Matroids Matheplanet Forum Index
Forumbereich moderiert von: Wally haerter
Gewöhnliche DGL » Systeme von DGL » Unabhängigkeit der Wronski-Spaltenvektoren
Druckversion
Druckversion
Universität/Hochschule J Unabhängigkeit der Wronski-Spaltenvektoren
Phoensie Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Mitglied seit: 11.04.2020, Mitteilungen: 251, aus: Muri AG, Schweiz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum ersten Beitrag
Themenstart: 2020-10-22
\(\begingroup\)\(\newcommand{\N}{\mathbb{N}}             % Natürliche Zahlen \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}}             % Ganze Zahlen \newcommand{\Q}{\mathbb{Q}}             % Rationale Zahlen \newcommand{\R}{\mathbb{R}}             % Reelle Zahlen \newcommand{\C}{\mathbb{C}}             % Komplexe Zahlen \newcommand{\ord}{\mathrm{ord}}         % Gruppenordnung \newcommand{\indep}{\perp \!\!\! \perp} % Stochastische Unabhängigkeit (Symbol)\)
Hallöchen miteinander!

Wir betrachten eine gewöhnliche Differentialgleichung mit homogenem Fundamentalsystem $\{\varphi_1,\ldots,\varphi_n\} \subset$ von Funktionen $I \to \mathbb{R}$, mit $I \subseteq \mathbb{R}$.

Definition. Die Wronski-Matrix der Abbildungen $\varphi_1,\ldots,\varphi_n:I \to \mathbb{R}$ sei die $n \times n$-Matrix
\[
    \begin{align*}
        W(\varphi_1,\ldots,\varphi_n)(t)
        :=
        \begin{pmatrix}
            \varphi_1 & \cdots & \varphi_n \\
            \dot{\varphi}_1 & \cdots & \dot{\varphi}_n \\
            \vdots & \ddots & \vdots \\
            \varphi_1^{(n-1)} & \cdots & \varphi_n^{(n-1)} \\
        \end{pmatrix}
    \end{align*}
\]
Aufgabe: $W(\varphi_1,\ldots,\varphi_n)(t)$ ist invertierbar für alle $t\in I$.

Beweisansatz.
Um zu zeigen, dass die Spaltenvektoren linear unabhängig sind für ein gegebenes $t \in I$, soll ich die Evaluationsabbildung $\mathrm{eval}_t: \mathcal{L}_{\mathrm{hom}} \to \mathbb{R}^n$, definiert durch
\[
    \begin{align*}
        \mathrm{eval}_t(\varphi) = \left(\varphi(t),\dot{\varphi}(t),\ldots,\varphi^{(n-1)}(t)\right)
    \end{align*}
\] betrachten.

Für die Linearkombination der Spaltenvektoren setzen wir
\[
    \begin{align*}
        \sum_{k=1}^n \lambda_k(t) \mathrm{eval}_t(\varphi_k) = 0
    \end{align*}
\] mit Koeffizienten $\lambda_k: I \to \mathbb{R}, \forall k.$ Zu zeigen ist nun, dass hieraus $\lambda_1(t) \equiv \ldots \equiv \lambda_n(t) \equiv 0$ folgt.

Doch wie mache ich das?
\(\endgroup\)


Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Phoensie hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]