Die Mathe-Redaktion - 17.10.2019 13:11 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 761 Gäste und 13 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Matroids Matheplanet Forum Index » Bücher & Links » Nutzt hier jemand Anki?
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Nutzt hier jemand Anki?
PrinzessinEinhorn
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.01.2017
Mitteilungen: 2223
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-10-09 22:13


Hallo,

nutzt hier jemand Anki?
Ich habe vor einer Weile angefangen eine neue Sprache zu lernen und nutze das besagte Flashcard-Programm zum lernen von Vokabeln.

Jetzt habe ich mir gedacht, dass es sich doch eigentlich auch für Mathe eignen sollte, und wollte das mal probieren.

Leider kriege ich es nicht zum laufen, dass mir Formeln angezeigt werden.

Ich bekomme dann die Fehlermeldung:


Have you installed latex and dvipng/dvisvgm?

Nun habe ich probiert das zu beheben und versucht mir TeXlive herunterzuladen. Das hat aber wohl nichts geändert, aber ich habe das bestimmt wiedermal verbockt... (Ich stelle mich bei solchen Sachen ja generell sehr ungeschickt an...)

Deshalb wollte ich fragen, ob hier jemand Erfahrung damit hat und mir eventuell eine Anleitung geben kann.

Ich wollte dieser Folgen:

askubuntu.com/questions/668762/using-latex-in-anki

Wobei mein Betriebssystem Windows ist, aber das sollte keinen Unterschied machen.


Kann wer helfen?

Vielen Dank im voraus.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Tetris
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.08.2006
Mitteilungen: 7583
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2019-10-10 11:55


Hallo. Ich kannte Anki nicht, habe aber eigentlich schon immer etwas ähnliches gesucht. Ich habe es gerade mal probeweise unter Windows 10 (64-Bit) installiert.

Auf dem Rechner war bereits eine \(\TeX\)-Umgebung, nämlich MiKTeX 2.9 mit TeXmaker und LyX 2.2 im Einsatz und Anki scheint ohne weitere Maßnahmen damit zurecht zu kommen.

Lg, T.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 1903
Aus: Rosenfeld, BW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2019-10-10 12:03


Hallo,

unter Umständen muss man zuerst die TeX-Distribution und dann das Frontend-Programm installieren. Oder es gibt in der Software die Möglichkeit, die notwendigen Pfade für die Latex-Distro zu setzen.

Ist jetzt aber nur eine Vermutung für einen möglichen Workaround, da es bei Tetris ja funktioniert.


Gruß, Diophant



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
PrinzessinEinhorn
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.01.2017
Mitteilungen: 2223
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2019-10-10 12:52


Danke für die Antworten.

Ich sollte mir also nun MiKTeX 2.9, TeXmaker und LyX 2.2 runterladen?

Ich probiere es mal und hoffe, dass es klappt. :)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Tetris
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.08.2006
Mitteilungen: 7583
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2019-10-10 20:02


Na ja, MiKTeX (aktuelle Version) sollte genügen. Anki bietet aber auch MathJax und das müsste meiner Meinung nach auch ohne MiKTeX funktionieren.

Lg, T.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
PrinzessinEinhorn
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.01.2017
Mitteilungen: 2223
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2019-10-10 22:13


Hi,

also ich habe mir jetzt alle diese drei Programm runtergeladen.
Jetzt funktioniert es wohl. :)

Danke für den Hinweis.

Jedenfalls der Test-Code den ich probiert habe.

Was machen denn diese Programme eigentlich?

Bzw. wie kann man nun am besten mathematische Formeln in zusammenhang mit eventuellen Text kombinieren.

So wie ich es verstehe muss man nun immer erst die Latex-Umgebung benutzen, und mit \begin{displaymath}\end{displaymath} arbeiten, bzw. kann das wohl mit auch abkürzen mit [SS]...[\SS] (Wobei hier S=$).

Und bin ich nun prinzipiell in der Lage sämtliche LaTeX-Codes zu benutzen, die man so kennt. Könnte ich auch kommutative Diagramme darstellen. Aber da weiß ich ja nicht mal hier so recht, wie das geht. :)

Ansonsten würde mich interessieren wie dir das Programm gefällt.
Ich finde es tut seinen Zweck, ist aber ein wenig verwirrend und optisch natürlich nicht so schön, aber ich kenne auch keine alternative.
Für das was ich vorhabe reicht es bisher.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
trunx
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.08.2003
Mitteilungen: 2786
Aus: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2019-10-10 23:07


(2019-10-10 22:13 - PrinzessinEinhorn in Beitrag No. 5
Und bin ich nun prinzipiell in der Lage sämtliche LaTeX-Codes zu benutzen, die man so kennt. Könnte ich auch kommutative Diagramme darstellen. Aber da weiß ich ja nicht mal hier so recht, wie das geht. :)

schau mal hier im ersten kommentar.

bye trunx


-----------------
das problem des menschen ist nicht, dass er fleisch von tieren isst, sondern dass er für sein wachstum KRIEG gegen alle anderen lebensformen führt. dieser krieg nennt sich (land)wirtschaft, seine ideologische legitimation kultur.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
PrinzessinEinhorn
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.01.2017
Mitteilungen: 2223
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, vom Themenstarter, eingetragen 2019-10-10 23:21


Danke.

Ich glaube ich bin bisher immer fälschlicherweise davon ausgegangen, dass tikz und LaTeX zwei verschiedene Dinge sind. Aber tikz ist in LaTeX wohl integriert?

Diese tikz-Bilder sehen vom Code immer so kompliziert aus. Da werden irgendwelche Abstände eingetragen. Punkte notiert und Pfeile gerichtet.

Das war für mich immer abschreckend mich ernsthaft damit zu beschäftigen.  Was auch daran liegt, dass ich es bisher nie wirklich gebraucht habe...



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
PrinzessinEinhorn hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]