Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Curufin epsilonkugel
Analysis » Funktionen » Corona-Abstand in einer Warteschlange
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Schule Corona-Abstand in einer Warteschlange
Chocohuna
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 05.02.2016
Mitteilungen: 51
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2020-08-04


Sei n die Anzahl der wartenden Personen in der Schlange.
S = 0,26 m ist die durchschnittliche Personenschuh-Größe der BRD.
l die Länge der Warteschlange [m]. Wobei der erste und der letzte Schuh nicht mitgezählt werden (die Warteschlange wird gemessen vor dem letzten Wartenden und hinter dem Vordersten in der W-Schlange).

Dann gilt:
l = (n-1) * 1,5 m + (n-2) * 0,26 m.

Und es folgt dann:
y = 1,76 x + 2,02   (wobei l=y und n=x)

Die Nullstelle von l lautet: x = 1,15. Daher gilt die Formel nur für n>=2.

Nun zur Frage:
Kann ich die Formel auch in geschlossener Form angeben, so dass n>=0 erfüllt wäre? Dank.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1341
Aus: Brennpunkt einer Parabel
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2020-08-05


Hallo

Wie lautet die Orginalaufgabe?

In meinen Augen macht die ganze Rechnung nur für n>=2 Sinn. Bei n=0 und n=1 macht Abstand kaum Sinn.

PS: in der Funktionsgleichung stimmt das Vorzeichen des Absolutglieds nicht.

Gruß Caban



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Chocohuna
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 05.02.2016
Mitteilungen: 51
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2020-08-18


Hallo,
ich hab die Aufgabe damals selbst erstellt.
Eine Warteschlange gibt es eigentlich erst ab n>=2. Aber ich wollte gerne wissen, ob es zusätzliche Terme gibt, so dass für n=0 und n=1 null herauskommt.

Ich denke man kann hier die delta-Distribution gewinnbringend verwenden.
Daher lautet meine Formel für n>=0:

fed-Code einblenden



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
lula
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.12.2007
Mitteilungen: 11186
Aus: Sankt Augustin NRW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2020-08-18


Hallo
 Wieso ist der Abstand in der Schlange von Schuh hinten zu Schule vorne gemessen? Das hat wenig mit Abstand dicke Person zu dicker Person zu tun. Fir Detafunktion einzuführen nur um zu sagen f=0 für n=0,1 ist nicht sehr sinnvoll.
lul


-----------------
Mein Leben ist zwar recht teuer,  aber dafür bekomm ich jedes Jahr umsonst eine Reise einmal um die Sonne



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Chocohuna wird per Mail über neue Antworten informiert.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]