Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von viertel
Mathematik » Geometrie » Beweis Menelaos
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J Beweis Menelaos
Rurien9713
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.11.2020
Mitteilungen: 207
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2021-02-23 18:13


Hallöchen zusammen!

Kann mir jemand bei folgender Frage helfen:

Eine Gerade g schneide die Verla ̈ngerungen der drei Seiten eines Dreieck ABC, nicht jedoch die Dreiecksseiten selbst. Formulieren und beweisen Sie den Satz von Menelaos fu ̈r diesen Fall. Machen Sie eine Skizze. Benutzen Sie Lote von den Eckpunkten des Dreiecks auf die Gerade g als Hilfslinien.

Ich denke, dass man hier die Strahlensätze nutzen sollte, doch weiß nicht, ob bspw. noch Hilfslinien nötig sind?

Würde mich über Hilfe freuen.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Rurien9713
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.11.2020
Mitteilungen: 207
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, vom Themenstarter, eingetragen 2021-02-23 18:26


Also ich habe es mithilfe der Strahlensätze gelöst.

Ich habe allerdings nicht die Lotpunkte dafür verwendet. Weiß jemand, ob man diese hier noch einbauen könnte?



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 6090
Herkunft: Rosenfeld, BW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2021-02-23 18:33


Hallo,

es wäre hier wie bei deinen anderen Fragen ungemein hilfreich, wenn du deine 'Lösungen' nicht nur in Form von (missverständlichen) Texten posten würdest, sondern ausführliche Zeichnungen dazu präsentieren könntest.

Man muss es mal wieder loswerden: der Matheplanet ist kein Chatroom sondern ein ernsthaftes Fachforum. Dementsprechend sollte man sich die notwendige Zeit nehmen die es braucht, um mit der gebotenenen Gründlichkeit vorzugehen.


Gruß, Diophant



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Rurien9713
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.11.2020
Mitteilungen: 207
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2021-02-23 18:42


Ich habe es gelöst, indem ich einmal Punkt A als Scheitel verwendet habe und dann den 1.Strahlensatz angewandt habe und einmal Punkt C als Scheitel für den Strahlensatz.

Daraufhin habe ich nur noch in meine Zielgleichung eingesetzt und somit 1 erhalten.

Danach habe ich die Rückrichtung gezeigt, indem ich gezeigt habe, dass Punkt M´identisch ist mit M und somit eindeutig.

Nun ich hoffe, dass ich meinen Lösungsvorgang ausführlich genug beschrieben habe :)

Meine Frage ist einfach nur, ob ich etwas ändern müsste an meinem Lösungsvorgang, wenn ich dies mithilfe der Lotfußpunkte machen wollen würde?



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kuestenkind
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.04.2016
Mitteilungen: 1945
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2021-02-23 20:10


Huhu Rurien9713,

nein - leider nicht. Es fehlt z.B. immer noch ein Bild. Woher sollen wir wissen, wo bei dir die Punkte M und M' liegen? Wie lautet deine Zielgleichung? usw.

Also bitte - zeige doch das, was in der Aufgabenstellung steht: Ein Bild, deinen formulierten Satz und den Beweis.

Gruß,

Küstenkind



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Rurien9713
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.11.2020
Mitteilungen: 207
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2021-02-23 22:45


Hallo leider kann ich kein Bild hochladen und daher nur beschreiben.

Mit M ist der Punkt M aus der Definition des Satzes von Menelaos gemeint und mit M‘ möchte ich einfach zeigen, dass M eindeutig ist.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Rurien9713 hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Rurien9713 hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]