Die Mathe-Redaktion - 28.02.2020 14:00 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 663 Gäste und 17 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Wally haerter
Gewöhnliche DGL » DGLen 1. Ordnung » Stabilität einer autonomen DGL 1. Ordnung
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Stabilität einer autonomen DGL 1. Ordnung
tim18
Neu Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 11.01.2020
Mitteilungen: 1
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2020-01-11


Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, da ich immer wieder mal auf die ein oder andere Problemstellung in der Mathematik etc. stoße und oft die Lösung in diesem Forum gefunden habe, dachte ich mir ich melde mich hier mal an :).

Aktuell stehe ich gerade wieder vor einem kleinen Verständnisproblem bei autonomen DGL's 1. Ordnung, und zwar geht es um dessen Stabilität.

Ich verstehe eigentlich schon die Vorgangsweise um einen Fixpunkt und dann dessen Stabilität zu bestimmen.

Also den Fixpunkt ermittle ich indem ich y' null setze und dann nach y umstelle. Da die DGL autonom ist bedeutet dies das für alle x an dieser Stelle y eine konstante Lösung vorliegt, wessen Ableitung logischerweise 0 ist.

Wenn ich die Stabilität des Fixpunktes ermitteln will dann bin ich bisher so vorgegangen das ich (wie hier im Forum in einem anderen Beitrag gesehen) nach y'(y) umstelle, und dann einmal y'(y) mit y+Offset und dann y-Offset betrachte. Zeigen die Pfeile des Richtungsfelds der betrachteten Y+/- Offset Punkte aufeinander zu, dann ist der Fixpunkt stabil, zeigen diese voneinander weg, dann ist der Fixpunkt instabil.

Soweit so gut, was ich jetzt nicht verstehe ist die Vorgangsweise mit der Linearisierung. Hier wird ja die nach y' umgestellte DGL als f(y)betrachtet, dann erneut abgeleitet also f'(y), dann wird der Fixpunkt (sagen wir y0) in f'(y) eingesetzt, dann gilt für:

1.) f'(y0) < 0 der Fixpunkt ist stabil
2.) f'(y0) > 0 der Fixpunkt ist instabil

Warum ist das so?
Wenn ich mich nicht irre ist f'(y) doch wie y'', was dann eigentlich die Krümmung darstellt, setzte ich dann y0 ein so müsste dies doch die Krümmung der Funktionsschaar an der Stelle y0, für alle x sein?

Was sagt mir das?

Hier ein konkretes Beispiel:

y'-2y = 2

1.) Fixpunkt
y0= -1

2.) Stabilität:
y'= 2-2y

3.) Linearisierung
setzte y' = f(y)
f(y) = y'
f(y) = 2-2y

Ableiten f(y)
f'(y) = -2 < 0 und somit Stabil



Ich hoffe ich konnte mein Verständnisproblem einigermaßen verständlich erklären (Hört sich irgendwie lustig an  biggrin )

Danke euch für eure Hilfe und schönen Tag noch

liebe Grüße aus Österreich

Tim






  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3449
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2020-01-12


Hallo tim18,
herzlich willkommen auf dem Matheplanet! So neu wie du auf dem Matheplanet bist, so neu bin ich bei autonomen DGL. Deshalb meine Antwort entsprechend kritisch lesen und nicht allzuviel erwarten wink

In https://www.physik.uni-muenchen.de/lehre/vorlesungen/wise_13_14/r_rechenmethoden/skript/PDFS/25-C7-vor-DifferentialGleichungen-III.pdf auf Blatt C7.5i (pdf-Reader Seite 5) bezieht sich f'(y)<0 auf den Kurvenverlauf von f(y) bezüglich y. Also ist mit f'(y) eher die Ableitung nach y gemeint und nicht die Ableitung nach der Variablen, mit der y' berechnet wird.

Viele Grüße,
  Stefan



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
tim18 hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]