Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von fru
Physik » Relativitätstheorie » Viererimpuls des Elektrons berechnen
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J Viererimpuls des Elektrons berechnen
Neymar
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 03.01.2019
Mitteilungen: 672
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-09-21


Hallo alle zusammen.

Im Folgenden sei $c = \hbar = \epsilon_0 = G_N = 1$ (,,natürliches Einheitensystem"). Dann lautet der Viererimpuls-Vektor: \[p_{\mu} = \left( \frac{m}{\sqrt{1-v^2}} \quad \frac{m\vec{v}}{\sqrt{1-v^2}}\right).\] So, in einer Aufgabe ist nun $\vec{v} = \left(0.9 \quad 0.1 \quad 0.001 \right)$ gegeben und ich möchte daraus $p_{\mu}$ bestimmen. Meine Frage lautet nun aber, was ich für $v$ einsetze, dies ist mir noch nicht so ganz klar.


Danke im Voraus!

Neymar



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 1071
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2019-09-21


2019-09-21 11:25 - Neymar im Themenstart schreibt:
Meine Frage lautet nun aber, was ich für $v$ einsetze, dies ist mir noch nicht so ganz klar.

$v$ ist der Betrag von $\vec v$ und $\vec v$ ist gegeben.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ueli
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 29.11.2003
Mitteilungen: 1467
Aus: Schweiz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2019-09-21


Hallo Neymar,
Der Betrag der Geschwindigkeit in der Aufgabe liegt zwischen der grössten Komponente (0.9) und c (1).
Gruss Ueli


[Die Antwort wurde vor Beitrag No.1 begonnen.]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neymar
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 03.01.2019
Mitteilungen: 672
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2019-09-21


(i) Okay, dann erhalte ich ja einfach $v = \sqrt{0.9^2+0.1^2 + \left(10^{-3}\right)^2} \in [0.9, 1]$.

(ii) Falls ich noch etwas fragen darf: Es geht um die Lorentz-Transformation, speziell um die Transformationsgleichungen. Also in unserem Skript heißt es (wobei eine Transformation nur in $x$-Richtung durchgeführt wird):


Aber ich habe jetzt u.a. hier und auf noch einer anderen Seite folgende Transformationsgleichungen gefunden:
\[ \begin{cases} t' &=& \gamma\left( t-\frac{vx}{c^2} \right) \\ x &=& \gamma\left( x-vt \right) \\ y' &=& y \\ z' &=& z  \end{cases} \] (Vergessen wir mal also $c = 1$ im Folgenden.)

Nehmen wir mal also die 1. Gleichung aus unserem Skript ($\beta = \beta_s  = v/c$): \[t' = \gamma \left( t - \frac{vx}{c} \right).\] Ist das aus unserem Skript also falsch?


-- Neymar



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 1071
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2019-09-21


2019-09-21 14:25 - Neymar in Beitrag No. 3 schreibt:
Ist das aus unserem Skript also falsch?

An der Transformationsmatrix aus deinem Skript kann man unmittelbar ablesen, dass $t$ und $x$ dort die gleiche Dimension haben. Wenn $t$ die übliche (in Sekunden gemessene) Zeit bezeichnet, gilt die Transformationsmatrix aus deinem Skript für den Vektor $(ct,x,y,z)^T$, d.h. für den 4er-Vektor $x^\mu$.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neymar
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 03.01.2019
Mitteilungen: 672
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2019-09-22


Okay, es scheint also keine Fehle im Skript zu sein.

Eine weitere Sache, die ich mich gefragt habe: Es heißt ja immer berühmterweise $E=mc^2$. Aber es gibt ja dann auch die Formel mit $E=\gamma mc^2$. Worin liegt der Unterschied bzw. wann gilt welche?


-- Neymar



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 1071
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2019-09-22


2019-09-22 13:50 - Neymar in Beitrag No. 5 schreibt:
Worin liegt der Unterschied bzw. wann gilt welche?

Es gelten beide. Der Unterschied ist, dass das $m$ in der ersten Formel die dynamische Masse und in der zweiten die Ruhemasse bezeichnet. Da diese beiden Massen über $(\hbox{dynamische Masse})=\gamma\cdot(\hbox{Ruhemasse})$ zusammenhängen, sind beide Formeln äquivalent.

(Die Formulierung mit der dynamischen Masse ist die urspüngliche, die Formulierung mit der Ruhemasse ist die heutzutage übliche; siehe auch hier.)



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neymar
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 03.01.2019
Mitteilungen: 672
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, vom Themenstarter, eingetragen 2019-09-25


Das ist gut wissen, danke dir (war mir so bisher nicht bewusst)!

-- Neymar



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neymar hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neymar hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]