Die Mathe-Redaktion - 17.02.2020 23:31 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 593 Gäste und 16 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Stefan_K
Matroids Matheplanet Forum Index » Textsatz mit LaTeX » Venn Diagramm mit TikZ darstellen
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J Venn Diagramm mit TikZ darstellen
Koohf
Junior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 14.12.2019
Mitteilungen: 12
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2020-01-26 10:23


Guten morgen,
Wie kann ich die folgenden Venn Diagramme mit TikZ darstellen.
Mir schwebt eine Kombo aus der matrix Bibliothek, shapes und backgrounds vor.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7754
Aus: Cuxhaven-Sahlenburg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2020-01-26 10:30


Hi Koohf,

schau mal in diesen Artikel. Dort findest du dieses Beispiel.

<math>\begin{tikzpicture}[scale=1.3]
\definecolor{hellgruen}{rgb}{0.6,0.95,0.3}
\def\firstcircle{(0,0) circle [radius=8mm]}
\def\secondcircle{(0.5,0.866) circle [radius=8mm]}
\def\thirdcircle{(1,0) circle [radius=8mm]}
\begin{scope}
\clip \firstcircle;
\fill[hellgruen] \secondcircle;
\fill[hellgruen] \thirdcircle;
\end{scope}
\begin{scope}
\clip \secondcircle;
\fill[hellgruen] \thirdcircle;
\end{scope}
\draw [thin] \firstcircle;
\draw [thin]  \secondcircle;
\draw [thin] \thirdcircle;
\draw node at (-0.2,-0.2) {$a$};
\draw node at (1.2,-0.2) {$b$};
\draw node at (0.5,1.066) {$c$};
\end{tikzpicture}</math>
LaTeX
<math>\begin{tikzpicture}[scale=1.3]
\definecolor{hellgruen}{rgb}{0.6,0.95,0.3}
\def\firstcircle{(0,0) circle [radius=8mm]}
\def\secondcircle{(0.5,0.866) circle [radius=8mm]}
\def\thirdcircle{(1,0) circle [radius=8mm]}
\begin{scope}
\clip \firstcircle;
\fill[hellgruen] \secondcircle;
\fill[hellgruen] \thirdcircle;
\end{scope}
\begin{scope}
\clip \secondcircle;
\fill[hellgruen] \thirdcircle;
\end{scope}
\draw [thin] \firstcircle;
\draw [thin]  \secondcircle;
\draw [thin] \thirdcircle;
\draw node at (-0.2,-0.2) {$a$};
\draw node at (1.2,-0.2) {$b$};
\draw node at (0.5,1.066) {$c$};    
\end{tikzpicture}</math>


Gruß, Slash


-----------------
Bound to be disappointing so why wait?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Koohf
Junior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 14.12.2019
Mitteilungen: 12
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2020-01-26 10:32


Hi Slash,

das ist eine tolle Grundlage.
Danke.
jetzt bräuchte ich einen Rahmen um diese Konstruktion. Mal schauen, ob ich das hinkriege.
Danke nochmal.
Edit:
Ich habe hier folgenden Code für den Durchschnitt gefunden. Ich finde, dass das eine gute Grundlage ist.
Jetzt fehlen noch Komplement und Vereinigung.
Latex
\documentclass{letter}
  \usepackage{tikz}
  \begin{document}
\begin{tikzpicture}[fill=gray]
% left hand
\scope
\clip (-2,-2) rectangle (2,2)
      (1,0) circle (1);
\fill (0,0) circle (1);
\endscope
% right hand
\scope
\clip (-2,-2) rectangle (2,2)
      (0,0) circle (1);
\fill (1,0) circle (1);
\endscope
% outline
\draw (0,0) circle (1) (0,1)  node [text=black,above] {$A$}
      (1,0) circle (1) (1,1)  node [text=black,above] {$B$}
      (-2,-2) rectangle (3,2) node [text=black,above] {$H$};
\end{tikzpicture}
\end{document}
Edit2: ich muss tatsächlich zugeben, dass ich nicht wirklich versteh was in dem Code passiert. Wäre super, wenn jemand mir erklären könnte, was warum so passiert, wie es passiert.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Koohf
Junior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 14.12.2019
Mitteilungen: 12
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2020-01-26 14:47


Hier scheint ein brauchbares Beispiel zu sein, welches man möglicherweise benutzen könnte.
Man sollte es nur in ein Rechteck setzen, damit man den Bezug zur Grundmenge $\Omega$ hat.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7754
Aus: Cuxhaven-Sahlenburg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2020-01-26 15:04


Für Rechtecke und allgemein Polygone kann man die Library Shapes benutzen.

Hier ist eine kleine Anleitung im Umgang mit TikZ.

Gruß, Slash


-----------------
Bound to be disappointing so why wait?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
geroyx
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 01.11.2019
Mitteilungen: 227
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2020-01-26 17:03



<math>
\pgfmathsetmacro\a{3}
\pgfmathsetmacro\r{\a/4}
\tikzset{
schraffur/.style={postaction={pattern=north #1 lines, pattern color=gray,}},
schraffur/.default={west},
textstyle/.style={fill=white, inner sep=1pt},
omegastyle/.style={textstyle, left=1ex},
}

\begin{tikzpicture}[]
% A
\coordinate[] (M) at (0.5*\a, 0.5*\a);
\draw[] (0,0) rectangle (\a,\a) node[omegastyle]{$\Omega$};
\draw[schraffur] (M) circle[radius=\r] node[textstyle]{$A$};
\end{tikzpicture}

\begin{tikzpicture}[]
% not A
\coordinate[] (M) at (0.5*\a, 0.5*\a);
\draw[schraffur] (0,0) rectangle (\a,\a) node[omegastyle]{$\Omega$};
\draw[fill=white] (M) circle[radius=\r] node[]{$A$};
\path[] (M) -- +(33:1.75*\r) node[textstyle]{$\overline{A}$};
\end{tikzpicture}

\begin{tikzpicture}[]
% A union B
\coordinate[] (M1) at (2/5*\a, 3/5*\a);
\coordinate[] (M2) at  (3/5*\a, 2/5*\a);

\draw[] (0,0) rectangle (\a,\a) node[omegastyle]{$\Omega$};
\draw[schraffur] (M1) circle[radius=\r];
\path[] (M1) -- +(122:1.25*\r) node[]{$A$};
\draw[schraffur=east] (M2) circle[radius=\r];
\path[] (M2) -- +(-33:1.25*\r) node[]{$B$};
\end{tikzpicture}

\begin{tikzpicture}[]
% A section B
\coordinate[] (M1) at (2/5*\a, 3/5*\a);
\coordinate[] (M2) at  (3/5*\a, 2/5*\a);

\draw[] (0,0) rectangle (\a,\a) node[omegastyle]{$\Omega$};
\path[] (M1) -- +(122:1.25*\r) node[]{$A$};
\path[] (M2) -- +(-33:1.25*\r) node[]{$B$};
\draw[] (M2) circle[radius=\r];
\draw[clip] (M1) circle[radius=\r];
\draw[postaction={pattern=crosshatch, pattern color=gray,}] (M2) circle[radius=\r];
\end{tikzpicture}
</math>


LaTeX
%\documentclass{article}
\documentclass[tikz, margin=5pt]{standalone}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{tikz}
\usetikzlibrary{patterns}
 
\begin{document}
\pgfmathsetmacro\a{3}
\pgfmathsetmacro\r{\a/4}
\tikzset{
schraffur/.style={postaction={pattern=north #1 lines, pattern color=gray,}},
schraffur/.default={west}, 
textstyle/.style={fill=white, inner sep=1pt},
omegastyle/.style={textstyle, left=1ex},
}
 
\begin{tikzpicture}[]
% A 
\coordinate[] (M) at (0.5*\a, 0.5*\a);
\draw[] (0,0) rectangle (\a,\a) node[omegastyle]{$\Omega$};
\draw[schraffur] (M) circle[radius=\r] node[textstyle]{$A$};
\end{tikzpicture}
 
\begin{tikzpicture}[]
% not A 
\coordinate[] (M) at (0.5*\a, 0.5*\a);
\draw[schraffur] (0,0) rectangle (\a,\a) node[omegastyle]{$\Omega$};
\draw[fill=white] (M) circle[radius=\r] node[]{$A$};
\path[] (M) -- +(33:1.75*\r) node[textstyle]{$\overline{A}$};
\end{tikzpicture}
 
\begin{tikzpicture}[]
% A union B
\coordinate[] (M1) at (2/5*\a, 3/5*\a);
\coordinate[] (M2) at  (3/5*\a, 2/5*\a);
 
\draw[] (0,0) rectangle (\a,\a) node[omegastyle]{$\Omega$};
\draw[schraffur] (M1) circle[radius=\r];
\path[] (M1) -- +(122:1.25*\r) node[]{$A$};
\draw[schraffur=east] (M2) circle[radius=\r];
\path[] (M2) -- +(-33:1.25*\r) node[]{$B$};
\end{tikzpicture}
 
\begin{tikzpicture}[]
% A section B
\coordinate[] (M1) at (2/5*\a, 3/5*\a);
\coordinate[] (M2) at  (3/5*\a, 2/5*\a);
 
\draw[] (0,0) rectangle (\a,\a) node[omegastyle]{$\Omega$};
\path[] (M1) -- +(122:1.25*\r) node[]{$A$};
\path[] (M2) -- +(-33:1.25*\r) node[]{$B$};
\draw[] (M2) circle[radius=\r];
\draw[clip] (M1) circle[radius=\r];
\draw[postaction={pattern=crosshatch, pattern color=gray,}] (M2) circle[radius=\r];
\end{tikzpicture}
\end{document}




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Koohf hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Koohf hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]