Matroids Matheplanet Forum Index
Forumbereich moderiert von: Spock
Physik » Optik » Longitudinalwellen
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Universität/Hochschule Longitudinalwellen
Rene_21 Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Mitglied seit: 02.05.2014, Mitteilungen: 257
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum ersten Beitrag
Themenstart: 2020-10-31

Hallo und schönen Samstag,

eine Frage die mich nun schon einige Zeit beschäftigt ist folgende:

Warum sind die spektralen Eigenschaften eines Lasers durch Longitudinalwellen/Longitudinalmoden gegeben, beziehungsweise, warum entstehen in einem Fabry-Pérot Interferometer eigentlich Longitudinalwellen ?



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
lula Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Mitglied seit: 17.12.2007, Mitteilungen: 11186, aus: Sankt Augustin NRW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum ersten Beitrag
Beitrag No.1, eingetragen 2020-10-31

Hallo
 kannst du zitieren wo du das mit den Longitudinalwellen her hast? Mir ist das noch nie vorgekommen.
lula


-----------------
Mein Leben ist zwar recht teuer,  aber dafür bekomm ich jedes Jahr umsonst eine Reise einmal um die Sonne



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
traveller Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Mitglied seit: 08.04.2008, Mitteilungen: 2614
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum ersten Beitrag
Beitrag No.2, eingetragen 2020-10-31

Alle elektromagnetischen Wellen, insbesondere Licht, sind Transversalwellen und nie Longitudinalwellen.

LongitudinalMODEN gibt es aber sowohl bei Longitudinal- als auch bei Transversalwellen.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Spock Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Mitglied seit: 25.04.2002, Mitteilungen: 8120, aus: Schi'Kahr/Vulkan
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum ersten Beitrag
Beitrag No.3, eingetragen 2020-11-01

Hallo!

Vorsicht mit der Aussage, "es gibt keine (nie) elektromagnetische Longitudinalwellen", die ist so nicht richtig, und gilt nur im Vakuum (ladungsfreier Raum), bzw. nur dort, wo die Divergenz des elektrischen Feldes verschwindet. In Plasmen und anderen Leitern (Hohlleiter, Glasfasern, anisotrope Medien, usw.) existieren sehr wohl elektromagnetische Longitudinalwellen, i.e. Wellen, bei denen nichtverschwindende Komponenten der elektromagnetischen Felder in Ausbreitungsrichtung zeigen.

"Longtudinalmoden" ist wieder etwas anderes, das steht richtig in Beitrag No.2

Grüße
Juergen



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Spock Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Mitglied seit: 25.04.2002, Mitteilungen: 8120, aus: Schi'Kahr/Vulkan
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum ersten Beitrag
Beitrag No.4, eingetragen 2020-11-01

Hallo!

Hatte ich oben vergessen zu erwähnen: Wer etwas detaillierter über elektromagnetische Longitudinalwellen nachlesen möchte, der schaue in das sehr gute und unbedingt empfehlenswerte Skript von

Franz Wegner: "Klassische Elektrodynamik",

hier

zu finden.

Grüße
Juergen



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
traveller Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Mitglied seit: 08.04.2008, Mitteilungen: 2614
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum ersten Beitrag
Beitrag No.5, eingetragen 2020-11-01

Da scheint es mir aber etwas Definitionsfrage zu sein, ob man dies überhaupt als "elektromagnetische Welle" bezeichnen sollte, Wikipedia etwa sagt:

"Maxwell's equations lead to the prediction of electromagnetic waves in a vacuum, which is strictly transverse waves, that is, the electric and magnetic fields of which the wave consists are perpendicular to the direction of the wave's propagation. However plasma waves are longitudinal since these are not electromagnetic waves but density waves of charged particles, but which can couple to the electromagnetic field."

Wie auch immer, OP hatte sicher nicht sowas im Sinne.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Spock Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Mitglied seit: 25.04.2002, Mitteilungen: 8120, aus: Schi'Kahr/Vulkan
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum ersten Beitrag
Beitrag No.6, eingetragen 2020-11-01

Hallo traveller,

Du solltest das vielleicht nochmal in einer etwas seriöseren Literatur nachlesen, nicht unbedingt bei Wiki, :-)

Die Definition "transversal" ist eindeutig, und Transversalität gilt nur dann, wenn
fed-Code einblenden

Und wenn Dir Plasma nicht gefällt, denke an Wellenleiter, Laserresonatoren o.ä., auch dort sind elektromagnetische Wellen nicht nur transversal! Das läßt sich zeigen, indem man die Wellengleichung unter der Bedingung nicht-verschwindender Divergenz des elektrischen Feldes löst.

Unter Umständen meint Rene_21, wenn er im Themenstart von Laser oder Fabry Perot Resonatoren spricht, lediglich Longitudinalmoden.

Grüße
Juergen



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Rene_21 hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]