Die Mathe-Redaktion - 23.09.2018 14:52 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 406 Gäste und 31 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Ueli rlk
Physik » Elektrodynamik » Magnetfeld eines gekrümmten Drahtes
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J Magnetfeld eines gekrümmten Drahtes
meloniton
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 07.02.2018
Mitteilungen: 38
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2018-08-18


Hi, in der letzten Klausur war folgende Aufgabe:
Man hat einen gekrümmten Leiter, welcher einen Halbkreis darstellt. Die Enden sind jeweils gerade und gehen ins unendliche. Dazu gab es dann zwei Aufgaben, die auch schon versucht habe durchzurechnen, bin mir allerdings sehr unsicher mit meinem Ergebnis. Vielleicht könnte mich da jemand korrigieren oder bestätigen :)

Nun soll man in
a) Den Verlauf der Flusslinien des magnetischen Flusses skizzieren.
Da würde ich die Flusslinien so wie die eines geraden Leiters zeichnen nur halt um die Krümmung. Oder muss man da extra etwas beachten?

in b) soll man nun die magnetische Flussdichte im Mittelpunkt (auf der x-Achse) des Halbkreises berechnen. Dieser hat den Radius R. Dazu soll man zunächst Ausdrücke für den radialen und tangentialen Einheitsvektor zum Drahtbogen abhängig vom Winkel Phi finden. Angegeben ist noch das Linienelement: df=R*dPhi
Gelöst habe ich das nun so:
fed-Code einblenden

Vielen dank für Verbesserungen usw. :))
Liebe Grüße meloniton



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3083
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2018-08-19


Hallo meloniton,
das Produkt im Nenner muss eingeklammert werden oder den Malpunkt weglassen geht auch,

fed-Code einblenden

Das Ergebnis für den Halbkreis ist, so wie es sein soll, die Hälfte des Ergebnisses für eine komplette Leiterschleife.

DIe Herleitung der ersten Gleichung (mit dPhi statt ds) könnte noch etwas ausführlicher sein (wenn sie nicht schon gegeben war), weil noch nach den radialen und tangentialen Einheitsvektoren gefragt war und wofür man das Linienelement einsetzen muss.

Eine Überlegung, warum die geraden Leiterstücke keinen Einfluss haben, würde ich auch noch ergänzen.

a) reicht bestimmt, weil da noch nichts gerechnet werden sollte.

Viele Grüße,
  Stefan



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
meloniton
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 07.02.2018
Mitteilungen: 38
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-19


vielen Dank schonmal für deine Hilfe!:)

2018-08-19 08:15 - StefanVogel in Beitrag No. 1 schreibt:

DIe Herleitung der ersten Gleichung (mit dPhi statt ds) könnte noch etwas ausführlicher sein (wenn sie nicht schon gegeben war), weil noch nach den radialen und tangentialen Einheitsvektoren gefragt war und wofür man das Linienelement einsetzen muss.

Eine Überlegung, warum die geraden Leiterstücke keinen Einfluss haben, würde ich auch noch ergänzen.

Hierbei weiß ich nicht, wie ich das anstellen soll. Habe mit YouTube videos versucht das Biot-Savart Gesetz zu verstehen, allerdings war da nie eine genauere Erklärung gegeben wie man auf die radialen bzw. tangentialen Einheitsvektoren kommt oder was genau die eigentlich sind und in diesem Gesetz bedeuten.
Könntest du mir da etwas helfen?:) liebe Grüße meloniton



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3083
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2018-08-20


Dann beginne ich mit

fed-Code einblenden

mit etwas anderen Bezeichnungen im Vergleich zur englischen Wikipedia-Seite Biot–Savart law.

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
meloniton
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 07.02.2018
Mitteilungen: 38
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-20


vielen vielen DANK!!!
so habe ich es jetzt echt komplett verstanden! danke !!!!
2018-08-20 05:26 - StefanVogel in Beitrag No. 3 schreibt:
Dann beginne ich mit

fed-Code einblenden

mit etwas anderen Bezeichnungen im Vergleich zur englischen Wikipedia-Seite Biot–Savart law.

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
meloniton hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
meloniton hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2018 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]