Die Mathe-Redaktion - 23.03.2019 16:28 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktAnmeldung MPCT Sept.
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 487 Gäste und 32 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Spock
Physik » Kontinua » Hydrostatik horizontale Druckkräfte auf eine senkrechte Wand
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Hydrostatik horizontale Druckkräfte auf eine senkrechte Wand
Neo1900
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 13.08.2015
Mitteilungen: 262
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-01-11


Hallo,


Die Wasserdruckkraft wirkt doch über die gesamte senkrechte Fläche hier bis zum Dichtband oder nur bis zum Punkt X?  Und außerdem ist doch die reale Druckverteilung und die aufgeteilte dieselbe in der Aufgabe,korrekt?

fed-Code einblenden

Grüße



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
JoeM
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.10.2015
Mitteilungen: 503
Aus: Oberpfalz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2019-01-11





  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
JoeM
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.10.2015
Mitteilungen: 503
Aus: Oberpfalz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2019-01-11


Hallo Neo1900,

es gilt ...


Der horizontale Wasserdruck wirkt bis zum Dichtband.

mfG. JoeM



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neo1900
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 13.08.2015
Mitteilungen: 262
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2019-01-11


2019-01-11 04:10 - JoeM in Beitrag No. 2 schreibt:
Hallo Neo1900,

es gilt ...


Der horizontale Wasserdruck wirkt bis zum Dichtband; aber das kann man vernachlässigen, zumal hier keine genauen Angaben vorliegen.

mfG. JoeM

fed-Code einblenden




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
JoeM
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.10.2015
Mitteilungen: 503
Aus: Oberpfalz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2019-01-12


Hallo Neo1900,

siehe folgende Ergänzung ...


viele Grüße

JoeM



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neo1900
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 13.08.2015
Mitteilungen: 262
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2019-01-12


2019-01-12 02:34 - JoeM in Beitrag No. 4 schreibt:
Hallo Neo1900,

siehe folgende Ergänzung ...


viele Grüße

JoeM

Ich habe mich wieder beim Aufschreiben vertan, liegt am Editor.

Warum hast du da noch 0,5/2 *tan(beta) hinzugefügt? Das ist ja eine Gegenkathete. Die Kraft greift dort an wo du ihn als Punkt makiert hast und von dort bis zum Boden/Dichtband sind's halt 2,7m/3



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
JoeM
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.10.2015
Mitteilungen: 503
Aus: Oberpfalz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2019-01-13


Hallo Neo1900,

die horizontale Druckkraft auf die FT- Wand ( Fh = 35,76 kN/m )
greift 0,70 m über dem Punkt x an.

Die resultierende Druckkraft auf die FT- Wand ( Fres = 35,85 kN/m )
greift 0,72 m über dem Punkt x an.

Die res. Druckkraft greift nicht in dem von mir markierten Punkt an ( sonst wäre ja keine Kraft auf die Wand vorhanden ), sondern sie verläuft im Winkel ß durch diesen Punkt und trifft somit 0,70 + 0.25 * tanß = 0,72 m über dem Punkt x auf die FT-Wand ( mit ß = 3,92 ° ).

Der markierte Punkt bedeutet nur: Die Summe der Momente aus Fh und Fv ist dort = Null ( ebenso entlang der Geraden mit Winkel ß durch diesen Punkt; also auch an der Wand 0,72 m über dem Punkt x ).

viele Grüße

JoeM
 



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neo1900
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 13.08.2015
Mitteilungen: 262
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, vom Themenstarter, eingetragen 2019-01-13


2019-01-13 01:17 - JoeM in Beitrag No. 6 schreibt:
Hallo Neo1900,

die horizontale Druckkraft auf die FT- Wand ( Fh = 35,76 kN/m )
greift 0,70 m über dem Punkt x an.

Die resultierende Druckkraft auf die FT- Wand ( Fres = 35,85 kN/m )
greift 0,72 m über dem Punkt x an.

Die res. Druckkraft greift nicht in dem von mir markierten Punkt an ( sonst wäre ja keine Kraft auf die Wand vorhanden ), sondern sie verläuft im Winkel ß durch diesen Punkt und trifft somit 0,70 + 0.25 * tanß = 0,72 m über dem Punkt x auf die FT-Wand ( mit ß = 3,92 ° ).

Der markierte Punkt bedeutet nur: Die Summe der Momente aus Fh und Fv ist dort = Null ( ebenso entlang der Geraden mit Winkel ß durch diesen Punkt; also auch an der Wand 0,72 m über dem Punkt x ).

viele Grüße

JoeM
 

Ach ja. Verstehe. Stimmt, die Fres  greift nicht in der selbe Höhe an wie Fh.
 
Ich weiß nur nicht ob es Sinn macht, überhaupt diese beiden Kraftkomponenten zu einer Resultierenden Zusammenzufassen, die auf die gesamte Wand wirkt. Denn die reale Druckverteilung sieht ja eigentlich genauso aus wie die Aufgeteilte im Gegensatz zu anderen Fällen, wo es sich nicht nur um senkrechte und waagerechte Wände handelt. z.B. Hier




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neo1900 hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neo1900 hatte hier bereits selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]