Die Mathe-Redaktion - 01.04.2020 09:36 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps für den MP

Werbung

Bücher zu Naturwissenschaft und Technik bei amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 537 Gäste und 19 Mitglieder online

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Spock mire2
Mathematische Software & Apps » Mathematica » Online Daten aus der Cloud visualisieren, aber wie geht geogr. ZOOM?
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Kein bestimmter Bereich Online Daten aus der Cloud visualisieren, aber wie geht geogr. ZOOM?
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 922
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2020-02-28


siehe
datarepository.wolframcloud.com/resources/Epidemic-Data-for-Novel-Coronavirus-COVID-19
oder
hier

Die Notebook Datei funktioniert. Nach START & Anmeldung holt mathematica aktuelle Daten aus der Cloud.
Nur leider sind die Daten von gestern heute noch nicht aktualisiert.

Die Umschaltung auf "Germany" hat aber funktioniert (37 Datensätze).
Ein Bild zeigt mein Wohnort, per Slider kann man den Tag einstellen.
Da das Bild vektoriell ist, kann man es schön groß ziehen.

Nur leider habe ich die Einstellung der geografischen Daten noch nicht herausgefunden...
Kennt sich da jemand aus, wie man z.B. von einer Stadt auf ganz Deutschland geografisch zoomen kann?
( die geogr. Daten kommen ja aus dem Datensatz, aber der geogr. ZOOM?
also von Breitengrad nach... von Längengrad nach...?)
Mathematica 12
Manipulate[
 GeoBubbleChart[
  Normal@data[Select[MatchQ[Entity["Country", "Germany"], #Country] &]][
    All, {#AdministrativeDivision, #ConfirmedCases[date]} &], BubbleSizes -> ({.01 + #[[1]]/500, #[[2]]/60000} &@
     Normal@data[
        Select[MatchQ[Entity["Country", "Germany"], #Country] &]][
       MinMax, #ConfirmedCases[date] &])], {{date, dates[[1]], Dynamic[date]}, dates}, ControlType -> Slider, SynchronousInitialization -> False, SynchronousUpdating -> False, TrackedSymbols :> {date}, Initialization :> {data = ResourceData["Epidemic Data for Novel Coronavirus COVID-19"]; dates = Sort@
     Union@Flatten@Normal@data[All, #ConfirmedCases["DateList"] &]}]


Etwas aktueller sind die Daten bei
Johns Hopkins CSSE



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Primentus
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.02.2016
Mitteilungen: 1143
Aus: Deutschland
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2020-02-29


Hallo hyperG,

ich habe mal ein wenig herumgetüftelt. Für den Zoom scheint die Option GeoZoomLevel verantwortlich zu sein. Standardmäßig war dieser auf 11 eingestellt, ich hab es mal auf 5 herabgesetzt. Außerdem sieht es so aus, wie wenn die Option GeoRange für den Bildausschnitt sprich Längen-/Breitengrade verantwortlich wäre. Außerdem könnte es noch sein, dass man auch die TileSize einstellen muss, siehe Option GeoServer. Ich habe alle drei Optionen beispielhaft in den Code eingefügt, was dann insgesamt so aussieht:
Mathematica
Manipulate[
 GeoBubbleChart[
  Normal@data[
     Select[MatchQ[Entity["Country", "Germany"], #Country] &]][
    All, {#AdministrativeDivision, #ConfirmedCases[date]} &], 
  BubbleSizes -> ({.01 + #[[1]]/500, #[[2]]/60000} &@
     Normal@data[
        Select[MatchQ[Entity["Country", "Germany"], #Country] &]][
       MinMax, #ConfirmedCases[date] &]), GeoZoomLevel -> 5, 
  GeoRange -> {{61., 63.}, {-20., 20.}}, 
  GeoServer -> {Automatic, "TileDataType" -> "PNG", 
    "TileSize" -> 512}], {{date, dates[[1]], Dynamic[date]}, dates}, 
 ControlType -> Slider, SynchronousInitialization -> False, 
 SynchronousUpdating -> False, TrackedSymbols :> {date}, 
 Initialization :> {data = 
    ResourceData["Epidemic Data for Novel Coronavirus COVID-19"]; 
   dates = Sort@
     Union@Flatten@Normal@data[All, #ConfirmedCases["DateList"] &]}]

Leider ist da der Zoom jetzt zu weit weg. Aber wenn man den Wert 5 vergrößert, dann kommen bei mir Fehlermeldungen. Ich vermute ehrlich gesagt, dass die Datenbasis auf dem GeoServer für Deutschland momentan fehlerhaft ist, wobei es für China aber einwandfrei funktioniert.

Bin mir nicht sicher, ob man bei der Option GeoServer im ersten Parameter vielleicht was anderes eingeben muss.

Eventuell kann man auch über die Option GeoRangePadding noch was erreichen, z. B.
GeoRangePadding -> Quantity[30, "Kilometers"] oder
GeoRangePadding -> Quantity[1, "AngularDegrees"] oder
GeoRangePadding -> Scaled[0.5]

Letztlich hab ich aber auch noch keine perfekte Lösung gefunden, wie man mit diesen Stellschrauben die passende Einstellung bekommt.

Ich glaube in der Tat, dass momentan die Datenbasis fehlerhaft ist, weil eigentlich kann es ja nicht sein, dass er einen Fehler ausgibt, wenn man GeoZoomLevel 6-11 verwendet. Nur 5 oder weniger funktionieren bei mir.

Aber vielleicht kannst Du auch noch etwas tüfteln. Hauptsächlich ist es der GeoZoomLevel. Und als GeoRange kann man anstelle der Zahlenwerte auch
GeoRange -> "Country"
eingeben, dann sollte er die Karte auf das angegebene Land, also Deutschland, fokussieren.

Vielleicht konnte ich Dir ein wenig weiterhelfen.

LG Primentus



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 922
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2020-02-29


Danke Primentus!

Wenn ich
Mathematica
  statt 
GeoZoomLevel -> 5, GeoRange -> {{61., 63.}, {-20., 20.}} 
  besser auf
GeoZoomLevel -> 7, GeoRange -> {{46.9, 56.5}, {2., 15.}}

einstelle, dann kommt genau das gewünschte Deutschlandbild.
Jedoch ist vieles nicht ausgereift...
Dieses GeoZoomLevel scheint die Koordinaten zu verzerren...
Und die Bildauflösung zu beeinflussen...
und bei zu großer Abweichung vom Höhen-Seiten-Verhältnis gibt es bei mir auch interne Fehler...
Auch der Parameter "TileSize" -> 512
macht bei Vergrößerung das Bild unbrauchbar...

Leider sehe ich auch keine "Bubble" -> selbst bei Vergrößerung
auf {.01 + #[[1]]/0.1, #[[2]]/0.1}

Die Koordinaten von "Germany" sind laut Datensatz 51 und 9,
was ja innerhalb des Bildes liegen sollte (ich sehe aber keine gelben Bubble-Kugeln):



Der Datensatz dahinter:
Mathematica
TemporalData[TimeSeries, {{{0, 0, 0, 0, 0, 1, 4, 4, 4, 5, 8, 10, 12, 
  12, 12, 12, 13, 13, 14, 14, 16, 16, 16, 16, 16, 16, 16, 16, 16, 16, 
  16, 16, 16, 16, 17, 27, 46}}, {
TemporalData`DateSpecification[{2020, 1, 22, 0, 0, 0.}, {
    2020, 2, 27, 0, 0, 0.}, {1, "Day"}]}, 1, {"Continuous", 1}, {
  "Discrete", 1}, 1, {
  ValueDimensions -> 1, DateFunction -> Automatic, 
   ResamplingMethod -> {
    "Interpolation", InterpolationOrder -> 1}}}, True, 12.]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Primentus
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.02.2016
Mitteilungen: 1143
Aus: Deutschland
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2020-02-29


Hallo hyperG,

warum er keine Bubbles anzeigt, verstehe ich auch nicht ganz. Vielleicht sind in den Daten zu Deutschland diese Bubbles noch nicht enthalten? Bei China wie gesagt funktioniert es aber sehr gut.

Was man noch probieren könnte, ist, die Option GeoServer ganz wegzulassen oder dort einen anderen TileDataType (d. h. ein anderes Grafikformat) anzugeben und eventuell eine andere TileSize.

Bei mir zeigt er bislang aber ganz etwas anderes an, wenn ich die Eingabe genauso mache wie bei Dir:



LG Primentus



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 922
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-02


Doch Primentus, den Datensatz hatte ich ja im Beitrag 2 am Ende mit angegeben. Auch die Geo-Daten von 51 und 9 stimmten -> müssten also in der Mitte des Bildes erscheinen.

Aber wie schon gesagt, ist alles noch nicht ganz ausgereift. Meist funktioniert der 1. Ladeversuch auch nicht -> man muss dann mit Shift + ENTER den fehlerhaften Bereich "nachladen/nachberechnen".

Was mich am meisten ärgert: heute sind die Daten immer noch nicht aktualisiert -> also nur eine Werbe-Aktion.
Korrektur: nach Neuanmeldung kamen gegen 22:30 Uhr 2 neue Datensätze!

Was ich aber hinbekommen habe, sind die Bubbles!
Der Datensatz von Germany hat nur Country & kein Administrative...

nun OK mit Bubble-Size /250 und /30000:



Und die Daten-Kurve:



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 922
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-02


Eine Regression ist erst ab dem 25.2.2020 sinnvoll, da zuvor nicht genau kontrolliert wurde (für Deutschland):

1 16
2 17
3 27
4 46
5 69
6 100
7 157

ergibt z.B. für den schlimmsten Fall (ohne Isolierung der Kranken):
f(x) = 76.33974466*exp(0.02163119301*x*x)-63.95084939
     = 76.33974466*e^(0.02163119301*x*x)-63.95084939

www.gerdlamprecht.de/Roemisch_JAVA.htm
ergibt

und die (übertriebene) Steigungskurve dazu per
www.gerdlamprecht.de/Liniendiagramm_Scientific_plotter2.htm



Natürlich werden die Kranken isoliert, um so eine exponentielle Steigung zu verhindern :-)
 



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 922
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-02


Das deckt sich auch mit Wikipedia, denn
noch sehen die Kurven (Infektionen (kumuliert)
außerhalb der VR China) exponentiell aus:


Die Frage lautet also, wann das Wachstum nicht mehr exponentiell (besser:  "stärker als linear ansteigend")...
also wann die 2. Ableitung nicht mehr positiv...



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StephanK
Junior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.03.2020
Mitteilungen: 6
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, eingetragen 2020-03-03


Hallo hyperG,

Wenn ich Deinen Beitrag richtig interpretiere, dann ist der
25.02.2020 der Tag 1 mit 16 (erfassten) Infizierten,
26.02.2020 der Tag 2 mit 17 (erfassten) Infizierten,
.
.
.
02.03.2020 der Tag 7 mit 157 (erfassten) Infizierten.

Die Datenquelle ist das Robert-Koch-Institut, Fallzahlen gesamt, um jeweils 15:00 Uhr?


 

2020-03-02 19:32 - hyperG in Beitrag No. 5 schreibt:
Eine Regression ist erst ab dem 25.2.2020 sinnvoll, da zuvor nicht genau kontrolliert wurde (für Deutschland):

1 16
2 17
3 27
4 46
5 69
6 100
7 157

ergibt z.B. für den schlimmsten Fall (ohne Isolierung der Kranken):
f(x) = 76.33974466*exp(0.02163119301*x*x)-63.95084939
     = 76.33974466*e^(0.02163119301*x*x)-63.95084939

[…]
 



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 922
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-03


Die Robert Koch zahlen kommen 10:00 und 15:00 Uhr.

Die Grafik unter Beitrag 6 ("Resr der Welt") gelöscht?! -> OK dann nicht.

Mit der Isolation der Erkrankten und den neuen Robert-Koch-Zahlen (8. Tag 196) ergibt sich die bessere Näherung (grün) gegenüber gestern (rot):



Vergleiche auch hier.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 922
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-04 17:44


Wow, meine letzte Näherungsfunktion stimmt aktuell sehr gut mit der Wirklichkeit überein!
f(x)=31.835245*pow(x,1.5)-98.58717305*x+101.0693112*pow(x,0.5)-18
    =31.835245*x^1.5     -98.58717305*x+101.0693112* x^0.5    -18

Der Iterationsrechner rechnet das online vor:


Da Robert Koch Institut heute etwas hinterher ist, hier eine schnellere Quelle: interaktiv.waz.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/


Bin gespannt, ob dieses "gebremste Wachstum" (durch Isolation) morgen auch noch diese "etwas kleiner als Exponentiell" Funktion entspricht.
Die Vorhersage für morgen also: 323 Erkrankte (ohne Abzug der "wieder gesund").




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 922
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.10, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-05 18:25


Ich liege zwar mit der Näherungsformel noch im Bereich, aber die Quellen driften heute doch stark auseinander:
Während RKI bis 10:00 Uhr noch 262
anzeigte, hat der Coronavirus Monitor kurz nach 16:00 Uhr schon die
482 erreicht:
Min-Quelle Vorhersage Max-Quelle
Min-Quelle | Vorhersage | Max-Quelle
262        |     323    |  482

Das scheint mir ein Zeichen dafür, dass die Eingrenzung der Erkrankten außer Kontrolle gerät und wir in Richtung exponentielle Ausbreitung geraten (so wie der Virologe mit seiner Aussage "70% werden es bekommen" vorhersagte).

RKI hat weit nach 18:00 Uhr immer noch keine Zahlen für 16:00 Uhr???



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 922
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.11, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-05 19:06


Den kleinen "Ausbruch von heute" kompensiere ich mal mit einer erf() Funktion am "linearen Anteil", was folgende verbesserte Näherungsfunktion ergibt:
f(x)=31.835245*pow(x,1.5)-98.58717305*(2/3-erf(x-10.49)/3)*x+101.0693112*pow(x,0.5)-18

Iterationsrechner :


und Plotter zeigt per "erf", dass dieser "Ausbruch" übermorgen hoffentlich kompensiert werden kann (und es wieder mit leichtem Rückgang zu rechnen ist (grüne verbesserte Näherungskurve):




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
hyperG
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.02.2017
Mitteilungen: 922
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.12, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-09 22:33


Da man in den Medien immer wieder von "exponentieller Ausbreitungsgeschwindigkeit" hört, hier meine verbesserte Näherungsformel, die jetzt schon etwa 14 Tage stimmt:
f(x)=31.835245*pow(x,1.5)-98.58717305*(4/5-erf(x-10.7)/5)*x+101.0693112*pow(x,0.5)-18

Natürlich sah es am 4. und 5.3.2020 mal kurzzeitig exponentiell aus, weil viele aus Italien kamen, aber über 14 Tage gesehen ist das nicht mal quadratisch { pow(x,1.5) = x^1.5 }.

Iterationsrechner ergibt:



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
hyperG hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP, that seems no longer to be maintained or supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]