Die Mathe-Redaktion - 05.04.2020 05:43 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps für den MP

Werbung

Bücher zu Naturwissenschaft und Technik bei amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 774 Gäste und 5 Mitglieder online

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Matroids Matheplanet Forum Index » Aktuelles und Interessantes » Beteigeuze wird dunkler
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Kein bestimmter Bereich Beteigeuze wird dunkler
Dixon
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 07.10.2006
Mitteilungen: 5594
Aus: wir können alles, außer Flughafen, S-Bahn und Hauptbahnhof
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2020-01-16


Hallo Nachtmenschen,

jetzt im Winter ist das Sternbild des Orion gut zu sehen. Der Stern "links oben" ist Beteigeuze* und als veränderlich bekannt. Es gibt sogar eine gewisse Periodizität, aber mit mehreren Perioden, was zu unterschiedlioch hohen Extrema führt. Derzeit scheinen alle Perioden in ihrem Minimum zu sein, weswegen der Stern so dunkel erscheint wie noch nie seit Beginn der systematischen Messungen in den 1920ger Jahren.
Wenn dem so ist, dann sollte der der Stern im Januar am dunkelsten sein und dann wieder heller werden. Und wenn nicht? Nun ja...
Beteigeuze ist ein sicherer Kandidat für eine Supernova. Es ist ein Roter Riesenstern am Ende seiner Lebensdauer. In seinem Innern laufen schon "exotischere" Fusionsreaktionen ab als H -> He, aber "bald" wird es keine Reaktion mehr geben, die Energie erzeugt, um der Gravitationskraft etwas entgegenzusetzen. Dann macht es Bumm (natürlich lauter). Nur der Zeitpunkt ist unsicher, er könnte zwischen morgen und vielleicht 100'000 Jahren liegen. Das gilt immernoch, auch wenn diverse Medien (siehe die eng. Wikipedia) einen baldigen Ausbruch für sicher halten.
Mehr zu lesen:
- Eine der ersten Meldungen von Astronomen, die den Stern schon seit 25 Jahren beobachten.
- Beobachtungstipp: Beteigeuze schwächelt
- Betelguese's bizarre dimming has astronomers scratching their heads
- Beteigeuze verdunkelt sich: Wird der Stern zur Supernova?

Grüße
Dixon


P.S. Nein, wenn es Bumm macht besteht keine Gefahr für die Erde (wegen der Entfernung und der Lage der Rotationsachse)

P.P.S. Nein keine Ausserirdischen.

P.P.P.S. Fun Fact: Wenn man zu nahe an einer Supernova ist, könnte einen die Neutrinostrahlung allein umbringen (da steht wirklich "Neutrino"). Siehe Munroe, "What if?"


* Ich mache hier jetzt keine philologische Analyse der diversen Übertragungsfehler, die zu diesem deutschen Namen führten...


-----------------
Wissen ist Nacht! (Grundsatz der Eydeetischen Philophysik)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Dixon
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 07.10.2006
Mitteilungen: 5594
Aus: wir können alles, außer Flughafen, S-Bahn und Hauptbahnhof
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, vom Themenstarter, eingetragen 2020-02-29


Das neueste von der Orionschulter:
Mysterious faded star Betelgeuse has started to brighten again
Beteigeuze wird also wieder heller. Die Infrarot-Helligkeit war die ganze Zeit konstant (hier), was die Theorie einer Staubwolke als Verdunklungsgrund untermauert.

Grüße
Dixon



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 925
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2020-02-29


Ja, und mit dem Hellerwerden besteht die Chance, das beim nächsten "Zusammenfall" der Druck für eine "große Zündung" ausreicht und wir ein Objekt am Himmel sehen, welches mindestens so hell wie der Mond sein könnte...
Ich hoffe ja, dies noch zu Lebzeiten zu sehen (und nicht erst in 100000 Jahren).
Interessant:
Beteigeuze endet in Doppel-Explosion



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Dixon hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP, that seems no longer to be maintained or supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]