchen(und zum Glück gibt es kaum schriftliche Prüfungen) jedoch ist wahrscheinlich die Masterarbeit unmöglich zeitlich für mich zu bewältigen. Da es sich hier um ein 30 CP modul handelt, und die einfache Bachelorarbeit bereits 30 Stunden Pro woche in Anspruch genommen hat, wird das für mich wahrscheinlich unmöglich sein. Aber ich werde es natürlich weiterhin versuchen. In den letzten Monaten habe ich daher gründlich überlegt und bin zu dem offensichtlichen Schluss gekommen, dass ich sehr optimistisch war, was meine Zukunft in der Mathematischen Forschung angeht. Jemand wie ich wird vermutlich nur in Ausnahmefällen etwas veröffentlichen können. Aus diesem Grund suche ich nach Berufen die ich ausüben kann mit einem Master in Mathematik(Komplexe Geometrie/Algebra) Großes Problem bei der Suche: Ich kann nur sehr schlecht lesen und nur „mittelmäßig“ schreiben. Ausserdem wüsste ich gerne, ob man vllt nicht doch schon mit einem master forschen kann. Hier ist das Problem aber, dass ich für mein Master Studium wahrscheinlich auch sehr viel länger als alle anderen studieren werde und daher nicht gerade zu gefragt sein werde.. Bitte um jegliche Ideen was ich nun machen kann, vllt auch Tips von anderen Legasthenikern, da ich persönlich keinen Legastheniker kenne, der Akademisch tätig ist. Falls Sie der Meinung sind, dass die Promotion trotz der Legasthenie möglich ist (welche dann mit meinen Fähigkeiten wahrscheinlich 10 jahre dauert..?!) Bitte ich um eine gute Erläuterung, wie das sein kann und vllt. auch, ob es sich in meinem Fall lohnt. Freundliche Grüße, Persieus


   Profil
BlakkCube
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 12.02.2010
Mitteilungen: 599
Wohnort: Potsdam
  Beitrag No.1, eingetragen 2018-07-03

Hallo Persieus, willkommen auf dem Matheplaneten. Ich gratuliere Dir erstmal zu der super Note auf Deine Bacheorarbeit. Ich würde Dir dringend empfehlen, Dich mit Deinem Prüfungsamt in Verbindung zu setzen. Wenn Du Deine Situation schilderst, möglicherweise auch ein Attest vorlegen kannst, kann ich mir vorstellen, dass man Dir mehr Zeit für eine Masterarbeit einräumen kann. Am besten besprichst Du Dein Anliegen auch vorher mit dem Gleichstellungsbeauftragten an Deiner Uni. Auch das Studentenwerk oder die Studentenvertretung können Dich bestimmt gut beraten. Zur Berufssituation: Es gibt gute Hilfswerkzeuge, um barrierefreies Arbeiten zu ermöglich, z.B. Screenreader oder Diktiersoftware. Ich selbst arbeite im öffentlichen Dienst und kenne einige Kollegen, die diese Hilfe bekommen und in Anspruch nehmen. Viele Grüße BlakkCube


   Profil
Persieus hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2022 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]