Die Mathe-Redaktion - 23.09.2019 12:04 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 521 Gäste und 27 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Dixon Orangenschale
Physik » Atom-, Kern-, Quantenphysik » Reine und gemischte Zustände
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Reine und gemischte Zustände
iwanttolearnmathe
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.06.2019
Mitteilungen: 169
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-08-20


Hello

Ich sehe in einem Buch gerade das man reine Zustände als das ansieht, wenn man "alles über das System weiß".
Also Zitat:"Reine Zustände repräsentieren die maximale Kenntnis über das System. Sie lassen sich z.B. festlegen durch Messung aller Observablen eines vollständigen Satzes vertauschbarer Observabler. Wir stellen uns vor, dass die Streuung von Messwerten in einem reinen Zustand eine intrinsische quantenmechanische Eigenschaft ist, die sich nicht durch zusätzliche Information reduzieren lässt."
Erstmal die Frage: den Satz über die "streung an Messwerten" versteh ich nicht ganz was ist damit gemeint? Etwa das bei Messung von einem Wert das System in genau diesen Zustand geht?

Dabei frage ich mich jetzt auch noch wenn man doch alles weiß, dann weiß man doch den Zustand Psi und damit weiß man die Wellenfkt. Dann würde ja dann bedeuten man könnte den Zustand vorher schon wissen.
Oder ist das so gemeint man weiß jetzt wie das ganze System ist, aber nicht VORHER weil wegen Kollaps der Wellenfkt und so. Dann würde das Sinn machen aber ich bin mir unsicher ob das so gemeint ist und schreib das deshalb hier rein. (Haha physikalsicher Witz wegen "rein")
Dann hätte ich noch ne Frage ob das alles ist was einen reinen Zustand ausmacht oder ob es noch Sachen gibt die ich noch nicht weiß.
Wäre dann ein gemischter Zustand etwas das auch nur eine einzige unvollständige Information besitzt? Wieso nennt man das dann "gemischt"?

Grüße euch



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]