Die Mathe-Redaktion - 19.08.2018 17:42 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 352 Gäste und 21 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Ueli rlk
Physik » Elektrodynamik » Induktion, Leitender Stab auf U-Draht
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Induktion, Leitender Stab auf U-Draht
Physics
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 29.04.2018
Mitteilungen: 92
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2018-07-16


Hallo zusammen,

es geht um folgende Aufgabe:



Und folgender Ansatz (sonst nehme ich LaTex, aber heute ging es so schneller):


Bin mir hier nicht ganz sicher, ob das so passt: Ich habe ja die konstante Kraft nach Rechts (Bewegung des Stabes), welche eine Änderung des magnetischen Flusses hervorruft.  Nach der Lenz’schen Regel wird durch eine Änderung des magnetischen Flusses durch eine Leiterschleife eine Spannung induziert, so dass der dadurch fließende Strom ein Magnetfeld erzeugt, das der Änderung des magnetischen Flusses entgegenwirkt. Demnach sollte meine Berechnung eigentlich passen, bin mir aber nicht ganz sicher, würde gerne eure Meinung dazu hören!

VG,
Physics



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Physics
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 29.04.2018
Mitteilungen: 92
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, vom Themenstarter, eingetragen 2018-07-16


Mir wäre sehr geholfen, wenn da Jemand seine kompetente Meinung abgeben könnte. Danke!

VG,
physics



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 10327
Aus: Wien
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2018-07-17

\(\begingroup\)
Hallo Physics,
Du hast die Beträge von $U_{ind}$ und $I$ richtig berechnet, aber die Vorzeichen hängen von der Bezugsrichtung ab, die Du noch nicht eingezeichnet hast.

Sobald Du die Richtung von $I$ und des davon erzeugten Magnetfelds bestimmt hast, kannst Du sie mit der Regel von Lenz überprüfen.

Servus,
Roland
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Physics
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 29.04.2018
Mitteilungen: 92
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2018-07-18

\(\begingroup\)
Hallo rlk,

vielen Dank für dein Feedback! :-)
Hier mal eine Skizze wie ich mir das vorstelle:



Ich nehme als positive Richtung die Rechtsrichtung an. Um eine nach links gerichtete Lorentzkraft zu erhalten muss dementsprechend der Strom eine Linksrichtung besitzen. Dementsprechend muss also gelten: \(I=\frac{-B\cdot L \cdot v}{R}\)
Noch eins vlt.: Hier wird ja speziell nach dem Strom in Abhängigkeit der Zeit gefragt, vlt. sollte ich dann einfach noch ergänzend schreiben (?): \(I=\frac{-B\cdot L \cdot x}{R\cdot t}\)
Passt die Skizze so?

VG,
Physics
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 10327
Aus: Wien
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2018-07-23 01:05

\(\begingroup\)
Hallo Physics,
bitte, gerne geschehen.

Was genau meinst Du mit
2018-07-18 10:05 - Physics in Beitrag No. 3 schreibt:
Ich nehme als positive Richtung die Rechtsrichtung an.
und was bedeutet das Minuszeichen in \(I=\frac{-B\cdot L \cdot v}{R}\)?

In welche Richtung fließt der Strom?
Ich würde einen Feldvektor $\vec{B}$ einzeichnen, so wie das in der Skizze in der Aufgabenstellung gemacht wurde. Die von Dir verwendeten Pfeilspitzensymbole passen besser in einen Aufriss. Außerdem würde ich das vom Strom erzeugte Magnetfeld $\vec{B}_I$ einzeichnen, um nachzuprüfen ob es $\vec{B}$ schwächt, wie Emil Lenz erklärt hat.

Dein Vorschlag für die Zeitabängigkeit von $I$ ist verwirrend, weil Du die Zeitabängigkeit von $x$ weggelassen hast.

Ich hoffe, das hilft Dir,
Roland
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Physics hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Physics wird per Mail über neue Antworten informiert.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2018 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]