Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Berufspenner Ueli rlk MontyPythagoras
Ingenieurwesen » Technische Mechanik » Nichtelastisches Knicken
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J Nichtelastisches Knicken
samson05
Wenig Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 09.06.2012
Mitteilungen: 25
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-08-18


Hallo zusammen,
aktuell versuche ich mich in die Thematik der nichtelastischen Knickung einzuarbeiten.
Da gibt es verschiedene Ansätze:
Kurzgesagt: Bei Erreichen der Fließspannung gilt die Euler-Knickkurve nicht mehr und es wird auf verschiedene andere Ansätze ausgewichen. Z.B. Tetmajer-Gerade, Johnson-Parabel oder Engesser-Shanley.

Viele Lehrbücher vergleichen die unterschiedlichen Knickkurven. Ich versuche jetzt ebenfalls diese Kurven zu erzeugen, Johnson und Tetmajer Graphen sowie Euler-Kurve ist kein Problem. Bei der Konstruktion der Engesser-Shanley-Kurve komme ich jedoch nicht weiter.
Folgendes Bild zeigt die unterschiedlichen Ansätze. Warum aber die Engesser-Kurve so verläuft wie sie verläuft verstehe ich nicht. Also es macht sinn da die Kurve genau das macht was die Gleichung sagt. Aber alle Abbildungen sehen anders aus in einschlägigen Lehrbüchern. (Siehe dazu auch die Handskizze.)


Hier der Code für die Graphen:
matlab
  1. %Euler
  2. Lr = [1:0.1:100]
  3. E = 160000
  4. sigma_Eul = ((pi^2).*E) ./ (Lr).^2;
  5. plot(Lr,sigma_Eul,'DisplayName','Euler')
  6.  
  7. hold on
  8.  
  9. %johnson
  10. K = 1
  11. L = [0.1:0.1:100]
  12. s0 = 500
  13. r = 1
  14. sigma_John = s0 - ((s0*K.*L)/(2*pi*r)).^2/E
  15. plot(L,sigma_John,'DisplayName','Johnson')
  16.  
  17. hold on
  18.  
  19. %Tretmajer
  20. a = 0
  21. b = -1,14
  22. c = 500
  23. Lambda = [1:1:100]
  24. sigma_k = a.*Lambda.^2+b.*Lambda+c
  25. plot(Lambda,sigma_k,'DisplayName','Tretmajer')
  26. xlim([0 100])
  27. ylim([0 700])
  28.  
  29. lgd = legend;
  30.  
  31. %Engesser
  32. Lr = [1:0.1:100]
  33. E_T = 1000
  34. sigma_Eng = ((pi^2).*E_T) ./ (Lr).^2;
  35. plot(Lr,sigma_Eng,'+','DisplayName','Engesser')
  36. hold on


Die Vorschrift lautet:

\(\sigma_K = \frac{E_T(\sigma_K)*\pi^2}{\lambda^2}\)

\(\sigma: Knickspannung\)
\(E_T(\sigma): Tangentenmodul abhängig von sigma\)
\(\lambda: Schlankheitsgrad\)


Diese Funktion ist allerdings von sich selbst abhängig und soll wohl iterativ gelöst werden. Mir ist jedoch nicht ganz klar wie ich das anstellen soll.

Hier noch eine Skizze. Dabei ist sigma_k die kritische Knickspanung.


Hat jemand vielleicht eine Idee die mir weiterhelfen kann oder eine vernünftige Literaturquelle, die das vielleicht sogar vorrechnen? Ich habe schon gefühlt sämtliche Literatur gewälzt.

Vielen Dank,
beste Grüße



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
samson05 hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
samson05 wird per Mail über neue Antworten informiert.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]