Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Tetris
Mathematik » Finanzmathematik » Yield to Maturity
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Yield to Maturity
MatheAthlet
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 19.06.2019
Mitteilungen: 42
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2020-07-14 20:35


Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem. Und zwar soll ich die Effektivverzinsung, sprich die Yield to Maturity für bis zu 2 Jahren berechnen können und dies per Mitternachtsformel.
Dabei hänge ich nun leider etwas fest.
Ich habe ja die Formel

fed-Code einblenden

Für 2 Jahre ergibt sich die Formel dann zu

P = Kupon/(1+YTM) + (Kupon+FV)/(1+YTM)^2

Wie muss ich die Formel nun umstellen, um mit der Mitternachtsformel YTM zu berechnen?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe :)



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
thureduehrsen
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 13.11.2007
Mitteilungen: 722
Aus: Kiel, Deutschland
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2020-07-14 20:41


Hallo MatheAthlet,

Brüche gleichnamig machen, umstellen, Nenner wegschaffen, Mitternachtsformel anwenden?

Oder verstehe ich hier etwas komplett falsch?

mfg
thureduehrsen



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
MatheAthlet
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 19.06.2019
Mitteilungen: 42
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2020-07-14 20:49


Danke dir schon mal.

Wenn ich die Formel für den 2 Jahre Fall umforme bekomme ich dann ja

P = Kupon/(1+YTM) + (Kupon+FV)/(1+YTM)^2

= fed-Code einblenden
fed-Code einblenden

Meintest du das so?



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
Er/sie war noch nicht wieder auf dem Matheplaneten
thureduehrsen
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 13.11.2007
Mitteilungen: 722
Aus: Kiel, Deutschland
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2020-07-14 22:46


Hallo,

nein, eigentlich nicht.

Ich meine eher so etwas wie:

In der Gleichung \[p=\frac{k}{y+1}+\frac{k+f}{{{\left( y+1\right) }^{2}}}\] ersetze y+1 durch z, erhalte
\[p=\frac{k z+k+f}{{{z}^{2}}}\] nach Gleichnamigmachen der Nenner, sodann
\[p\, {{z}^{2}}=k z+k+f\] sodann bringe alle Terme mit z auf eine Seite und löse die sich ergebende quadratische Gleichung.

mfg
thureduehrsen



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]