Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Berufspenner Ueli rlk MontyPythagoras
Ingenieurwesen » Signale und Systeme » Blockschaltbild aus Sprungantwort
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Blockschaltbild aus Sprungantwort
Methroid
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 19.06.2016
Mitteilungen: 126
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-08-09


Hallo,

wie kann man das passende Blockschaltbild aus einer Sprungantwort zeichnen?

Wie ist die richtige herangehensweise dafür, konnte leider nix dazu finden 😵



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 10860
Aus: Wien
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2019-08-10


Hallo Methroid,
Du solltest erwähnen, dass die Sprungantwort
aus der Diskussion
LinkAus Sprungantwort Blockschaltbild erstellen
stammt. Dort findest Du auch Hinweise zur Lösung.

Versuche zuerst, nur den ersten Teil der Sprungantwort ($0\leq t \leq T$) zu modellieren, wobei für $t>T$ der Wert der Sprungantwort 1 bleibt.

Servus,
Roland



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Methroid
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 19.06.2016
Mitteilungen: 126
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2019-08-10


Aus dem vorherigen Post weiß ich ja wie die Übertragungsfunktion zustande kommt. Allerdings weiß ich leider nicht wie man daraus nun das BSB erstellt.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 10860
Aus: Wien
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2019-08-10


Hallo Methroid,
meinst Du dieselbe Diskussion wie ich?
In Beitrag 2 von
LinkAus Sprungantwort Blockschaltbild erstellen
ist ziemlich detailliert beschrieben, wie das Blockschaltbild aufgebaut wird.
Die Übertragungsfunktion des Systems steht aber nicht explizit dort.

Verwechselst Du das vielleicht mit
LinkÜbertragungsfunktion aus Sprungantwort bestimmen ?
Es wäre gut, wenn Du Deine eigenen Überlegungen bekanntgibst, dann kann man Dir besser helfen.

Servus,
Roland



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ueli
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 29.11.2003
Mitteilungen: 1483
Aus: Schweiz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2019-08-11


Hallo Methroid,

Ich zeige mal den ersten Teil, den Roland erwähnt hat, den Integrator:

Dieser muss nun nach der Zeit T ausgeschaltet werden, oder besser gesagt stabil gehalten werden. Das Eingangssignal des Integrators sollte nach der Zeit T also wieder Null sein. Dies erreicht man mit einem Totzeitglied.

In einem weiteren Schritt könnte man nach der Zeit 3*T das Eingangssignal des Integrators negativ werden lassen, um den dritten Teil der Kurve zu erhalten.

Hoppla, mehr kann ich mit dem Grafikprogramm nicht zeichnen. Es sollte jetzt jetzt also so etwas herauskommen:

Den fehlenden Teil kannst du am aktuellen Ausgang noch addieren. Was fehlt noch?

Gruss Ueli

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.2 begonnen.]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Methroid
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 19.06.2016
Mitteilungen: 126
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2020-01-18


Es fehlt nur noch der Abschnitt für 4T und 5T.
Wie würde den die Übertragungsfkt dazu aussehen?




Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 10860
Aus: Wien
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2020-01-20


Hallo Methroid,
nein, es fehlt auch noch ein Signalanteil für $T\leq t\leq 3T$, vergleiche dazu die Sprungantwort aus der Aufgabe mit der aus Beitrag 4.
Die Rückkopplung des links unten gezeichneten Totzeitglieds liefert auch nicht nur den gewünschten Sprung bei $t=3T$, sondern auch einen bei $t=6T$, $t=9T$ usw.
Kannst Du das nachvollziehen?

Servus,
Roland



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Methroid
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 19.06.2016
Mitteilungen: 126
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, vom Themenstarter, eingetragen 2020-01-21


Also muss man noch ein PT1 Glied und ein Totzeitglied für T≤t≤3T dazu addieren und am Ende für 4T wird ein Totzeitglied subtrahiert?



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 10860
Aus: Wien
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2020-01-22


Hallo Methroid,
der Vorschlag von Ueli liefert eine Sprungantwort, die für $0<t<T$ aus einer steigenden, für $t>3T$ einer fallenden Rampe besteht und dazwischen, also für $T<t<3T$ konstant bleibt. Durch die Addition des Ausgangssignals eines $PT_1$-Glieds, dessen Eingangssignal der um $T$ verzögerte Eingang des Systems ist, kann man den mittleren Teil der Sprungantwort erzielen. Was fehlt noch, um für $t>5T$ den gewünschten Wert 0 der Sprungantwort zu erhalten?
Wie müssen die Blöcke also kombiniert werden?

Servus,
Roland



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Methroid
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 19.06.2016
Mitteilungen: 126
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, vom Themenstarter, eingetragen 2020-01-22


Müsste nicht zum Schluss noch ein Integrator multipliziert mit einem Totzeiglied subtrahiert werden?



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 10860
Aus: Wien
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.10, eingetragen 2020-01-23


Hallo Methroid,
was meinst Du mit dem Produkt zweier Blöcke?

Servus,
Roland



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Methroid
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 19.06.2016
Mitteilungen: 126
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.11, vom Themenstarter, eingetragen 2020-01-24


Das die in Reihe geschaltet werden.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 10860
Aus: Wien
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.12, eingetragen 2020-01-28


Hallo Methroid,
2020-01-22 17:39 - Methroid in Beitrag No. 9 schreibt:
Müsste nicht zum Schluss noch ein Integrator multipliziert mit einem Totzeiglied subtrahiert werden?
nicht ganz, eine passend verzögerte Rampe muss addiert werden, um die gewünschte Sprungantwort zu erhalten.
Ich denke, dass eine Beschreibung des Systems (z.B. ein Blockschaltbild) die Diskussion zu einem guten Ende bringen würde.

Servus,
Roland



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Methroid
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 19.06.2016
Mitteilungen: 126
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.13, vom Themenstarter, eingetragen 2020-02-04


2020-01-28 19:42 - rlk in Beitrag No. 12 schreibt:
nicht ganz, eine passend verzögerte Rampe muss addiert werden, um die gewünschte Sprungantwort zu erhalten.

Wieso den addiert werden, wenn die Rampe nach unten geht? 😵



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 10860
Aus: Wien
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.14, eingetragen 2020-02-05


Hallo Methroid,
die von Ueli in Beitrag 4 vorgeschlagene Schaltung hat eine Sprungantwort $s(t)$, die für $t>3T$ auseiner fallenden Rampe besteht. Durch Addition einer steigenden Rampe für $t>5T$ erhältst Du dort den gewünschten Wert $s(t)=0$.

Servus,
Roland



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Methroid hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]